Fox - wie flüssiges Medikament eingeben?

  • Ersteller des Themas waldi
  • Erstellungsdatum

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Hallo Ihr Lieben,

wie einige wissen, hat Fox ja div. Baustellen, u.a. die chron. BSD und Krebs, der bereits gestreut hat. Es vergeht kein Tag wo ich nicht meine es geht
ihm schlecht, er zieht ein Gesicht hin, die Augen kneift er zusammen, er sitzt in Kauerhaltung da.
Fressen tut er aber komischerweise

Nun habe ich ein flüssiges Medikament empfohlen bekommen, ein Schmerzmittel. Dazu müsste ich ihm nur 2x tgl. 2 Tropfen geben, aber natürlich nimmt er es nicht freiwillig, nicht im Futter.
Kennt jemand einen guten Tip/Trick, wie ich ihm das geben kann? Auf die Pfote schmieren brauche ich auch nicht probieren, ich weiß er wird es nicht abschlecken. Dazu ist es auch zuwenig, als daß es ihn wirklich stören würde.

LG
Waldi
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Hallo Waldi - ich habe den thread mit Fox nicht verfolgt und frage deshalb mal ganz ahnungslos: warum bekommt er kein Metacam?
Das ist doch auch flüssig und leicht einzugeben!
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
4.961
Gefällt mir
3
Ort
Im Garten
Lässt er sich die zwei Tropfen vielleicht direkt ins Maul geben?
Wahrscheinlich eine doofe Frage, Chica würde mich umbringen wenn ich das versuche.
Bei uns geht alles mit etwas Thunfisch. Der riecht und schmeckt so intensiv und verdeckt dabei Medis.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.554
Gefällt mir
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Jerry ist ja ein ähnlicher Kandidat. Auf der Pfote das soll ich abschlecken?
Näää:twisted:


Ich schnapp ihn mir darum zwischen die Oberschenkel, Kopf etwas zurück heben und auf das Schnütz drauf. Möglichst nah an die Lippen oder auf die Nase oberhalb der N.Löcher. Da wird es dann meist automatisch abgeschlotzt.

Braucht nicht so lange, Fixierung geht auch halbwegs und es ist nicht soviel Zielwasser nötig wie bei der Gabe direkt in den Mund.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Hallo Waldi - ich habe den thread mit Fox nicht verfolgt und frage deshalb mal ganz ahnungslos: warum bekommt er kein Metacam?
Das ist doch auch flüssig und leicht einzugeben!
Fox hat leider auch CNI, daher ist Metacam tabu. Ich sag ja, viele Baustellen, naja er ist 23, was will man da erwarten

Lässt er sich die zwei Tropfen vielleicht direkt ins Maul geben?
Wahrscheinlich eine doofe Frage, Chica würde mich umbringen wenn ich das versuche.
Bei uns geht alles mit etwas Thunfisch. Der riecht und schmeckt so intensiv und verdeckt dabei Medis.
Fox mag z.B. Thunfisch nicht. Ich versuche es mal im Pate-Futter, wenn er grad gut drauf ist, frisst er da ganz gut. Aber das Zeugs riecht sehr intensiv, ich denke nicht daß er es im Futter nimmt.

Die Schlecksnacks, die ich Fox bisher angeboten hatte, mag er nicht. Er ist sowieso nicht mit Leckerlis:roll:

Jerry ist ja ein ähnlicher Kandidat. Auf der Pfote das soll ich abschlecken?
Näää:twisted:


Ich schnapp ihn mir darum zwischen die Oberschenkel, Kopf etwas zurück heben und auf das Schnütz drauf. Möglichst nah an die Lippen oder auf die Nase oberhalb der N.Löcher. Da wird es dann meist automatisch abgeschlotzt.

Braucht nicht so lange, Fixierung geht auch halbwegs und es ist nicht soviel Zielwasser nötig wie bei der Gabe direkt in den Mund.
Das Problem ist aber, daß ich die Flüssigkeit aus einer Pipette rausholen muß, kann also nicht 2 Tropfen auf einmal geben, sondern erst einer, dann den nächsten aus der Pipette rausholen. Und wenn ich den auf dem Finger habe und dann erst Fox irgendwie fixieren muß, ist der Tropfen weg:|
Mit einem Tropfen habe ich es heute ja versucht, Fox zuckt dermassen mit dem Kopf weg, daß ich da kaum eine Chance habe.

LG
Waldi
 

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.045
Gefällt mir
0
Fitzelchen Hühnchenfleisch, einritzen Tropfen rein...
Wäre das vielleicht eine Option?
Oder mit einer Insulinspritze ins Fleisch einspritzen?
Wäre aber nur gangbar, wenn er es annimmt.


Ich frage mich aber, ob Metacam nicht doch eine Option wäre, wenn er es denn nimmt.
Immerhin ist es palliativ, also nicht so, daß er noch viele Jahre lang (ich weiß, es hört sich nicht nett an - sorry)...
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Fitzelchen Hühnchenfleisch, einritzen Tropfen rein...
Wäre das vielleicht eine Option?
Oder mit einer Insulinspritze ins Fleisch einspritzen?
Wäre aber nur gangbar, wenn er es annimmt.


Ich frage mich aber, ob Metacam nicht doch eine Option wäre, wenn er es denn nimmt.
Immerhin ist es palliativ, also nicht so, daß er noch viele Jahre lang (ich weiß, es hört sich nicht nett an - sorry)...
nein ist keine Option, denn dann ist die Gefahr einer ANI da, und damit ist ja dann nix gewonnen. Ich habe aber schon verstanden wie Du es gemeint hast. Das mit dem Hühnchenfleisch kann ich mal probieren, danke für den Tipp.
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.811
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Hi Waldi,

ist Fox' CNI denn schwer? In welchem Stadium ist er?

Es gibt CNI-Katzen, die aus diversen Gründen Schmerzmittel brauchen und Metacam bekommen. Nach Rücksprache mit dem TA natürlich und exakt dosiert. So lange nicht Stadium III oder IV erreicht ist, sollte man sich das ggfs. doch überlegen, wenn alle anderen Optionen nicht praktikabel oder hilfreich sind. In seinem Alter würde ich auch sagen, lieber sicher schmerzfrei als noch jahrelang mit Schmerzen leben.

Darf ich fragen, wie das Schmerzmittel heißt, das er aktuell bekommen soll?
 
kureia

kureia

VIP+
Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
5.647
Gefällt mir
3
Ort
Hessen
Fox ist etwa 22 oder 23 Jahre alt.
Bei diesen vielen Krankheiten, unter anderem Krebs, braucht er keine Schmerzen mehr zu erleiden.
Ich würde ihm Metacam geben.
 
Bolle

Bolle

VIP+
Registriert seit
04.01.2007
Beiträge
2.705
Gefällt mir
0
Ort
1. Stock
Fox ist etwa 22 oder 23 Jahre alt.
Bei diesen vielen Krankheiten, unter anderem Krebs, braucht er keine Schmerzen mehr zu erleiden.
Ich würde ihm Metacam geben.
So sehe ich das auch. Wenn es nicht in die Katze reingeht oder nur mit Krampf und Kampf, dann würde ich ihm den letzten Dienst erweisen und ihn in Würde gehen lassen.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
8.554
Gefällt mir
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Du schreibst 2 Tropfen mit einer Pipette...
Könntest du die evtl. mit einer kleinen Spritze aufziehen und dann "auf einmal" ins Auge bringen?

Ich probiere solche Ideen immer vorher mit Wasser. Damit ich abschätzen kann was tut und was nicht.


Ist wirklich blöd wenn sie kaum was dulden.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Du schreibst 2 Tropfen mit einer Pipette...
Könntest du die evtl. mit einer kleinen Spritze aufziehen und dann "auf einmal" ins Auge bringen?
Wenn dann ins Mäulchen:wink:
habe ich versucht, Fox lässt sich nichts ins Maul spritzen. Also von daher würde auch das mit dem Metacam nicht funzen.
Ich warte jetzt zwar auf den RR meiner TÄ, aber ich möchte es trotzdem nicht geben. Ich meine der letzte Nierenwert war nicht wahnsinnig erhöht, aber das ist ja auch nicht aktuell, ist ja schon einige Monate her.
Wenn Fox richtig schlimme Schmerzen hätte, würde ich auch mit Schmerzmittel nicht mehr rummachen, dann würde ich ihn erlösen lassen.

Und ich möchte mal doch eines nochmal verdeutlichen:
Es ist nicht so daß Fox auf jeden Fall Schmerzen hat, in meinem anderen Fred schrieb ich ja, ich weiß es nicht, es kommt mir nur so vor, weil er so ein Gesicht zieht und öfter mal die Kauerhaltung hat.
Aber wirklich einordnen kann ich es nicht. Das kann auch einfach nix sein.
Von daher Metacam einzusetzen und nach 2 Wochen kann ich ihn einschläfern lassen wg. Nierenversagen, obwohl er vl. vorher gar nichts hatte, mit dem Gedanken kann ich mich nicht anfreunden.
Wie bereits gesagt, er frisst ja auch gut. Nach dem Fressen putzt er sich, wennich ihn streichle, schnurrt er, streckt sich als auch, was ich auch als ein gutes Zeichen deute. Nur manchmal sieht es eben so aus, also ob es ihm nicht so gut geht....und er schnurrt dann auch mal lauter, was ich auch als Zeichen sehe, daß es ihm in dem Moment nicht so gut geht. Kann auch nur nach dem Fressen einfach die BSD sein, die zwickt.
Kann auch sein, er schaut schräg, hat Kauerhaltung, und 5 Min. später kommt er und will Fressen.
Das alles deutet doch nicht auf eine Katze hin, die unerträgliche Schmerzen hat?

Das Schmerzmittel ist Bio-Hanföl, in dem Cannabis enthalten ist.
Ich habe es ihm jetzt mal seitlich ins Mäulchen geschmiert, soweit es ging, es riecht sehr penetrant und Fox mag schon den Geruch nicht - ich auch nicht:lol: Aber viel anders aussehen tut er jetzt auch nicht wie vorher.
 

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.045
Gefällt mir
0
Das die aber auch nicht einfach sprechen können :roll:

Ich kann dein Vorgehen gut verstehen. Es ist so schwierig einzuschätzen ( wie du beschreibst). Kenne ich ja bei meiner Truppe auch, wobei ich bisher noch kein Methusalem-Cat hier habe.
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
289
Gefällt mir
0
Ort
Rostock
Das Schmerzmittel ist Bio-Hanföl, in dem Cannabis enthalten ist.
Ich habe es ihm jetzt mal seitlich ins Mäulchen geschmiert, soweit es ging, es riecht sehr penetrant und Fox mag schon den Geruch nicht - ich auch nicht:lol: Aber viel anders aussehen tut er jetzt auch nicht wie vorher.
Hallo Waldi!

Ich habe hier seit ca. 2 Wochen auch das CBD Öl im Einsatz - für die Verdauung bei Coco.
Er nimmt es sehr gut mit einem Milkie-SchleckSnack (http://www.bitiba.de/shop/katze/kat...-czxmBG3rJG3DfvI7kicdbTPLhmCD37hoCx-YQAvD_BwE - auch andere "Geschmacksrichtungen). Da bekommt er gleich noch etwas Flüssigkeit mit. :)

Mittlerweile sind wir bei 6 Tropfen und endlich scheint die Dosis anzuschlagen.

Ich gebe Dir gerne noch einen Link mit, in dem u.a. die Dosierung (ganz unten auf der Seite) und weitere Tipps geschrieben stehen. Aber vielleicht kennst Du die Seite auch schon.....
https://bio-cbd.de/cbd-oel-fuer-tiere/

Ich wünsche alles Liebe und Gute für Fox! Vielleicht ist so ein Milkie für Fox eine Option.... pur würde ich das auch nicht in Coco rein bekommen, würde ich auch nicht machen, da es doch etwas auf der Zunge kribbelt (ich nehme es selber auch ;))

Liebe Grüße
Bettina und die 4 Fellnasen
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
vielen Dank Beate, für die Links!

Ich kannte beide Seiten nicht, die über das Hanf-Öl ist sehr informativ.
Ich habe jetzt mal die Snacks bestellt in der Hoffnung daß Fox es da nimmt, wenn nicht für die Snacks habe ich genügend Abnehmer::bg

LG
Waldi
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
das kommt davon, sag niemals nie:roll:
Ich hatte noch 2 so Schlecksnacks da, hat mir mal irgendwann eine Kollegin geschenkt, und habe es einfach probiert. Und Fox hat es trotz der Tropfen komplett aufgeschleckt, das hätte ich niiiemals gedacht!
Jetzt bin ich froh was gefunden zu haben und hoffe daß es anhält.
Und dann noch die Hoffnung daß es was bringt.

Lg
Waldi
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
5.890
Gefällt mir
1
Das wäre beides wunderbar, wenn er es weiter gut nimmt und es dann auch noch richtig gut für ihn ist. Die Daumen sind fest gedrückt für den tollen Burschen.

Ich fand den Link auch super interessant, vielen Dank dafür ::wgelb

Bin nun am Überlegen, ob es auch für Nino hilfreich wäre.
 
Cocolino

Cocolino

Registriert seit
30.09.2008
Beiträge
289
Gefällt mir
0
Ort
Rostock
Das ist ja wunderbar! ::knuddel

Manchmal muß man die Fellnasen etwas austricksen. ;)
Ich habe festgestellt, wenn ich einfach das Tellerchen mit dem Snack und den Tropfen so beiläufig hinstelle und wieder gehe, dass Coco dann schon gierig am schleckern ist - bleibe ich aber erwartungsvoll dabei stehen, dann wird es ignoriert. Dann ist es eben nicht sicher, dass Coco das auch wirklich aufschleckt, weil Tellerchen dann doch leer....es gibt weitere 3 Fellnasen, die auch sehr daran interessiert sind :lol:

Wie ich schon geschrieben hatte, wir haben die Dosis gesteigert (wie auf der Seite empfohlen) und sind jetzt bei 6 Tropfen. Keine Ahnung ob es die endgültige Dosis bleiben wird, und 3 Wochen braucht es ja eh.... für Fox eine ziemlich lange Zeit, daher hoffe ich, dass er gut und schnell drauf anspricht!

Den ursprünglichen Tipp mit dem CBD hatte ich bei Petra (Mortikater) aufgeschnappt und bin ihr sehr dankbar dafür! Zumal ich selber das CBD Öl schon länger nehme, aber nie auf die Idee gekommen wäre es bei Coco anzuwenden....

Weiterhin drücke ich die Daumen, das Fox gut mitmacht und eine Linderung erfährt!

Liebe Grüße
Bettina und die 4 Fellnasen
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Fox braucht nun keine Schlecksnacks mehr:cry::cry::cry::cry:
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Katzen-Sonstiges 8

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten