Monsieur hat Diabetes

  • Ersteller des Themas Lilofee
  • Erstellungsdatum

Lilofee

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Guten Morgen !

Lange Zeit war ich nicht mehr hier aber gestern habe ich beim TA erfahren, dass Monsieur Louis (angeblich 6 Jahre - der TA meint, dass er älter ist) Diabetes hat. Der TA hat ihm gestern die erste Dosis von 1 Einheit gegeben, ich heute morgen 2 Einheiten. Das war meine Premiere, eine Katze zu spritzen und war recht einfach. Allerdings frisst Katerchen immer noch nicht und hat auch seine geliebte Katzenmilch nicht angerührt. Wie lange kann es dauern, bis er wieder Appetit bekommt? Vielen Dank vorab für Antworten.
Ich lese mich jetzt noch im Forum durch ::wgelb
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.038
Gefällt mir
0
Hallo,

ich hatte einen Diabetiker, aber bei dem war es genau umgekehrt..er trank und futterte recht viel...wenn der Kater nicht futtert und Du spritzt..kann er doch Unterzucker bekommen...misst Du denn vorher den Blutzucker nicht.....welches Insulin bekommt er.....tiggy bekam Caninsulin..welches Futter....mit dem Futter kann man auch einiges bewirken....hier noch eine Futterliste....

https://www.diabetes-katzen.net/info_basics_futtersorten.html

Ich hab meinen Tiggy erst gespritzt wenn er futterte....aber es ist schon lange her.....es war bei ihm recht unkompliziert und er rutschte nur einmal in Unterzucker...bei vielen Katzen ist eine Remission möglich.....

Hier mal eine kurze Info...

https://www.diabetes-ratgeber.net/Tiere/Wenn-Katzen-an-Diabetes-erkranken-501029.html

Hier noch das Diabetes Katzenforum....
http://www.diabetes-katzen.net/forum/index.php
 

Lilofee

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Hallo,

danke für die Antwort. Wir haben gestern erst erfahren, dass unser Katerchen Diabetes hat. Der TA hat uns das Insulin (Caninsulin) und genügend Einwegspritzen mitgegeben. Von einer Blutkontrolle war nicht die Rede, aber wir sollen am Montag wieder in die Praxis kommen. Da Louis alleine nichts isst, haben wir Katzenfutter, etwas gekochte Pute pürriert, und auf eine Spritze mit größerer Öffnung und ohne Nadel aufgezogen. Das Verabreichen des pürierten Futters hat trotz leichter Gegenwehr ganz gut funktioniert und wird alle 2 Stunden wiederholt bis Louis hoffentlich wieder alleine futtert.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
8.038
Gefällt mir
0
Ach..das hatte ich überlesen ..gestern erst...

Ist ja gut das ihr Ihn füttert....das spritzen ist ja kein Problem..die Nadeln sind ja ganz fein..das hat damals sogar mein Männe hin bekommen.....er hat ihn während des futterns in den Nacken gespritzt.....

Wie lange das dauernd bis er wieder selber futtert..kann ich nicht sagen..vl. melden sich noch andere Profis in Sachen Diabetes....das Problem hatten wir ja nicht...wurde denn ein grosses Blutbild gemacht....
 

Lilofee

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Die restlichen Blutwerte waren laut TA ok. Heute hat Katerchen ca. 10g von seiner Katzenmilch (Döschen mit 15g) geschlabbert und auch wieder etwas Wasser getrunken. Füttern mussten wir ihn aber wieder mit der Spritze. Jetzt gleich bekommt er eine weitere Portion.
Ich bin schrecklich müde weil ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte und ständig weinen musste.
 

Lilofee

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Katerchen ist vom TA wieder zu Hause. Obwohl er heute morgen außer 15g Katzenmilch nichts zu sich genommen hat, hatte er einen Blutzuckerwert von 485 (!!). Wir sollen ihm jetzt 2x am Tag je 2 Einheiten spritzen auch wenn er nichts frisst - Hauptsache er trinkt. Der TA meint, dass der Appetit wieder kommt, wenn die Werte normal sind. Am Mittwoch wird wieder gemessen.
 
Schwäble

Schwäble

Registriert seit
25.04.2009
Beiträge
2.644
Gefällt mir
0
Alter
54
Ort
Lübeck
Hallole Lilofee,

ich hatte bis vor zwei Jahren ebenfalls eine Diabetes-Katze. Wir hatten damals von unserem TA auch Caninsulin für unsere Minka bekommen. Minka brauchte 2 Spritzen am Tag, morgens und abends.

Es ist aber schon sehr wichtig, dass stets vor dem spritzen der Blutzuckerwert gemessen wird. Was auch wichtig ist, ist das stets zur selben Uhrzeit gespritzt wird.

Ich kann mich meiner Vorrednerin ansonsten nur anschließen. Das Diabetes-Katzen.net Forum kann ich dir auch nur sehr empfehlen. Nachdem ich mich damals dort angemeldet habe, hatte ich auch wirklich gute und viele Tipps bekommen.

Hoffentlich fängt dein Katerchen auch wieder recht schnell mit fressen an, ich drücke euch jedenfalls ganz fest die Daumen.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smileygarden.de%2Fsmilie%2FSchleifchen-Girls%2Fsmilie_girl_021.gif&hash=b0b52c7c7801df1e6bd0f2ef8542e8c9
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.smileygarden.de%2Fsmilie%2FSchleifchen-Girls%2Fsmilie_girl_021.gif&hash=b0b52c7c7801df1e6bd0f2ef8542e8c9
 

Lilofee

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Vielen Dank Schwäble :lol:

Wir spritzen um 7:00h und um 19:00h
 
Zuletzt bearbeitet:

Lilofee

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Aber sicher doch, wir sind Badener und wohnen zwischen Pforzheim und Karlsruhe im schönen Pfinztal. Monsieur Louis ist ein gebürtiger Elsässer. Eine Fundkatze, die von der Katzenhilfe Karlsruhe aufgenommen wurde und bei uns ihr neues Zuhause gefunden hat.

Heute Morgen hat Louis zum ersten Mal wieder etwas gefressen. Nicht viel, ca. 30g Nassfutter, aber vielleicht ein Anfang ::l
 

dobalou2000

Registriert seit
12.02.2006
Beiträge
1.727
Gefällt mir
0
Ort
NRW/Solingen
Hallo,

Du solltest schnell lernen selber zu messen.
Du hast schon den Hinweis auf das Katzendiabetesforum bekommen.
LIes Dich da mal zu Hometesting ein.
Wichtig ist für deine Katze,dass sie nicht eine zu große Dosis
Gespritzt bekommt.

Meine Loulou hatte 7 Jahre DIabetes.
Ich hoffe, dass Dein T.A. Sich gut mit Diabetes auskennt.
Aber man muss auch selber aktiv werden.



LG auch an deinen süßen Kater
Doro und
 
Zuletzt bearbeitet:
Schwäble

Schwäble

Registriert seit
25.04.2009
Beiträge
2.644
Gefällt mir
0
Alter
54
Ort
Lübeck
Aber sicher doch, wir sind Badener und wohnen zwischen Pforzheim und Karlsruhe im schönen Pfinztal. Monsieur Louis ist ein gebürtiger Elsässer. Eine Fundkatze, die von der Katzenhilfe Karlsruhe aufgenommen wurde und bei uns ihr neues Zuhause gefunden hat.

Heute Morgen hat Louis zum ersten Mal wieder etwas gefressen. Nicht viel, ca. 30g Nassfutter, aber vielleicht ein Anfang ::l


Ah, aus dem Badener Raum, ich stamme aus Esslingen/Neckar. Lebe aber schon seit 23 Jahren in Schleswig-Holstein.

Es freut mich das Louis heute etwas gefressen hat, das ist gut.



Hier gibt es ein Video, wie man die Fellnase piekst um den Blutzucker zu messen und auch wie man die Katze spritzt.

http://minkik.tripod.com/pieks.htm


Am besten du liest dich beim Katzendiabetesforum ein, ich kann es dir auch nur sehr ans Herz legen.
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten