Medikamente nach Kastration

  • Ersteller des Themas EoCrowley!
  • Erstellungsdatum

EoCrowley!

Registriert seit
21.04.2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo meine Lieben! ::w

Ich bin ganz neu hier im Forum, davor war ich hier nur Beobachter. :D wir haben vor genau einer Woche zwei 8 Monate alte Kater von der Streunerhilfe Bulgarien adoptiert. Eo ist ein silber-grauer schüchterner Miezerich der sich bis jetzt noch größtenteils auf hohen Sachen versteckt bis Abend ist, sein schwarzer Bruder Crowley ist aber ein riesen Plappermaul und fast schon das genaue Gegenteil. Er kuschelt sich bereits mit Kopfnüssen an uns. Feliway haben wir gerade bestellt und hoffen, dass
Eo uns auch bald eine Chance gibt. :knuddel:

Jedenfalls wurde übersehen dass die beiden zur Kastra müssen und haben bei uns angefangen sich zu streiten und besteigen. Das war ein Stress mit dem wir nicht gerechnet hatten. Dann mussten wir die beiden am Dienstag früh schon wieder in eine Transportbox stecken... Das einfangen war schlimm, sie haben uns ja noch kaum oder gar nicht gekannt oder vertraut. :cry:
Die beiden wurden entmannt und abends wieder abgeholt. Eo hat einfach nur den ganzen restlichen Tag im Kratzbaum gelegen, Crowley bisschen gespielt und gekuschelt. Ganz normal. Für Eo war es wohl doch ein kleiner Vertrauensbruch, seitdem versteckt er sich wieder stärker aber das wird wieder.

Jetzt zur eigentlichen Frage:
Meine Katze, die leider vor 3 Jahren an einer Thrombose in Obhut eines Freundes starb, wurde damals mit ca 5 Jahren kastriert. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie danach groß Medikamente bekam. Jetzt ist der Eingriff beim Kater eigentlich viel weniger invasiv und wir haben von der Tierklinik trotzdem folgende Medikamente bekommen:
Melosus Schmerzmittel für 5 bis 7 Tage (1x täglich)
Amoxitab Antibiotika 50 mg für 7 Tage (2x täglich)

Ich weiß nicht so ganz was ich davon halten soll. Bis jetzt haben wir ihnen das mit Leckerlis oder ins Maul gespritzt gegeben. Ich höre aber, dass viele keine Medikamente geben.

Was sagt ihr zu der ganzen Thematik? Sollen sie den Schmerz spüren damit sie sich nicht unbewusst weh tun oder wollt ihr nicht, dass sie Schmerzen fühlen müssen?

Grüße Carina und Tom
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Hallo Carina und Tom,

also meine Kater haben noch nie Medikamente bekommen nach einer Kastra::?
Ich weiß jetzt gar nicht was ich Dir raten soll, das Metacam brauchen die Kater sicher nicht, und das AB? M.M. nach auch nicht, aber ich würde mal den TA vorsichtshalber fragen, warum er der Meinung ist, daß die AB brauchen sollen?
Es sei denn bei der OP ist was nicht gelaufen wie es soll und der Arzt sagt das nicht...

Lg
Waldi
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.581
Gefällt mir
0
Alter
54
Bei meinen Dreien hat auch keine nach der Kastration Medikamente bekommen weder die Kätzin noch die Kater. Was die gebraucht haben, haben die beim TA als Spritze bekommen.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
tja die TE scheint auch jetzt wieder nur Beobachter zu sein:roll:
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich habe sie schon angeschrieben.::w
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten