Leckbeiss-Juckreiz,Dermatitis?Psyschologische Störung

  • Ersteller des Themas Mariundlucy
  • Erstellungsdatum

Mariundlucy

Registriert seit
28.04.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo ihr liebe, hab mich mal hier angemeldet weil ich mit meine Menschen Gehirn nicht weiter komme u mir so recht keiner Helfen möchte bzw kann ob jetzt Internet, Freunde oder Familie zbw auch Arzt.

Vorsicht Lang☹️

Habe eine Tricolour Hauskatze 14,5 Jahre alt, sie ist mit 6 Wochen als Kitten zu mir gekommen. Damals vom Bauerhof gerettet.
Sie ist eine reine Whg Katze, Balkon Terasse und Garten lehnt sie ab.
Sie lebt mit uns also mir und meinem Mann auf 120qm.
Sie kennt andere katzen mag sie nicht.
Habe 2006/2008 /2010 jeweils versucht mit einem Kater und einer Katze aus dem Tierheim als Zweitkatze das ist gründlich nach hinten gegangen sie hat alle gehasst, gejagt und nicht akzeptiert. Sie ist Sterilisiert. Früher war sie 6-8 std alleine. Jetzt seit September 2017 gar nicht mehr alleine. Ich bin Schwanger im 8 Monat.
Ihr Charakter wurd ich als scheu, ängstlich gegend über Fremden bezeichnen, zu uns ist sie lieb u kommt auch täglich zu uns.Fremde Faucht sie an und haut dann ab, meist in ihren Versteck.
2014 hatte sie sich den Bauch vorder/hinter Pfoten und Knie weg geleckt, 1 Haustierarzt meinte nicht viel und gab ihr fast 6 Monate lang Cortisonspritzen.
Das wollte ich auf dauer nicht, ich bin selber in der Medizin tätig ich weiß das es ja ein grund geben muss. Muss dazu sagen das der Juckreitz hörte während den Cortsonspritzen dann auf dann. Nach dem absetzten der spritzen fing es wieder an.Der zweite Neue Arzt hatte mich dann mal ernst genommen sie sediert und Abklatschproben, Pilz, Flöhkot,Zecken untersucht und Blut abgenommen es zu Laborklin geschickt. Heraus kam sie wäre auf Mais allergisch. Royal canim Hyperallergic umgestellt und es hielt 4 Jahre.
Jetzt geht das wieder los.
Ich muss dazu sagen das sie sich in Januar sehr verändert hatte. Sie bemerkt das was los ist mit mir. Der Bauch wächst alle freuen sich. Keine Neuen Möbeln , Kinderzimmer was jetzt noch Göstezim ist darf sie eh nicht rein, will sie gar nicht. Wir haben sonst nichts verändert oder neu.Zum Arzt gegangen wieder Cortisonspritze aufgrund des Leckbeis Juckreiz bekommen. Danach ca.2-3 Wochen ging es berg ab.
Erbrechen, schlechte Laune, lies sich nicht Anfassen oder streicheln.Schlief sehr viel. Hatte ein Schmerzerfülltes Gesicht u ab und zu löcherte sie Wände bzw Gegenstände Depressiv an ohne auf ihr Namen zu reagieren.Sie Schmatze sehr oft in jeder Gelegenheit.
Als eine Nachbarin aufeinmal im Flur des Hauses stand griff meine Katze sie an. Ohne Vorwarnung und zum Glück nur ein Kratzer aber dafür habe ich es abgekommen weil ich sie von meiner Nachbarin weg riss.
Muss dazu sagen Nachbarin ist auch Schwanger.
Am nächsten Morgen ging ich zum neuen Arzt.
Der röngte sie ab Adomen heraus kam letzte Wirbel der wirbelsäule entzündliche Arthrose mit Bandscheibenschaden und eine verdickte Magenschleimhaut im sinne Magenschleimentzündung( wahrscheinlich Futtermittelallergie u davon kommt die Übelkeit /Schmatzen???)
Blut wurde auch genommen alles top außer zwei werte u diese habe ich leider nicht tmehr im Kopf weil es mir Telefonisch mitgeteilt worden ist( Tierärztin ist bis 01.05 im Urlaub)
Sie bekam Metacam dieses gab ihr jedoch nur3-5 Tage weil sich ihr Zustand um 101% zugünsten positiv meiner Katze änderte.
Ich studierte wie ich ihr helfen könnte wegen dem Schmatzen also sodbrennen bzw. Übelkeit und holte Amerik.Ulmenrinde, diese gab ich ihr morgens 30min vorm essen dazu noch Gastricomeel 2x am Tag mit dem Essen dann.
Besserung von alle Symtomen, kein Erbrechen kein Durchfall sie hat auch deutlich mehr Hunger aber trinkt wirklich sehr wenig am Tag deswegen führe ich im Feuchtfutter immer 1-2ml wasser hinzu.Urin und Kot super.
Habe von Royal Canim auf Hills z/d Sensitiv umgestellt und Feuchtfutter Food Print, Dm Dein Bestes( 60% mit Fleischanteil) das mag sie sooo gern.

Jetzt wurde der Juckreiz bzw Leckbeis attacke so heftig das ich zum Arzt ging ein vertetungsarzt u der gab ihr Dexa0,5 subcutan soll nur2-3 Tagen wirken bis meine Ärztin wieder da ist.
Katze war an den Tag der spritze total aufgewühlt miaute, hat sich dann an den wassernapf gestellt u diesen leer getrunken ca.150ml
Am nächsten Tag wie immer, Katzenleben Hunger pipi spiel mit mir u lass uns kuscheln.
Dritte Tag heute gehen teilweise der Leckbeis Juckreis Kreislauf weiter aber noch gechillt, nach dem Essen habe sie sich erbrochen alles! Und jetzt schläft sie.
So meine Frage! Was soll ich noch machen was soll ich noch tue .
Hat sie vielleicht ne neue Allergie? Ist sie so drauf weil ich schwanger bin? Den das meinte der Vetretungsarzt auf grund das ihre Bezugsperson bin.
Ich bin total Ratlos und erkenne meine Maus nicht. Ich weis das sie nicht mehr 4 ist mit ihren fast 15 Jahren muss ich mich halt drauf einstellen das sie Alt wird und paar wehwehen kommen aber ich will nicht das sie leidet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.103
Gefällt mir
6
Ort
NRW
Hallo und herzlich willkommen. :wink:

es könnte sich tatsächlich um eine Futtermittelallergie handeln.

Hast du mit deinem Tierarzt mal über eine Ausschlussfütterung gesprochen ?

Ich würde zunächst einmal kein Trockenfutter füttern und auf ein Nassfutter umsteigen das nur ein Protein enthält. Sind meistens exotische Sorten z.B. Känguru oder Pferd... es gibt verschiedene Hersteller ich habe nur Erfahrung mit Ver Concept. Schau mal hier https://www.vet-concept.com/für-die-katze/nassnahrung/katzenmenünbsp;sana-pferd. Die Bescheinigung bekommst du problemlos bei deinem Tierarzt.

Ich schaue mal ich meine es gab da einen Tread wo noch andere Futterhersteller empfohlen wurden.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Hallo Mari
Herzlich willkommen hier im Forum , dashört sich wirklich nicht schön an was du mit Lucy erlebst ..

Ich kenne diese leck/beiß Attacken von unserer Nuri und habe alle Untersuchungen die du mit Lucy hattest auch durch
Bei Nuri stellte sich heraus , das sie immer wieder Milben hat , die aber nie
optisch oder Mikroskopisch nachgewiesen werden konnten .
Aber sie reagiert auf das Spoton Stronhold ... insgesamt 3 mal im Abstand von jeweils 14 Tagen gegeben und das lecken und beißen hört auf .

Das hält etwa 6 Monate und dann geht’s wieder los , also sofort wieder
2mal Hintereinander Stronghold..

Was aber Bei dir anders ist ist das sie den Bauch kahl lekt , das hört sich nach

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Psychogene_Leckalopezie_der_Katze

Oder nach dem : Eosinophiler Granulomkomplex an
http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=37

Das wird hier gut beschrieben, Nuri wurde auch darauf getestet mit leicht
Positivem Ergebnis , die dafür nötige Cortisonbehandlung brachte aber keine
Besserung .
Vorsichtshalber , habe ich nun kein Futter mehr mit Getreide Zusatz , und vermeide auch jegliches Geflügelfutter, das wollten wir testen bevor das Spot on
gewirkt hat
Warum das Spot on bei ihr wirkt , weiß ich nicht ganz genau, es scheinen wohl
Tatsächlich Milben zu geben die nicht nachweisbar sind .

Ich denke du wirst auch weiter probieren müssen, solltest aber auch eine dauerhafte Cortisonbehandlung in Erwägung ziehen .
Die Miezen vertragen Cortison sehr gut , auch in dauerbehandlung .
Werder Leber noch Nieren weisen bei langjährigen Behandlungen Schäden auf .
Meist beginnt man mit Spritzen und steigt dann um auf Tabletten .

Hier ein Bild von Nuri vor ihrer Stronhold Behandlung.

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fabload.de%2Fimg%2F157a9cc132734a539531d27u7y.png&hash=78199e52e2ce47efc7f5fbbf188c0ded
 

Bejo

Guest
Hallo Mari,

Neben allen schon anderen Gedanken zu deinem Problem, als du beschrieben hast, dass sie sonst kaum etwas trinkt und dann 150 ml auf einmal, kam mir die mögliche Entwicklung eines Cortison bedingten Diabestes in den Sinn. Wurde der Langzeitzucker auch kontrolliert? Hier kannst du über Katzendiabetes und ihre möglichen Folgeerkrankungen nachlesen. Vielleicht helfen diese Informationen auch weiter. http://www.katzendiabetes.info/profile.php

Deine Katze reagiert möglicherweise schon auf deine Schwangeschaftshormone. Vielleicht könnte ein guter Tierheilprakriker sie noch begleitend unterstützen?

Hoffe ihr findet bald die Ursache. Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bejo

Guest
Bestimmt braucht Mari ein wenig Zeit alle Gedanken und Vorschläge sacken zu lassen... nachzulesen... zu recherchieren und Zeit zum Schreiben muss man ja auch haben 🤗 Üben wir uns noch etwas in Geduld 😺
 

Mariundlucy

Registriert seit
28.04.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben

Hallo ihr lieben ,entschuldige mich das ich euch nicht sofort antworte. Habe ein Wlan problem u hatte kaum GB und das laden dauert so lange. Hab endlich GBs und kann euch auch mal antwort.
Also das mit dem Trinken war wirklich nur nach der spritze am donnerstag so kurz nach 2-3 std nach der Spritze am nächsten Morgen etwas noch aber keine 150 ml jetzt ist das problme das sie genauso wenig trinkt.
Dafür leckt beist und rumpft sie sich munter weiter immer der Bauch der schon sehr Rot ist ab und an bekommt sie nen juckreiz dann kratzt sie sich am kinn oder seitlich im Gesicht und leckt sich am Rücken aber dieses Beißen und rupfen ist immer Bauch innen Oberschenkel und innenpforten. Ich versuche dann sofort sie abzulenken und zu spielen aber lucy zieht dann weiter und geht dann ins Katzenzimmer und macht da munter weiter. Bin total verzweifelt weil man echt schon zusehen kann wir es schlimmer wird, heute hat sie nur die ulmenrinde bekommen gegessen hat sie bis jetzt noch nichts und durchfall war auch heute in der Toilette. Morgen ist der Arzt wieder da dann besorg ich erstmal das Blutbild wenn sie uns da nicht helfen kann muss ich zu ein anderen arzt der auf Dermatologie macht.
Hab schon ein Tierpraktiker im Kopf. Die wollen ja erstmal das die katze Organisch und Körperlich untersucht werden bevor man mit Hömopathie umstellt.

Desto mehr ich mich überall einlese merke ich das meine katze eigendlich alles habe könnte sogar ein Pankreastumor.
Und natürlich kann das alles aufjören wenn das Kind da ist und ich keine Hormone habe. Sie meidet mich ja in diesen sinne ja nicht kommt auf Schoß kuscheln, schläft am Fussende ab und an auch neben meinem Bauch wenn ich links liege.

Feuchtfutter vet concept pferd/straus ab und an Dm dein Bestes 60% Fleisch( sie liebt es wurd amliebsten sich da rein setzen)
Wasser jeden tag frisch( volvic) krahnwasser ist leider bei uns nicht so gut
Morgens 3ml Ulmenrinde (wg.Magenschleimverdickung seit 05.04 )
Morgens Gastricumeel 1x ins Futter
Abends Gastricumeel 1x ins Futter

2014 Laborklin allergie Mais damals mit Royal Canim Hyperallergic gut einstelltet
Kinnakne ( evtl. Esophiner Granolom? Weil sie ab und an ne kleine vorlippe hat)
 

Mariundlucy

Registriert seit
28.04.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Du solltest vielleicht auch einmal FORL in Betracht ziehen schau dir mal düsen Bericht an http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19730.

Ich habe ihn in einem anderen Tread in einem Beitrag von Waldi gefunden und finde ihn äußerst interessant.


Liebe Flosi danke für deinen Beitrag, ich heule gerade weil das alles auf nämeine Katze trifft!
Wie kann man das herausfinden? Soll ich mein Arzt mal damit konfrontieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
hallo Mari ::w
Bevor du total verunsichert wirst , könnte es dir helfen eine Liste zu erstellen

Schreib untereinander alle hier angesprochenen Möglichen Erkrankungen auf

Dann streiche diejenigen die schon untersucht und Ausgeschlossen wurden

Die übrigen zeige deinem TÄ und bitte ihn , dazu die nötigen Untersuchungen
zu machen oder machen zu lassen ..
Nur so wirst du herausbekommen was deiner Lucy fehlt ,

An eine Reaktion auf deine eigene Hormonumstellung kann ich nicht recht glauben , dagegen spricht , daß die Kortisonspritzen geholfen haben , das
deutet eher auf Eosiophylen Granulomkomplex ,
Zumindest sind die Sympthome genauso wie dort beschrieben


Der Eosinophile Granulom-Komplex setzt sich aus 3 Krankheitsbildern zusammen: Dem sogenannten eosinophilen Plaque, dem eosinophilen Granulom und dem indolenten Geschwür, die auch in Kombination miteinander und mit der FSA auftreten können.

Hier nochmal der Link
http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=37
 
Zuletzt bearbeitet:

Mariundlucy

Registriert seit
28.04.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Hallo Mohrle,

Ok gut diese liste habe ich jetzt für die Ärztin erstellt
-Januar 2018 angefangen mit Lecken ohne Futterumstellung
-Bauch,Vorder/Hinter innen Seiten Fell abgebrochen/rausgerissen
-Kinnakne seit Jahren
-Cortison hilft gegen den Juckreiz
-seit letztes Jahr Okt 17 Durchfall nicht durchgehend
-Erbrechen seit letztes jahr auch nicht Durchgehend mal mit Futter mal ohne
-zuckend im Leichtschlaf ( gern Video)
-leichtes Kopfzittern seit gestern (30.04.18) ( gern video)
-Trinkt wenig
-isst wenn überhaupt nur 100g dose am Tag
12 std schlaf davon 4 std Leckbeistrieb tag verteilt.
Ist hier eine neue Futtermittelunverträglichkeit erkennbar oder handel sich um
Das Eosinophile Granulom komplex?
Welche Therapiemöglichkeiten, Untersuchungen??




Katze ist nicht allein im Haus ich bin da u mittlerweile ist meine Katze genervt von mir weil ich sie immer hindern will sich noch mehr wunden anzutuen.

Eine Frage habe ich da sie kaum erbricht das letzte mal Sonntag nur futter keine Haare, wo sind die aufgeleckten bzw ausgerupften Haare hin?
Vielleicht auch ein Grund warum sie eine Verdickte Magenschleimhaut hat?
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.103
Gefällt mir
6
Ort
NRW
Liebe Flosi danke für deinen Beitrag, ich heule gerade weil das alles auf nämeine Katze trifft!
Wie kann man das herausfinden? Soll ich mein Arzt mal damit konfrontieren?
Hallo Marie,

du kannst es bei einem Tierarzt feststellen lassen der digitales Zahnröntgen anbietet schau mal hier nach da kannst du einen in deiner Nähe finden http://tierzahnaerzte.de/

Ich würde deinen Tierarzt darauf auf jeden Fall ansprechen. Vielleicht machst du noch einen neuen Tread dazu auf hier im Forum gibt es sicherlich einige Leute die dir da auch noch wichtige Tipps geben können.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Forl mit Digitalröntgen feststellen zu lassen ist sicher die beste Idee
Nur sind die Tierzahnärzte nicht sehr dicht vertreten , zumindest hier m Süden , ich muß ca 100 km fahren um einen zugereichten ..

Dazu sollte gesagt werden das die Dig. Röntgenaufnahme zwischen
300 u. 400 € kostet

Also denke ich , daß zunächst ein guter Tierarzt einen Verdacht auf Forl
Ansprechen sollte ::?
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.103
Gefällt mir
6
Ort
NRW
Forl mit Digitalröntgen feststellen zu lassen ist sicher die beste Idee
Nur sind die Tierzahnärzte nicht sehr dicht vertreten , zumindest hier m Süden , ich muß ca 100 km fahren um einen zugereichten ..

Dazu sollte gesagt werden das die Dig. Röntgenaufnahme zwischen
300 u. 400 € kostet

Also denke ich , daß zunächst ein guter Tierarzt einen Verdacht auf Forl
Ansprechen sollte ::?

Ich kann mich Mohrle nur anschließen. Ich würde auch zuerst deine Tierärztin darauf ansprechen.

Ich musste mit meinem Katerchen zum Glück noch nie zum Zahntierarzt hatte mal in der Liste geguckt und gesehen das ich einen hier habe in nur 15 km Entfernung. Dafür sind die Kliniken bei mir alle weiter weg.
 

Mariundlucy

Registriert seit
28.04.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
So leute jetzt melde ich mich mal zurück.
Magen bzw erbrechen und so haben wir momentan gut in griff. Magenschleimhaut verdickung ist entweder durch die Futtermittelallegie von 2014 entsanden odee durch das ständige auflecken/auftfressen der Haare.Aber dafür bekommen wir das Lecken und Rausrupfen der Haare nicht im Griff.Sie sieht mittlerweile aus wie ein Schubbelhuhn🤨bezeichnung von meinem Mann er meinte es nur süß. Siehe Fotos
Pilzkultur wurde gemacht dauert noch aber es sieht nicht nach einen Pilz aus. Milbentest wurde gemacht negativ. Jetzt tippen 2 Ärzte auf Pyschische Störung bzw FSA also sie tut sich das selber an weil sie Unglücklich ist bzw Angst hat mich zu verlieren( bin ja im 9 Monat ssw)
Eine unfangreichen Futtermittelallergie Test lehnen beide Ärzte ab weil der nicht genau ist u da ich ja seit 6 wochen mit nur einer Proteinquelle futter sollte ich noch weitere 6 wochen warten weil es wohl bei älteren Katzen schon bis zu 3 Monate dauern könnte bis alle Allergene aus dem Körper sind.Blut wurde auch abgenommen warte ich auch drauf. Nach einen EG siehts nicht aus.
So meine Frage wo sind die Haare die meine Katze sich ständig rausreißt u aufleckt? Sie erbricht ja keinen Haarballen. Hab schon paste gekauft aber nix🤨was mir aufgefallen ist das sie momentan viel Fell woanders verliert beim Kratzen u streicheln.
U schmatzen tut sie auch wieder aber nur nach dem Lecken ubd rupfen.
Ein Arzt sagt das sich vielleicht in der Verdickten Magenschleimhaut tumore befinden könnten bzw wachsen. Der Andere Arzt verneint es weil in April davon nix zu sehen war.ich bin fertig wenn ich mir das süße wesen anschaue u vielleicht sogar dagür verantwortlich bin ( wegen ssw) das sie so ist seit Januar18
 

Anhänge

Mariundlucy

Registriert seit
28.04.2018
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Weitere Bilder

Weitere bilder!

Also EG soll laut 2 Ärzten anders aussehen.
Im Mund bzw Haut ist nichts davon zu sehen.
Hat jetzt wieder ein depot von Cortison bekommen das ich in 3 Wochen wieder spritzen soll dann soll sie auf Tbl umgestellt werden. Weil ich ende Juni entbinden u es nicht mehr schaffen werde meine Maus zum arzt zu bringen. Bin ja leider alleine mit meinen Baby mein Mann arbeitet leider den ganzen Tag.

Hab über Ein Tierheipraktiker nachgedacht!
Kann mir da jemand jemanden hier empfehlen aus NRW? Ruhrpott
 
Zuletzt bearbeitet:
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.103
Gefällt mir
6
Ort
NRW
Vielleicht scheidet sie die Haare über den Darm aus ::?

Hast du denn auch mal auf die Zähne schauen lassen?
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten