Camillo hat Milben

  • Ersteller des Themas *Nala*
  • Erstellungsdatum
*Nala*

*Nala*

Registriert seit
19.08.2004
Beiträge
2.406
Gefällt mir
0
Ort
BaWü
Als ich mit Camillo beim TA war,wurde dabei auch ein Milbenbefall festgestellt.
Das Ohr wurde gereinigt, er bekam
ein Spot-on,
ich finde aber, dass keine Besserung eintritt. Er schüttelt nach wie vor den Kopf, kratzt und legt die Ohren an.

Nun habe ich im Netz verschiedene Mittel gefunden, die bei Ohrmilben angeboten werden, eine Creme oder Tropfen, die reinigen und gleichzeitig gegen Milben wirken, auch auf pflanzlicher Basis.

Hat jemand damit Erfahrung?
 
Candy1809

Candy1809

Registriert seit
06.04.2017
Beiträge
316
Gefällt mir
0
Alter
70
Ort
Rheinland /Pfalz
Hallo Margot,
bislang hatte ich nur mit Candy (Hund) das Problem.
Da verwende ich schon 7 Jahre lang bogacare Ohrenreiniger, prophylaktisch 1x in der Woche.

Vor ein paar Tagen fing Tani an, sich ständig am Ohr zu kratzen. Ich habe ihr 2x die Ohren damit behandelt und es scheint alles ok zu sein.

Man macht ein paar Tropfen in jedes Ohr(am besten wenn man zu zweit ist:oops:), lässt die Katze dabei aber nicht los, quatscht die Ohrmuschel etwas um den Dreck zu lösen und lässt sie dann schütteln.
Vermutlich gibt es noch andere Mittel, aber wir sind damit sehr zufrieden.
 
*Nala*

*Nala*

Registriert seit
19.08.2004
Beiträge
2.406
Gefällt mir
0
Ort
BaWü
Danke Helga,

ist das "nur" ein Ohrreiniger, oder schon gegen Milben?

Ich muss das allerdings alleine hinbekommen, Camillo gehört zu den Hoftiger :wink:
 
Candy1809

Candy1809

Registriert seit
06.04.2017
Beiträge
316
Gefällt mir
0
Alter
70
Ort
Rheinland /Pfalz
Es steht nichts drauf, aber Candy hatte damals Milben.
Sie hatte sich ein Ohr über Nacht blutig gekratzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Candy1809

Candy1809

Registriert seit
06.04.2017
Beiträge
316
Gefällt mir
0
Alter
70
Ort
Rheinland /Pfalz
Ich habe mich nochmal schlau gemacht, die gängigen Reiniger sind nicht explizit gegen Milben, befördern die aber mit dem Ohrenschmalz raus.
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.801
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Ich kenne nur Surolan, das funktioniert eigentlich sehr gut.
 
*Nala*

*Nala*

Registriert seit
19.08.2004
Beiträge
2.406
Gefällt mir
0
Ort
BaWü
Aber Surolan ist nicht für Milben soviel ich weiß
 

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.153
Gefällt mir
0
Ort
Münsterland
Unsere Pflegekatzen haben oft Ohrmilben. Sie bekommen dann ein Spot-on-Präparat (Stronghold oder Advocate). Dann gibt es noch Otimectin, was man aber nur nehmen darf, wenn das Trommelfell intakt ist. Daher würde ich zunächst noch ein zweites mal (also nach 4 Wochen) Stronghold oder Advocate geben.
Wenn Du irgendwas zum in die Ohren träufeln nimmst, würde ich immer vorher beim Tierarzt schauen lassen, ob das Trommelfell intakt ist. Die meisten Präparate darf man nicht nehmen bei einem Loch im Trommelfell.
Bist Du denn sicher, dass noch Milben da sind?
 
*Nala*

*Nala*

Registriert seit
19.08.2004
Beiträge
2.406
Gefällt mir
0
Ort
BaWü
Eva,
ich habe dazu bei den Hoftiger auch geschrieben.

Camillo wurde ja untersucht und Milben dabei festgestellt.
Ich sehe halt nur, dass er immer noch kratzt und den Kopf schüttelt und wieder alles braun ist und bröselige Absonderungen beim Reinigen herauskommen.

Ich habe im Internet recherchiert und dabei auch dieses Salbe gefunden, sowie Ohrentropfen auf Pflanzlicher Basis, die die Milben töten und den Juckreiz wohl direkt einstellen. Da stand auch bei der Salbe, dass man diese nur bei intaktem Trommelfell verwenden darf.

Also habe ich, als ich gestern mit Ginny dort war nachgefragt, da wurde in der Karteikarte nur eine Reinigung der Ohren eingetragen und das spot on, tatsächlich hat er aber auch die Ohrensalbe erhalten, also gehe ich davon aus, dass sie das Trommelfell büerprüft hat, da ich sie darauf angesprochen habe.

Sie meinte, ich soll nochmal das Stronghold geben und ggls. nochmal zum reinigen kommen.

Ich bin auf der Suche nach einem anderen TA, das Verhältnis hat schon länger einen Knacks und wird auch nach einem Gespräch nicht besser.

Kennst du dieses Mittel https://www.zooroyal.de/bogadual-anti-parasit-spot-on-katze?c=1012

Danke für deinen Beitrag ::knuddel
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.801
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Hier steht, warum Surolan bei Ohrmilben hilfreich ist:

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00053293.01?inhalt_c.htm

"Obwohl Surolan kein Akarizid enthält, wirkt es nach Einträufeln in den Gehörgang aufgrund seiner Salbengrundlage gut gegen Ohrmilben."

Ein Spot-on gab es ja bereits; ich würde es ggfs auch wiederholen.

Ich bin generell vorsichtig bei Spot-ons, da es letztlich Insektizide und Reaktionen darauf jederzeit möglich sind.

Mein TA, der auch unsere Tierheimkatzen behandelt, benutzt Broadline, damit gab es bislang keinerlei Probleme.
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten