Calici- und Mykoplasm,en positiver kleiner Kater

  • Ersteller des Themas Cooper2017
  • Erstellungsdatum

Cooper2017

Registriert seit
11.01.2018
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Ort
Allgäu
Hallo Ihr Lieben!
Ich hoffe, ich bin hier richtig, und kann von Euch lernen.

Aktuell geht es um meine kleinen Pflegling Cooper, 5 Monate.

Zur Vorgeschichte:

Ich bin Cooper, und wurde im Oktober als "Wildling" eingefangen; mit Katzenschnupfen, Nabelbruch und einer Verletzung an der Hinterpfote, die genäht werden musste.
Der Nabelbruch wurde operiert und ist gut verheilt, eine Frühkastration erfolgte auch, da ich eigentlich wieder bei meiner Familie auf einem Bauernhof ausgewildert werden sollte.

Aufgrund meines Katzenschnupfens bin ich aber erstmal auf meiner Pflegestelle geblieben. Bis jetzt war ich bereits 5x beim Doc bzw. in der Tierklinik.

Nach der Infektion der oberen Atemwege folgte ein leichter Darmprolaps (Darmvorfall). Obendrein wurde ich auf Giardien und Kokzidien positiv getestet, Bronchitis-wahrscheinlich durch Einzeller bedingt, Fieber.... mein Magen und Darm sind mit Luft gefüllt, dies hat sowohl das Röntgen als auch die Sonographie (Ultraschall) bestätigt.

In der Pflegestelle habe ich erstmal gut zugenommen und fühle mich mit den anderen Katzen auch sehr wohl.

Aber meine Pflegemama sagt, mein Immunsystem ist immer noch nicht in Ordnung.
Meine Lunge ist noch krank und mein Bauchweh kommt von den hartnäckigen Parasiten und der Luft im Verdauungstrakt. Manchmal muss ich mich übergeben und habe keinen Hunger.. deswegen hab ich auch wieder abgenommen. Momentan ist es ein ständiges Auf und Ab.

Cooper bekam wiederholt 2x täglich Antibiotika (amoxy) und etwas für den Darm, damit der Bauch besser wird.

Seit Mitte Dezember war Antibiotika Pause.

Er tobt mit seinen Kumpels durch die Wohnung, hat keinen Nasen- oder Augenausfluss mehr, die Augen sind nicht mehr gerötet.
Die Stuhlprobe letzte Woche war zum Glück megativ.
Da er aber immer noch ab und an dumpf hustet, habe ich um einen PCR Test gebeten.
Heute bekam ich das Ergebnis: Calici positiv und auch Mykoplasmen.

Jetzt habe ich gelesen, Doxy für 6 Wochen würde die Mykos eindämmen.

Und bei Calici kann ich nur unterstützend fürs Immunsystem reagieren.

Habt Ihr da Erfarungen? Ich kann erst morgen mit seiner zuständigen TÄ sprechen, wäre aber gerne etwas vorbereitet.

Was muss ich auch bei meinen Anderen beachten?

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fscontent-frt3-2.xx.fbcdn.net%2Fv%2Ft1.0-9%2F24991297_1678003738887659_1107701681330121782_n.jpg%3Foh%3D504d3a3d1db51ede12a58f4248920272%26oe%3D5AB11A1C&hash=4c106613185fd4b5614158c09dae5976



proxy.php?image=https%3A%2F%2Fscontent-frt3-2.xx.fbcdn.net%2Fv%2Ft1.0-9%2F26229851_1710364885651544_8216717716853436185_n.jpg%3Foh%3Def26ec2d5e16e9c2714196b72acea70c%26oe%3D5AEE9192&hash=9240059f64ce13085bd3533ac3b3a830
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten