Findelkind Emma ist eingezogen

  • Ersteller des Themas Pat
  • Erstellungsdatum

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.695
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Ab 16.00 Uhr kann ich anrufen.....ich werde dann alles besprechen.

Eben hat sie mit viiiel Überredung ca. 15 g Hähnchenbrust im eigenen
Saft aus der Dose gefuttert und nun schläft sie.

Sollte diese absolute Übelkeit vom Panacur kommen, vergeht das dann wohl von alleine wenn ich es absetze, oder wäre es besser, wenn sie etwas gegen die Übelkeit gespritzt bekommt?
zusätzlich spritzen wäre sicher besser, dann würde es schneller gehen. Aber dann kannst Du halt nicht ersehen, ob es von dem Panacur kommt. Ich würde spritzen lassen, Übelkeit ist ja nicht schön:|
Und dann abwarten, ob es ohne Panacur trotzdem wieder kommt.

Lg
Waldi
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Ich habe angerufen und ich könnte heute noch bis 20.00 Uhr kommen um eine Spritze geben zu lassen.

Wir sollen das Panacur möglichst nicht absetzen, denn die Alternative gegen Giardien wäre sonst ein bestimmtes Antibiotika zu spritzen....das wäre dann aber nicht gerade das Mittel der Wahl, Panacur wäre auf jeden Fall besser wirksam.
Es wäre durchaus möglich, das Katzen durch diese Giardien Fieberschübe bekommen (und durch Fieber dann die Fressunlust), aber keinen Durchfall.....das hätten sie in der Praxis bereits erlebt, aber es kommt halt recht selten vor und ist daher nicht so bekannt.
Die TÄ-Chefin sagte uns ja bereits, das sie durch die selbst erlebten Fälle jetzt dabei ist eine Veröffentlichung darüber zu schreiben....daher wollte sie ja nach der 3. Panacurgabe , also morgen, mit uns über die Veränderung bzgl. Fieber sprechen und dann entscheiden, wie es weiter behandelt werden soll, ob z.B. bei Emma das Panacur 15 Tage hintereinander gegeben werden sollte, oder mit diesem 5 Tage-Unterbrechung-Ablauf....es sollte fieberabhängig entschieden werden.
Nun ist aber das Fieber verrückterweise bereits vom Zeitpunkt VOR der ersten Panacur Verabreichung zurück gegangen....es pendelt seit dem von 37,0 bis 39.1....eben hatte sie wieder nur 37,0 .

Diese Speichelei und Spuckerei (es stinkt wie Magensäure) war ja bisher nicht da und kein Thema und kommt wohl nur durch das Panacur.

Wir sind jetzt so verblieben, das wir gleich noch versuchen Futter in sie reinzubekommen (hat gerade geklappt....insgesamt sind es dann heute 70 g Hühnerbrust im Saft) und bis ca. 19.00 Uhr abwarten, ob es drin bleibt und ob sie wieder spukt oder speichelt.
Wenn es gut geht, dann auch heute das Panacur um ca. 18.00 Uhr geben und morgen um 11.40 Uhr in die Praxis kommen.......wenn sie heute noch spuckt, dann fahren wir heute noch hin und sie bekommt Cerenia gespritzt.

Das wäre dann aber keine Lösung für die gesamte Panacur-Kur, da müsste dann neu entschieden werden....wichtig wäre jetzt, das alles ausprobiert wird damit die Ursache des Fiebers behoben wird, daher sollen wir erstmal nicht mit Panacur aufhören.
Wenn eine Entzündung von der Lunge oder Gebärmutter die Ursache wäre, dann hätten sie es bei der Blutuntersuchung als Entzündungsparameter gesehen, also muss es eine andere Ursache haben.....????

Mir tut die kleine Maus sooo leid und ich tue alles, damit sie über den Berg kommt...schade das uns die kleinen Fellnasen nicht wirklich sagen können, wo es weh tut.
Flecki und Paulchen sind im Moment noch trotz Panacur unauffällig, allerdings erscheint mir der "dicke Fleck" etwas ruhiger als sonst.....das fehlte gerade noch, das ich zu Weihnachten hier "3 Pflegefälle" mit Kotzerei hätte.
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.801
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Waltraud, 37 Grad wären Untertemperatur. Wenn dein Thermometer nicht spinnt, würde ich das heute noch abklären lassen.

Normal sind 38 bis 39 Grad, über 39 ist erhöhte Temperatur. Aber 37 Grad gehen gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.528
Gefällt mir
0
Ort
über Hamburg bei Quickborn
Oh je, die Sorgen hören noch nicht auf. ::knuddel

Waltraud, sprich doch mal bei Deiner Ärztin einen vorübergehenden Säureblocker wie Omeprazol oder was besseres an. Vielleicht vergeht dann erst einmal der saure Geruch und sie frisst wieder, weil ihr vom Magen her nicht mehr schlecht ist - denn das könnte eine der Ursachen sein nach den vielen Medikamenten?

Daumen bleiben fest gedrückt. ::l::l::l
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Lina, ich hatte deinen Hinweis leider zu spät gelesen....ich war in der Zeit voll mit Emma und den beiden Katern beschäftigt, da war es bereits zu spät und die Praxis ist geschlossen.
Ich werde aber heute weiter kontrollieren und morgen haben wir ja um 11.40 Uhr den Termin.

Emma hatte schon mal am letzten Freitag nach der Fieberspritze von 40,6 dann runter auf 37,2 und dann 37,00....am Samstagmorgen hatte sie dann 38,8....diese Schwankungen machen mich verrückt, aber am Freitag sagte die TÄ dazu, das es erst ein Stück unter 37 gefährlich wird, daher hatte ich vorhin gedacht, das es nicht so schlimm wäre und besser als zu hoch.....jetzt bin ich schlauer, Danke dir!

Vorhin hat sie sogar noch 50 g Wilderness Kitten gefressen, heute morgen hat sie sich abgedreht davon und fing an zu schmatzen.
Das Panicur ist bis jetzt auch schon seit 3 Stunden drin geblieben und sie hat bis jetzt auch nicht gespeichelt.
Jetzt liegt sie auf dem Kratzbaum in der ausgepolsterten Mulde vor der warmen Heizung und ich habe sie wieder mit ihrer Lieblingsdecke zugedeckt, so ist sie jetzt fest eingeschlafen.

Vielleicht wird sie so unterkühlt weil ihr Bauch so stark rasiert ist.....wegen Ultraschall wurde ja am Freitag nochmal nachrasiert, sie ist jetzt kpl. von unten bis zwischen den Vorderbeinen rasiert und ich decke sie meist im Schlaf mit der Decke zu.

Schade, das solche Findelkätzchen meist gleich auch große Sorgenkinder sind....man hat ja so keine Ahnung, was sie schon mitgemacht und im Gepäck haben.

Emmchen hat einen ganz lieben Charakter und man kann mit ihr fast alles machen, als wenn sie spürt, das wir nur helfen wollen.
In den Räumen bei uns ist es aber auch überall mollig warm....Besuchern ist es dann meist schon zu warm, ich bin selbst solch ein Frostköddel.:lol:
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Emmchen ging es gestern zur Nacht und heute Vormittag plötzlich recht gut. Insgesamt hatte sie dann gestern 130 Gramm gefuttert....nicht viel, aber wenigstens kein leerer Magen, sie bekommt ja auch noch zusätzlich Bioserin.
Die Temperatur war dann um 22.30 Uhr gestiegen auf 38,2 und heute morgen um 9.00 Uhr dann 39,0Grad......und sie hat heute Morgen von alleine 50 g Wilderness gefressen. Das speicheln und spucken war auch vorbei.

Gestern zur Nacht und auch heute Vormittag hat sie auch wieder mit den Katern, mit uns und sich selbst in der Spielzeugkiste gespielt.....nicht ganz so lange wie sonst, aber immer so ca. 1/2 Stunde hintereinander.

Daraufhin habe ich dann wieder mit der TÄ telefoniert, ob wir nun den 11.40 Uhr Termin einhalten sollten und was dann gemacht werden könnte.
Wir sind dann übereingekommen, Emma zunächst zur Ruhe kommen zu lassen und erstmal weiter beobachten.

Emma ist bisher meist nur am Vormittag recht munter und dann zu später Stunde ziemlich nachtaktiv......in der Zwischenzeit schläft sie viel, zusammen mit den Katern.....und genau das machen sie jetzt auch schon seit einer Stunde.

Die TÄ hat dann vorgeschlagen, das wir weiter das Penacur geben sollen, möglichst sogar bis Sonntag (also 6 Tage hintereinander) und dann am Montag wieder besprechen wir es weiter geht....vermutlich dann absetzen.
Alle DREI haben bisher ganz normale Verdauung.

Diese schwankenden Temperaturen erklärte die TÄ mit ihrem allgemein noch schlechten Zustand.
Emma ist noch ein Leichtgewicht für ihr Alter, aber noch nicht untergewichtig, sondern noch knapp innerhalb der Grenze. Der Flüssigkeitshaushalt passt bei ihr auch noch, sie trinkt zum Glück von alleine und die Hühnerbrust hat viel Flüssigkeit und Bioserin ist ja auch flüssig.
Durch dieses wenige Gewicht, dazu die OP und Medikamente, würde ihr Kreislauf noch ziemlich schnell mal abfallen und dann kommt es zu der niedrigen Temperatur, überhaupt wenn sie dann nicht in Action ist und nur liegt.
Ich hatte mir ja schon gestern Abend Gedanken gemacht, ob diese Schwankungen auch mit ihrem voll rasierten Bauch zusammen hängen könnten und habe ihr einfach über Nacht wieder den Body angezogen.....egal, wo sie sich nun hingelegt hatte, der Bauch wurde dadurch etwas gewärmt....allerdings ist es bei uns wirklich überall sehr warm und auf den Fensterbänken (wo alle sehr gerne liegen) haben wir Kuschelnestchen, oder kleine Lammfelle liegen, damit es im Winter nicht so kalt vom Fensterrahmen wird.

Als ich nun die TÄ auf den rasierten Bauch, bzgl. der evtl. durch Kreislauf bedingten Temperatur, ansprach und ihr von der Nacht mit Body erzählte, war sie gleich auch dafür, denn das würde dabei tatsächlich unterstützen die Temperatur zu halten.
Im Moment schläft sie wieder inihrem Body mit Paulchen zusammen auf einer Fensterbank.
Direktes Fieber hat sie ja nun seit Dienstag nicht mehr gehabt.....daher sollen wir nun auch beobachten, wie sich der Zustand hält unter Panacur....ob es dadurch weg bleibt, ein Fiebermittel hat sie seit Sonntagabend nicht mehr bekommen.

Allerdings bekommt Emma das Panacur scheinbar nicht besonders gut und die Nebenwirkung von speicheln und Übelkeit treten bei ihr erst 18 Stunden nach der Eingabe auf....das war bei der 2. Eingabe (also gestern auch der gleiche Zeitabstand) genau so, heute ab 13.00 Uhr fing sie wieder an zu sabbern, nur direkt sich übergeben hat sie jetzt noch nicht......und im Moment verweigert sie wieder alle Sorten Futter, nur Bioserin habe ich ihr ins Mäulchen gespritzt.

Falls es heute Nachmittag wieder noch schlimmer wird, können wir heute noch bis 18.30 Uhr in die Praxis kommen und morgen Vormittag ist auch geöffnet.
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.801
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Du machst das super, Waltraud. Ich würde sie auch mit Hilfe des Bodys warmhalten...

Mittlerweile habe ich Hoffnung, dass so wie du es beschreibst, doch die Giardien für alles verantwortlich sind. Das wäre ja zumindest behandelbar, auch wenn das Panacur gar nicht mehr vertragen werden sollte (gibt ja Alternativen).
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Danke Lina!::l
Hast du denn auch schon mal gehört, das Katzen durch Giardien solche Krankheitssymptome bekommen, ohne dabei Durchfall zu haben?
Für mich waren Giardien bisher immer mit heftigen Durchfall verbunden, daher kann ich noch immer nicht wirklich glauben, das diese Biester nun der Auslöser für Emmas plötzlichem Zustand sein könnten....sie macht auch bis jetzt noch feste Würstchen, wenn auch kleine Mengen durch wenig Futteraufnahme und das trotz Penacur.

Mein Bauchgefühl geht noch immer von Nachwirkungen durch die nicht entfernte Gebärmutter bei einer nicht erkannten Schwangerschaft aus.....die Zeitabstände passen einfach zu genau dazu, nur es fehlt der Ausfluss dabei.
Und erst ging es ihr ja schon direkt vor und nach der OP super gut und sie war topfit und hat auch "normal" gefressen......dann kam 2 Wochen nach der OP der plötzlich Umbruch.::?

Wir sollen übrigens lt.TÄ ihr Gewicht täglich genau überprüfen.
Da werde ich mir mal gleich eine passende Schüssel vor suchen und sie dann rein setzen und auf der Küchenwaage wiegen, die wiegt ziemlich genau....eine Babywaage habe ich nicht mehr im Haus....hihi, bisher haben wir meinen Mann mit und ohne Emma gewogen und dann sein Gewicht abgezogen, aber so ganz genau ist das dann nicht,,,,,manchmal mogelt mein Mann dabei, damit ich nicht sehe was ER zunimmt.::bg
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Du machst das ganz großartig und ich habe die berechtigte Hoffnung, dass sich Emmchen nach Beendigung der Panacur-Gabe zügig und vollständig erholt.
 
Muffin6

Muffin6

Registriert seit
29.05.2016
Beiträge
299
Gefällt mir
0
Da schließe ich mich Lina und Edda voll und ganz an. Die kleine Emma ist bei euch in den besten Händen und wird sicher bald wieder ganz gesund. Ich freue mich immer über jedes Update und wenigstens ist es nun nicht mehr ganz so kritisch. :wink:
So ein kleines Wesen, so zerbrechlich, wen wundert es da, wenn das z.b mit der Temperatur manchmal noch nicht so richtig klappt. Überhaupt scheint sie sehr lieb, denn bei Leopold konnte ich kein Fieber zu Hause messen. Er windet sich entsetzlich und meine Tochter fasst dann auch nicht richtig zu.::?
Ich drücke weiter fest die Daumen für Emmchen::l
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.801
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Danke Lina!::l
Hast du denn auch schon mal gehört, das Katzen durch Giardien solche Krankheitssymptome bekommen, ohne dabei Durchfall zu haben?
Für mich waren Giardien bisher immer mit heftigen Durchfall verbunden, daher kann ich noch immer nicht wirklich glauben, das diese Biester nun der Auslöser für Emmas plötzlichem Zustand sein könnten....sie macht auch bis jetzt noch feste Würstchen, wenn auch kleine Mengen durch wenig Futteraufnahme und das trotz Penacur.

Mein Bauchgefühl geht noch immer von Nachwirkungen durch die nicht entfernte Gebärmutter bei einer nicht erkannten Schwangerschaft aus.....die Zeitabstände passen einfach zu genau dazu, nur es fehlt der Ausfluss dabei.
Und erst ging es ihr ja schon direkt vor und nach der OP super gut und sie war topfit und hat auch "normal" gefressen......dann kam 2 Wochen nach der OP der plötzlich Umbruch.::?

Wir sollen übrigens lt.TÄ ihr Gewicht täglich genau überprüfen.
Da werde ich mir mal gleich eine passende Schüssel vor suchen und sie dann rein setzen und auf der Küchenwaage wiegen, die wiegt ziemlich genau....eine Babywaage habe ich nicht mehr im Haus....hihi, bisher haben wir meinen Mann mit und ohne Emma gewogen und dann sein Gewicht abgezogen, aber so ganz genau ist das dann nicht,,,,,manchmal mogelt mein Mann dabei, damit ich nicht sehe was ER zunimmt.::bg
Leider bin ich im Thema Giardien nur sehr oberflächlich informiert und weiß deshalb nicht, ob es wirklich solche symptomlosen Fälle gibt. Wenn die TÄ das aber so beschreibt, sollte ja eigentlich was dran sein.

Wenn ihr nächste Woche noch mal schallt, könnt ihr euch Gebärmutter und Fadenreste ja noch mal ganz genau ansehen.

Schüssel und Küchenwaage finde ich super. Männer mogeln zuviel ::bg
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Wenn diese Giardienbehandlung beendet ist und sie noch immer nicht wirklich fit ist (und auch nichts mit Fieber oder Schwäche wieder verstärkt vorher noch auftritt), dann soll nochmal die Lunge geröntgt werden und Ultraschall, weil dann ggfls. der Bauch nochmal aufgemacht werden soll um auch die Gebärmutter zu entfernen, bzw. falls sich das Nahtmaterial nicht nach 6 Wochen aufgelöst hat.

....und so sieht es jetzt gerade hier bei uns im Schlafzimmer aus......

Emmchen muss natürlich immer als "Anhänger" bei Paulchen liegen (zwar im Moment noch mit etwas Abstand, der wird aber inzwischen immer kleiner) , beide also auf der Fensterbank, die von unten durch die Heizung mollig warm aufgeheizt ist.

Flecki kam etwas zu spät, da war es ihm dann auf der Fensterbank zu eng und er hat sich in der Nähe der Fensterbank in eine Kuschelschale gelegt....Hauptsache dabei sein, damit ihm nichts entgeht.
So liegen alle DREI meist in irgendeinem der Räume vereint zusammen, oder werden dann von einem fitten Emmchen aufgemischt.
 

Anhänge

Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
5.882
Gefällt mir
1
Diese Foto-Stories sind einfach zu schön ::l::l::l. Vielen Dank dafür und gerne weiter so :wink:

Für Emmchen alles Gute!
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Diese weiße flauschige Decke - ist das ein waschbares Kunstfell?
Gefällt mir, würde sich auch bei uns gut machen, wenn es nicht so stark fusselt!
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Das Fell ist tatsächlich ein Kunstfell aus "Microfaser-Acryl" uns lt. Etikett mit 30 Grad waschbar.
Ich habe gleich zwei davon gekauft, bei Hammer (die haben bundesweit 200 Filialen https://www.meinprospekt.de/filialen/hammer-heimtex ).
Zu der Zeit waren sie in der Werbung zu je € 9,90 , normal kosten die je Stück 29,95 € .

Ich muss aber dazu sagen, das bisher nur Emma sich drauf legt .....und neuerdings 2 - 3 mal auch Flecki...und das auch vermutlich nur aus Eifersucht und Dominanzgehabe, damit er "seinen" Platz dort auf der Fensterbank hinter Paulchen behält. Vorher lag er lieber ohne Fell auf der warmen Marmorfensterbank, das ist mir z.Zt. aber für Emmchen zu kalt vom Fensterrahmen aus.

Paulchen und sonst auch Flecki bevorzugen beide echtes Schaffell, das aber von Emma bisher abgelehnt wurde.....die erkennt erst seit kurzer Zeit, das man da auch weich und mollig liegen kann.

Diese "echten Schaffelle" sind z.T. noch ein Überbleibsel aus der Zeit als unser Enkelkind noch Baby war und diese Felle im Winter im Kinderwagen auf der Matratze lagen.....diese Felle für Babys sind auch waschbar und werden immer ganz toll nach der Wäsche, daher habe ich mir auch noch andere davon für die Katzen gekauft.....naja und jetzt noch ganz große von Poco als Polstermöbelschoner gegen die Krallen auf den Ledermöbeln.
Diese großen Felle wirken auf der Ledercouch nicht so "wurschtelig" wie Decken und lassen sich immer schnell wegnehmen, wenn Besuch kommt....man selbst sitzt außerdem auch noch weich und warm drauf.

Emmchen geht es heute endlich etwas besser und sie hat seit langer Zeit bis jetzt schon von alleine 150 g Nassfutter gefressen.
Fieber hat sie auch nicht mehr bekommen, hoffentlich geht es jetzt endlich weiter so, ohne diese ständigen Rückfälle.
Gestern waren 5 Tage mit Panacur vorbei, nun heute nochmals und morgen dann das Telefonat mit der TÄ wie es weiter gegeben werden soll....bisher ist ja auch die Verdauung bei allen normal geblieben und ich hoffe das bleibt dann auch unter weiteren Panacur Kuren.
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
3.874
Gefällt mir
0
Ort
Hallo Waltraud,::w

ich habe in einem anderem Thema gelesen, das du eine neue Fellnase aufgenommen hast.

Magst du mal von Lotte erzählen und natürlich auch Bilder einstellen, du weißt ja, wir sind alle süchtig nach Fotos.

Solche wie die süßen Bilder vom Dezember.::knuddel::knuddel
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Danke, liebe Silvia!::l
Ja, wir haben seit dem 27.2.2018 die kleine Lotte bei uns aufgenommen.....nach einem langen Kampf mit meinem Mann und seiner Uneinsichtigkeit, das es unbedingt notwendig war für unsere Senioren und für eine glückliche Kindheit von unserem Findelkind Emma.
Ich war der Ansicht, wenn wir bei Emma "JA" gesagt haben...also erstmal A, dann müssen wir auch dazu B sagen, damit Katzen bei reiner Wohnungshaltung auch genug Ausgleich haben und dabei trotzdem ein glückliches Katzenleben führen können.

Für mich sprach schon bei Emma lediglich unser Alter dagegen, das sie bei uns blieb.....das hatten wir aber mit unserer Tochter (die lebt mit Enkeltochter mit uns im gleichen Haus und beide wollten unbedingt Emma behalten) für die Zukunft dann geklärt.
Unsere beiden Kater-Opis waren und sind zwar total lieb zu Emma (jetzt auch zu Lotte) und spielten auch manchmal etwas mit ihr, aber man konnte immer mehr beobachten, das sie oft von Emmas Power überfordert waren und sich in Ecken verkrümelten, wo sie ihre Ruhe vor ihr hatten (das war in unserer Wohnung mit 150 m² zum Glück auch gut möglich und reicht aus, ohne im ganzen Haus nach anderen Ruheplätzen zu suchen).....dann war es Emma soooo langweilig und wir waren gefragt, um mit ihr zu spielen.
Sie hat dabei apportieren gelernt, hört aufs Wort auf ihren Namen und kann sich auch mal gut alleine beschäftigen......aber wir waren einfach kein gleichwertiger "Renn-Partner" ::bg für Emma.

Lotte kam voller Flöhe und Ohrmilben aus dem Tierheim zunächst ins Badezimmer in Quarantäne.
1 Tag vor ihrer Kastrations-OP haben wir sie (inzwischen ohne Flöhe und Ohrmilben) ins Arbeitszimmer umquartiert und mit unserer Gittertür die ersten Kontakte zu den 3 anderen hergestellt. Am Abend durfte dann Emma den ersten direkten Kontakt mit Lotte haben....da hat sich Emma aber aufgeblasen und gefaucht, als ob sie ein großer Tiger wäre, also wurde über Nacht wieder getrennt, am nächsten Tag die OP....und noch einen Tag später klappte bereits die Zusammenführung mit allen Dreien.
Flecki und Paulchen waren total lieb und haben sie sofort akzeptiert, nur Emma hat zunächst immer wieder gefaucht.
Für Lotte war es schön, das sie den Raum bereits kannte, in dem sie dann ihren Narkose-Rausch erst ausschlafen konnte und war am nächsten Tag schon wieder total fit.
Letzten Samstag hat sie die erste Impfe bekommen, ist auch alles gut gelaufen und nun sind sie bereits eine friedliche WG. :lol:

Ich hatte schon die ganze Zeit vor, hier weiter zu schreiben (da kam einfach immer zu viel dazwischen), das hole ich aber noch garantiert nach....ich habe nur z.Zt. mal wieder Probleme die Bilder auf den PC zu laden....die verschwinden bei mir immer irgendwo hin ins "Niemandsland" und ich suche mich dumm und dämlich, um sie hier zeigen zu können.
Ich bin einfach nicht so PC talentiert und muss mir immer alles alleine "erforschen".
Wenn meine im Moment heftige Erkältung besser wird, dann starte ich hier wieder weiter, versprochen!::wgelb
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
3.874
Gefällt mir
0
Ort
Danke Waltraud,

das du uns teilhaben läßt an Lotte`s Einzug.::knuddel::knuddel

Hört sich ja schon mal sehr gut an, eine Spielgefährtin für Emma und Ruhe für die Senioren.:super:

Wünsche dir gute Besserung und alles Liebe,
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten