Was bin ich?

  • Ersteller des Themas Kralle Fuchs
  • Erstellungsdatum
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
7.964
Gefällt mir
1
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Zunächst mal vorweg: ich kann jeden Satz aus sauriers Post nur unterstreichen, besonders aber diese beiden Absätze:

Und wer das nicht will, darf doch und soll auch weiterhin gerne den TS unterstützen, denn natürlich sind diese Tiere weder weniger wert, noch die anderen mehr, weil man mehr Geld für sie ausgegeben hat, aber mal Hand aufs Herz - wie sinnvoll ist es denn, immer wieder Platz für Vermehrerkatzen zu schaffen,
indem man diesen Menschen die Katzen abkauft?

So und um nun den Bogen wieder zurück zu schlagen: Nein, es gibt keine "Wertigkeiten" zwischen Mixkatzen und Rassekatzen, sehr wohl aber zwischen den Menschen, die sie haben entstehen lassen und da sollte man schon genau hinschauen, WEN man mit seinem Kauf unterstützt, damit - langfristig - etwas FÜR die Tiere und nicht nur für den Geldbeutel des Verkäufers (oder Käufers) gemacht wird!
Man kann bei einer Katze nur anhand von guten Züchtern heraus gestellten Merkmalen rätseln, ob und welche Rasse da irgendwann mal mitgemischt hat.

Bei der sehr hübschen Minja z. B. spricht der Kragen für Norweger, der Stop in der Nasenlinie eher für Deutsch Langhaar.
Selbst wenn die Nase eine gerade Linie wie ein Norweger hätte, würde aus ihr kein Norweger-Mädchen werden, denn dazu bedarf es des Stammbaums.

Ich bin auch eher der Tierschutz-Katzen-Freak, aber ich träume davon, einmal eine Nebelung zu besitzen. Sollte die Konstellation hier es mal erlauben, wüsste ich jetzt schon, bei welchem Züchter ich sie kaufen würde, weil ich die Leute kenne und weiß, dass sie sehr viel für diese seltene Rasse tun.

Und wenn ich dann diese eine Rassekatze mit Stammbaum und allem drum und dran hätte, wäre sie mir unterm Strich nicht mehr und nicht weniger wert als meine jetzigen drei Katzen, von denen keiner einen Stammbaum besitzt.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Ich werde hier keine Grundsatzdiskussion lostreten oder den Thread für das Thema „warum Katze mit Stammbaum“ missbrauchen. Aber ich möchte Dir schreiben, dass mich Dein Kommentar ganz persönlich verletzt.
um eine Grundsatzdiskussion ging es mir auch gar nicht und wieso dich das ganz persönlich verletzt verstehe ich nun gar nicht.::?

saurier, daß Du hier nun so ausführlich wurdest, finde ich gut. Aber es sind keine Argumente, die ich nicht schon kenne oder die mich überzeugen würden.

Lg
Waldi
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Und wenn ich dann diese eine Rassekatze mit Stammbaum und allem drum und dran hätte, wäre sie mir unterm Strich nicht mehr und nicht weniger wert als meine jetzigen drei Katzen, von denen keiner einen Stammbaum besitzt.
aber es gibt eben Leute, bei denen ist das anders.
Und warum man hier mal wieder das nicht sagen darf erschließt sich mir nicht.
Wenn man nur für Tierschutzkatzen (oder Hunde etc) ist ist man bei denen die auf Rasse stehen untendurch. Und fühlen sich auch noch persönlich angegriffen. Kann ich nicht nachvollziehen, soll ich jetzt sagen Rasse ist toll, nur weil das manche so sehen, ich aber eben nicht?
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.544
Gefällt mir
0
[...] saurier, daß Du hier nun so ausführlich wurdest, finde ich gut. Aber es sind keine Argumente, die ich nicht schon kenne oder die mich überzeugen würden. [...]
Schade, dass sich dir das nicht erschließt.

Aber solange du wirklich NUR für den Kauf von TS- und NICHT von Vermehrertieren bist, kann ich das (in gewissen Rahmen) nachvollziehen, nicht aber und ich meine, vielleicht irre ich mich, aber ich meine, das gelesen zu haben (wenn ich mich irre, dann sorry), wenn du es ebenso verteidigst, wenn Menschen beim Vermehrer um die Ecke kaufen, weil die Katzen ja soooo süß sind...
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
7.964
Gefällt mir
1
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Wenn man nur für Tierschutzkatzen (oder Hunde etc) ist ist man bei denen die auf Rasse stehen untendurch.
Habe ich so noch nie erlebt. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass jemand, der sich eben Rassekatzen anschafft, auf jemanden, der Tierschutzkatzen hat herabsieht.

Ich kenne einen Haufen Leute, die Rassekatzen haben und ich hatte noch nie das Gefühl, dass da jemand dabei war, der mich und meine Feld-Wald-und Wiesenkatzen nicht wertschätzt.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.522
Gefällt mir
1
Du unterstellst, dass derjenige, der sich für eine Rassekatze entscheidet, aus welchen Gründen auch immer, dies wahrscheinlich nur tut, weil er glaubt damit eine wertvollere Katze zu haben.

Das ist doch keine Meinung waldi sonder eine Unterstellung.

Eine Meinung kann sein, dass man Katzen aus dem Tierschutz den Vorrang gibt zum Kauf einer Katze aus seriöser Zucht. Diese Meinung ist okay.

Im übrigen danke ich saurier für ihren Post. Die Meinung teile ich.
 
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.522
Gefällt mir
1
Habe ich so noch nie erlebt. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass jemand, der sich eben Rassekatzen anschafft, auf jemanden, der Tierschutzkatzen hat herabsieht.

Ich kenne einen Haufen Leute, die Rassekatzen haben und ich hatte noch nie das Gefühl, dass da jemand dabei war, der mich und meine Feld-Wald-und Wiesenkatzen nicht wertschätzt.
Und so ganz nebenbei, unsere örtliche Katzenhilfe hat in mir einen sehr aktiven Unterstützer.
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.544
Gefällt mir
0
In meinem Freundekreis gibt es Unmengen von Katzenbesitzern - Rassekatzen, Mixkatzen, Fundtiere etc. Niemals käme ich auf die Idee, deren 'Wertigkeiten' gegeneinander abzuwägen, wohl aber deren Haltung und Quellen. Wenn ein Bekannter mich um Rat fragt, ob er bei der Kollegin, die ihrer Katze mal Mutterglück bescheren wollte, ein Kitten holen soll, sage ich "nein", hat diese Kollegin eine trächtige Katze aufgenommen, würde ich evtl. zuraten (sofern es eben zwei, nicht ein Kitten oder schon eine passende Katze vorhanden wäre :wink:). Ich habe auch einige Freunde, die ein Rassekitten und eines aus dem TS haben - wieso auch nicht? Wenn es keine rassebedingten Probleme gibt (kann bei Siamesen/OKH durchaus mal vorkommen, dass die 'normalen' Katzen von deren Spiel- und Kuschelbedürfnis überfordert sind), spricht doch nichts dagegen.

In der Cattery, aus der ich meine ersten Katzen habe, wurden regelmäßig Würfe von trächtigen Streunermüttern mit aufgezogen und gemeinsam vermittelt (die Kitten kannten die "Art" der Siamesen ja schon :lol: und sind damit aufgewachsen) - wieso auch nicht?

Ist es denn so, waldi, das du dich und deine Katzen (stellvertretend für die, die keine Rassekatzen haben) für minderwertiger ansiehst, weil deine Katzen keinen Stammbaum haben?

Wenn nicht, wieso denkst du dann im Umkehrschluss, dass es bei Rassekatzenbesitzern so ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Du unterstellst, dass derjenige, der sich für eine Rassekatze entscheidet, aus welchen Gründen auch immer, dies wahrscheinlich nur tut, weil er glaubt damit eine wertvollere Katze zu haben.
Also das stimmt aber nicht, ich habe es nicht grundsätzlich jedem unterstellt, mein Post war:

Aber ich weiß schon daß es Menschen gibt denen das ach so wichtig ist, warum auch immer. Wahrscheinlich weil sie meinen dann sind ihre Katzen mehr wert. Schlimm genug.
Damit sind doch jetzt nicht grundsätzlich alle gemeint? Aber es gibt sie eben. Und NUR die meinte ich. Ich weiß schon auch daß es welche gibt die kaufen sie wg. bestimmter Charaktereigenschaften etc. Was ich auch nachvollziehen kann. Aber trotzdem würde ich mir eben keine Rassekatze kaufen. Auch meine Mischlinge haben alle wundervolle Eigenschaften, aber es kann eben auch eine weniger tolle dabei sind, na und. Ecken und Kanten machen einen Menschen oder ein Tier eben auch interessant.

Eine Meinung kann sein, dass man Katzen aus dem Tierschutz den Vorrang gibt zum Kauf einer Katze aus seriöser Zucht. Diese Meinung ist okay.
und genau das ist meine Meinung, nichts anderes.

Und saurier, Dein Post (das mit dem Zitat hat jetzt leider nicht geklappt): Nein ich halte es nicht für gut daß man Katzen bei Vermehrern kauft, was ich aber auch nicht gut finde ist, daß wenn hier jemand postet er hat es nun blöderweise getan, ihm dann rät die Katze zurückzubringen. Das finde ich überhaupt nicht gut. Er sollte sich für die Zukunft eines Besseren belehren lassen und es eben nicht mehr tun.
Aber eine Katze zurückbringen wo man nicht weiß ob sie an die Wand geklatscht wird wenn er sie nicht mehr loskriegt....da kommt das große Grausen.
Und was ich auch schon mal geschrieben habe, war daß man es mit noch so viel Gebetsmühlenartigem Wiederholen (was ja gut und sinnvoll ist), nicht schaffen wird, diese Vermehrer auszurotten und eben auch die die da dann kaufen, wissentlich oder unwissentlich.
Also ich kann mir nicht wirklich vorstellen daß ich was anderes gesagt habe. ::?

Und was ich jetzt auch mal noch sagen will: Es gibt wunderschöne Rassekatzen, grad die OKH, saurier, habe ich lieben gelernt durch meinen Yoda (hatte ich Dir in deinem Fred wo Du deine Bilder immer postest, schon mal geschrieben). Yoda ist ein Mix aus dem TS in Spanien, mit schwerer Sehbehinderung und abgehacktem Schwanz. Ich wußte nicht bis ich ihn hatte daß OKH drinsteckt, war auf dem Bild nicht besonders ersichtlich. Ich fand bis dahin OKH auch nicht toll, aber er mit seinem tollen Charakter hat mich eines Besseren belehrt. Aber trotzdem möchte ich keine vom Züchter kaufen.
Ich für mich persönlich möchte eben die, die krank oder alt sind, die niemand mehr haben will. Die habens bitter nötig. Und es gibt nicht so viele Leute, die für solche Tiere etwas übrig haben. Das macht mich sehr traurig. Denn wenn ich an meinen Fox denke, ich habe ihn im Sommer 2016 mit 22 Jahren aus dem TH geholt, keiner wollte ihn haben, "der stirbt ja bald".
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Ist es denn so, waldi, das du dich und deine Katzen (stellvertretend für die, die keine Rassekatzen haben) für minderwertiger ansiehst, weil deine Katzen keinen Stammbaum haben?

Wenn nicht, wieso denkst du dann im Umkehrschluss, dass es bei Rassekatzenbesitzern so ist?
nein überhaupt nicht, ich liebe meine Katzen und wenn ich meinen würde sie wären "weniger wert", würde ich sie doch nicht nehmen? Die die ich nehme kosten mich oft auch noch einen Haufen Geld für TA, weil sie krank oder alt sind.
Und nochmals (unser Post hat sich überschnitten, aber es ist mir wichtig, daß das so ankommt wie ich es meine: Ich meinte nicht ALLE die Rassekatzen haben daß sie meinen sie haben eine wertvollere Katze, aber es gibt sie eben leider auch, die damit angeben und was die gekostet hat und daß sich das ja nicht jeder leisten kann usw..

Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, daß ihr das so nicht kennt oder wißt? Ich unterstelle doch in keinster Weise daß ihr hier so denkt. Aber daß es Leute gibt die so denken, ist doch eigentlich klar, oder nicht?
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Und so ganz nebenbei, unsere örtliche Katzenhilfe hat in mir einen sehr aktiven Unterstützer.
Liebe Martina,

Du mußt Dich mir gegenüber doch auch nicht rechtfertigen. Ich finde das gut daß Du auch noch den Tierschutz unterstützt und solche Leute liegen in meinem Schema.
Und ich weiß daß das auch andere machen, die sich selber nur Rassekatzen zulegen. Hatte ich hier zumindest schon gelesen.
Mir geht es immer nur um die, die da meinen sie haben was Besseres, seien was Bessseres, weil man sich Rasse leisten kann oder oder...
Ich habe überhaupt niemanden hier persönlich gemeint.
Das wollte ich nochmals verdeutlicht haben und ich hoffe sehr daß Du mir das auch glaubst.
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.544
Gefällt mir
0
Dann habe ich das wohl (auch) falsch verstanden - mit dem, was du zuletzt schriebst, waldi, kann ich d'accord gehen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
cats2love

cats2love

Registriert seit
11.10.2011
Beiträge
1.522
Gefällt mir
1
Ich glaube es war wichtig, dass wir dies so klarstellen konnten.
Danke.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
1.957
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Hamburg
@ Saurier, ich kann jetzt hier nicht alles lesen, es überfordert mich gerade....
Ich hoffe nicht das du mich meinst mit dem" das manche in einer Mix-Katze unbedingt eine Rasse erkennen wollen" oder so ähnlich.
Wenn doch, dann lies bitte nochmal Beitrag #31.

LG Jo
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.544
Gefällt mir
0
saurier, bitte :wink: (zur Sig schiel')

[...] ich kann jetzt hier nicht alles lesen, es überfordert mich gerade....
Ich hoffe nicht das du mich meinst mit dem" das manche in einer Mix-Katze unbedingt eine Rasse erkennen wollen" oder so ähnlich.
Wenn doch, dann lies bitte nochmal Beitrag #31.

LG Jo
Du solltest einfach alles in Ruhe lesen, dann erschließt sich dir, was ich schrieb und wieso ::w.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
1.957
Gefällt mir
0
Alter
40
Ort
Hamburg
Dann deute ich das jetzt so, dass du nicht mich meinst. Ich schaffe so lange Texte nicht, tschuldige bitte...
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.544
Gefällt mir
0
Dann deute ich das jetzt so, dass du nicht mich meinst. Ich schaffe so lange Texte nicht, tschuldige bitte...
Das wusste ich in der Tat nicht, nein, ich habe weder dich, noch den TE, noch sonst jemand Spezielles gemeint - es ging darum, die (missverstandene) Aussage von waldi, dass Rassekatzenbesitzer diese Tiere nur hätten, um mit ihnen anzugeben und dass sie sie für etwas Besseres halten würden, zu 'torpedieren'. Aber das hat sich ja geklärt. ::w
 
Seitenanfang Unten