Ein paar allgemeine Fragen:)

  • Ersteller des Themas nedzo
  • Erstellungsdatum

TrüffelchensDosi

Registriert seit
10.11.2016
Beiträge
58
Gefällt mir
0
Ort
Schwabach
Hallo in die Runde,
vielleicht noch ein Tipp zum Thema Futter: wir hier im Raum Nürnberg haben immer mehr Metzger, die sich auf gutes und hochwertiges Tierfutter spezialisiert haben. Häufig bieten sie ihr Tierfutter nur mit Abholung an (kein Onlineshop) und machen wenig Marketing - was das Futter deutlich günstiger macht. Man findet sie einfach über die gelben Seiten oder über Google. Vielleicht ist das ja auch eine Idee....
Viele Grüße aus dem sonnigen Süden dieser Republik und viel Freude mit den kleinen Rackern!
Susanne
 

nedzo

Registriert seit
17.04.2018
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Hallo.
Mal ne etwas andere frage. Also die Besitzer von den kleinen waren beim Tierarzt. Und da hat der doc gesagt das Katzen schon ab der !!!6.!!!! Woche von der Mutter wegkömnten, mit der Begründung das die Katzen ab der 6. Woche allein lernen.

Ich dachte es wäre immer 12 wochen...
Ist das denn wahr?
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.103
Gefällt mir
6
Ort
NRW
6 Wochen ist viel zu früh :-( sie sollten bis zu 12 Woche bei der Mutter sein dann sind die gut sozialisiert. Ich kann mir nicht vorstellen das ein Tierarzt so etwas gesagt hat.
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.581
Gefällt mir
0
Alter
54
Hallo.
Mal ne etwas andere frage. Also die Besitzer von den kleinen waren beim Tierarzt. Und da hat der doc gesagt das Katzen schon ab der !!!6.!!!! Woche von der Mutter wegkömnten, mit der Begründung das die Katzen ab der 6. Woche allein lernen.

Ich dachte es wäre immer 12 wochen...
Ist das denn wahr?
6 Wochen ist viel zu früh und wenn das dein TA gesagt hat, würde ich ihn auf der Stelle wechseln, weil der leider keine Ahnung von Katzen hat.

Es ist inzwischen erwiesen, dass zwischen der 8. und 12. Woche ein Großteil der Sozialisierung stattfindet, da lernen sie u.a. die Katzensprache, den richtigen Umgang miteinander, werden von der Katzenmutter erzogen (was unerfahrene Halter oftmals als verstoßen missdeuten), lernen Grenzen und Frustration kennen, der Gang aufs Katzenklo wird geübt, durch die Mutter lernen sie was man fressen kann und noch vieles mehr. Es ist also sehr wichtig für ihre Entwicklung, dass die Kitten mindestens 12 Wochen bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben dürfen, besser noch 13-16 Wochen. Dann sind sie auch viel selbstbewusster und nicht mehr so ängstlich, aufgeschlossener und nehmen ein neues Zuhause viel leichter und besser an.

Auch ist ein großes gesundheitliches Risiko, wenn man ein ungeimpftes bzw. noch nicht fertig geimpftes Kitten sich ins Haus holt.

Die Impfungen sind eine ziemliche Belastung für ein Kitten, dass wird in der gewohnten Umgebung und in der Geborgenheit durch die Katzenmutter viel besser weggesteckt als in einem neuem Zuhause, wo sie ja dann auch ungeimpft mit jeder Menge neuer Keime, Viren und Bakterien in Kontakt kommt und ihr Immunsystem ist noch ganz unausgereift, da kann schnell zum Ausbruch von Krankheiten kommen.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Was bitte ist das denn für ein Tierarzt?
Hat der Katzenbabys bis jetzt nur auf Bildern gesehen?

Man nimmt keiner Katzenmutter mit 6 Wochen die Kinder weg. Das ist das allerletzte. Und für die Zwerge ist das wohl der blanke Horror.

Da sollte man wohl den Tierarzt wechseln. Der verwechselt sonst noch Katzen mit Waschbären wenn der so blöd ist.
 

zouzounaki

Guest
Hallo.
Mal ne etwas andere frage. Also die Besitzer von den kleinen waren beim Tierarzt. Und da hat der doc gesagt das Katzen schon ab der !!!6.!!!! Woche von der Mutter wegkömnten, mit der Begründung das die Katzen ab der 6. Woche allein lernen.
:brille: Lass mich raten: Du hast den Besitzern gesagt, dass Du die Katzen länger da lassen willst und die Besitzer haben gesagt, der Tierarzt habe gemeint, die Kitten könnten problemlos ab der 6. Woche ...
:dash3:

Sind das eigentlich Hauskatzen, die da vermittelt werden? und haben die Besitzer der Katzenmutter vor, die Katze nun kastrieren zu lassen?

Ich dachte es wäre immer 12 wochen...
Ist das denn wahr?
Dass sie erst mit 12 Wochen gut sozialisiert sind und es noch besser ist, wenn sie 16 Wochen bei ihrer Mutter sind.
Manche Rassen, etwa Siam, müssen sogar 16 Wochen bei der Katzenmama bleiben.
 

nedzo

Registriert seit
17.04.2018
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Ja zouzounaki haben sie 0.O
Werde trotzdem nicht nachgeben ;)

Ja ea sind Hauskatzen😃
 

Waldtante

Registriert seit
02.03.2017
Beiträge
82
Gefällt mir
0
Ort
S-H
Hallo,

vielleicht noch ein kleiner Tipp zu unerwarteten Kosten oder geplanten Kosten - Tierarzt.
Wir haben ein extra Tagesgeld - Katzenkonto. Darauf zahlen wir jeden Monat 50 Euro ein.
Das Gute daran ist, man hat keine EC-Karte dafür, kommt also nicht in Versuchung es rauszuschleudern und es ist kostenlos. Und das Geld geht sofort vom Konto ab als Dauerauftrag. Sehr angenehm. Kann ich nur empfehlen und der Betrag ist ja beliebig

Bis jetzt haben wir es nicht bereut.
Unsere ersten beiden Kater hatten fast gar nichts, nun haben wir einen Kater mit Herzfehler, Kaliummangel und Medikamentenpflicht. Da ist es dann schon nett, dass man die Untersuchungen, das Blut abnehmen, den Herzultraschall davon bezahlen kann.
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.581
Gefällt mir
0
Alter
54
Jepp. ich habe auch ein Sparkonto, da läuft auch jeden 1. ein Dauerauftrag, so habe ich immer genug Reserve für den Notfall, da stehen lass ich immer mindestens 1000,00 € stehen, abgesehen davon läuft auch noch ein Sparvertrag den ich notfalls auflösen können, da sind 2500,00 € drauf und einen Dispo hätte ich auch noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich habe meine beiden Zwerge jetzt OP versichert.

Angel hat etwas gereiztes Zahnfleisch, und nachdem ich das gesehen habe, dachte ich mir, das ist angebracht. So bin ich zumindest da abgesichert.
 

Apropo

Registriert seit
06.03.2017
Beiträge
377
Gefällt mir
0
Was für eine Versicherung hast du denn genau wenn ich fragen darf? Ich hab gesehen, dass Zahnsarnierungen bei Op Versicherungen öfter ausgeschlossen werden...
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Bei der Uelzener. Zahnsanierung ist auch nicht drin.
Ich habe mehr Angst vor FORL und den teuren Konsequenzen.
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten