Ständigen klopfen und miauen

  • Ersteller des Themas Sinchen92
  • Erstellungsdatum

Sinchen92

Registriert seit
23.04.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Guten morgen, ich bin neu hier im Form und ich hoffe Ihr könnt mir helfen ich bin am verzweifeln.
Ich weiß zu dem Thema gibt es zich Beiträge, aber ich hab alles versucht.
Also wir haben 1 Kater und 1 Katze, Sie sind 7 Monate alt und Geschwisster. Sie sind beide schon Kastriert, ich weiß eigentlich ist es noch zu früh aber Zoey also das Mädchen war schon im 5 Moant Rollig und nicht zum Ausfällen und wir hatten angst das Ihr
Bruder auch schon in die Geschlechtsreife kommt und er anfängt zu Makieren. Und unserer Tierarzt sagte das würde unter den Umständen gehen. Also er ist ruhiger geworden und Sie ist sehr anhänglich geworden. Das ist auch das Problem. Wir gehen immer so zwischen 22-24 Uhr ins bett und dann bekommen beide eine kleine Portion Trockenfutter sonst bekommen sie nur Hochwertiges nassfutter von Dehner. Und dann gehen wir ins bett. Die ersten 2 Monate durften beide im Bett schlafen doch dann hat sich unser Nachbar der unter uns Wohnt beschwert weil dass es soo laut wäre wenn die Katzen vom Bett springen würden, er hat sich mehrfach beschwert, irgendwas hätten wir die Nass voll und haben die Katzen ausgespert. Die katzen haben im Esszimmer 2 größere Kratzbäume und im Flur einen kleinen Kratzbaum stehen. Und Zoey klopfen, Hämmert und schreibt seit 4 1/2 Monaten gegen die Schlafzimmertür. Und wir haben die ersten Tage die Tür aufgemacht und Sie angemauelt. Dann hatte ich gelesen und gemerkt das es nichts bringt eher ignorieren. Dann haben wir das versucht. Doch das längste klopfen, Hämmert und schreien war 15 Minuten. Dann gibt sie 1 oder 2 Stündchen ruhe und dann gehts weiter. Jetzt machen wir die Tür auf und spritzen sie mit einem Wasserspränger nass, doch das stört sie nicht. Wir brauchen dringend eine Lösung, wir haben seit knapp 5 Monaten nicht mehr durchgeschlafen :(
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und danke :)
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
1.959
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Hamburg
Hallo und herzlich Willkommen,


da gibt es nur eine Lösung, die Katzen wieder ins Schlafzimmer lassen.
Mit Wasser bespritzen geht gar nicht :|
Wie sollen die beiden denn wissen das sie erst durften und plötzlich nicht und dann noch dafür bestraft werden....

Das Katzen Lärm machen wenn sie vom Bett springen, so ein Blödsinn habe ich noch nie gehört.
Habt ihr Holzdielen?
Ich würde einen Flauschigen Teppich ins Schlafzimmer legen, sofern ihr keine Hausstauballergie habt.
Oder habt ihr die Möglichkeit euer Schlafzimmer in einen anderen Raum zu verlegen?
Ich glaube nicht das eurer Nachbar euch verbieten kann die Katze ins Schlafzimmer zu lassen, so was habe ich wirklich noch nie gehört.... Katzen=Samtpfoten!

LG Jo
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.326
Gefällt mir
2
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum. ::wgelb

Sie sind beide schon Kastriert, ich weiß eigentlich ist es noch zu früh
Nein, ist es nicht. Eben weil Katzen schon mit 4-5 Monaten geschlechtsreif sein können, sollte man damit nicht zu lange warten. Das war absolut richtig so. :super: Ich weiß, leider behaupten viele Tierärzte immer noch etwas anderes.

Zu Eurer Frage, ich kann Jo's Antwort nur unterstreichen. Die Katzen durften von Anfang an ins Schlafzimmer und verstehen nicht, warum es jetzt plötzlich nicht mehr so ist.

Ich finde die Behauptung, dass es so einen Krach macht, wenn die Katzen vom Bett springen auch total übertrieben. Dürft Ihr Euch im Schlafzimmer dann überhaupt bewegen? Ich denke, es gibt Dinge, die lauter sind. :wink:

Meine Empfehlung wäre auch, einen weichen Läufer vors Bett zu legen und dem lieben Nachbarn würde ich Ohropax empfehlen, wenn er derart lärmempfindlich ist.
 
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.396
Gefällt mir
0
Ort
Hinterland Alicante, Spanien
Die beiden sind "Kindergarten-Kitten" und verstehen nicht, warum sie bei ihren Dosis nicht mehr schlafen dürfen.

Macht die Tür auf, legt einen dicken Läufer rund ums Bett, vielleicht sogar noch trittfesten Styropor darunter und ihr könnt alle wieder schlafen.

Es wird die Zeit kommen, wo einer oder beide nicht mehr bei euch schlafen wollen. Aber noch brauchen sie ihren "Bett-Schlaf".:lol:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich schließe mich den Vorschreiberinnen in allen Punkten an.
Die Wasserspritze geht gar nicht.
Wie sollen sie das auch verstehen, erst dürfen sie ins Bett und dann nicht mehr.
 

zouzounaki

Guest
Jetzt machen wir die Tür auf und spritzen sie mit einem Wasserspränger nass, doch das stört sie nicht.
Wie die anderen schon sagten: Das geht gar nicht.
Aber noch was. Die Katzen bringen den Wassersprenger vermutlich nicht mit dem vorherigen Kratzen in Verbindung, denn das machen sie ja nicht, in dem Moment, in dem ihr sie nassspritzt. Da das nass werden zeitversetzt ist, verbinden sie das vielleicht mit der Tür, dass sie aufgeht - oder mit euch.
Wollt ihr das wirklich?

Wir brauchen dringend eine Lösung, wir haben seit knapp 5 Monaten nicht mehr durchgeschlafen :(
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und danke :)
ja, wie die anderen schon sagten. Tür auf und Katzen ins SZ lassen.
Dass 7 Monate alte Katzen so einen Lärm machen beim Springen kann nicht sein, wenn man das hört, was hört der Nachbar dann von euch alles?
Der mag keine Katzen und meint das zu hören und nun müssen das die Tiere ausbaden. Und für einen fehlenden Trittschutz könnten die Katzen auch nichts.

Teppich unterlegen und gut ists.
 
KittiKatz

KittiKatz

Registriert seit
09.09.2012
Beiträge
1.075
Gefällt mir
0
Alter
68
Ort
Hannover
Vor vielen Jahren hatte ich auch mal so eine "hellhörige" Nachbarin unter mir wohnen. Ich habe weiterhin die Katzen überall laufen und springen lassen wie vorher.

Nach 2 Tagen bin ich aber zu ihr runter und habe gefragt, ob der "Lärm" denn nun leiser sei, weil ich die Katzen ausgesperrt hätte... Sie meinte, dass sie jetzt gar nichts mehr höre und bedankte sich für meine Rücksichtnahme...

Wie gesagt, ich hatte absolut NICHTS geändert!

So massiv kann Einbildung wirken! ::w
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
1.959
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Hamburg
Ja, finde ich auch eine prima Idee! :lool::kichern:
Falls die Threaderstellerin nochmal hier rein guckt, wäre das ja auch noch eine Möglichkeit für sie :lol:
 
teguila

teguila

Registriert seit
06.06.2018
Beiträge
9
Gefällt mir
0
Ort
dresden
Guten morgen, ich bin neu hier im Form und ich hoffe Ihr könnt mir helfen ich bin am verzweifeln.
... Die ersten 2 Monate durften beide im Bett schlafen doch dann hat sich unser Nachbar der unter uns Wohnt beschwert weil dass es soo laut wäre wenn die Katzen vom Bett springen würden, er hat sich mehrfach beschwert, irgendwas hätten wir die Nass voll und haben die Katzen ausgespert....
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und danke :)
Dem Nachbar Melissa-Tee, eventuell Ohrenstöpsel schenken, die Katzen in Schlafzimmer schlafen lassen, weil sie sich in eure Näher sicher fühlen. Wasser ist zum trinken, nicht zu Straffe. :evil:
Katzensprung soll der Nachbar hören? Da hört auch ihre Stimme, vielleicht auch eure? Und sogar... Pups oder sonnst was? :oops:
Sorry, es ist unmöglich! ... und wenn schon, da bitte dem Vermieter melden, weil es unmöglich ist :-D

Das Bett ist nicht an der Decke, dass die Katze 2 Meter Sprung hat? ;-)
 

Sinchen92

Registriert seit
23.04.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Sorry für die Später antwort und danke :)

Also wir haben uns auch beim vermieter beschwert das WIR uns durch das beschwären der nachbarn gestört fühlen, hat aber nichts gebracht der Vermieter hällt sich raus. irgendwann kam der Nachbar mal wieder hoch um sich zu beschweren, das seine Frau nicht mehr schlafen kann und das es so nicht weiter geht. Und als wir sagen das kann aber nicht mehr sein weil die katzen nicht mehr ins schlafzimmer dürfen, meinte er naja da schläft seine Frau ja nicht wir schlafen getrennt. Naja und raus kam das die Frau direkt unter dem katzen Zimmer schläft, wo 2 große Kratzbäume stehen, ihr spielezeug und so ein pappkratzbrett . Naja dann meinte wir das einziege was wir machen können ist einen dicken teppich unter die Kratzbäume legen, in einen anderen Raum passt es nicht, da die Wohnung zu klein ist.
Aber sie können sich nicht nur beschweren sondern sie müssen auch was änderung (wir machen schon was) wie zb ohrstöpsel. Naja ein paar tage später haben wir gehört und gesehen das sie Demmplatten angebracht haben.
Und seit dem Gespräch dürfen die katzen wieder ins schlafzimmer :lol:
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.326
Gefällt mir
2
Ort
Rheinland-Pfalz
Das ist ja ein Ding, da wird sich bei den Mietern beschwert, weil sie selbst die "ganze Wohnung" als Schlafzimmer haben. :lol:

Geht doch! Habt Ihr gut gemacht! :prima: Jetzt herrscht wenigstens wieder Frieden. Es nervt ja schon, wenn jemand sich dauernd beschwert.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
1.959
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Hamburg
Prima das sich alles geklärt hat und danke für die Rückmeldung!
 

Dorothee36

Registriert seit
01.08.2018
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Ort
Bretten
Hi,

mit Wasser würde ich die Katzen nicht bespritzen

LG Dorothee46
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten