Katzenbabys auf Urlaub für 4 Wochen - was füttern?

  • Ersteller des Themas Meelie
  • Erstellungsdatum
Meelie

Meelie

Registriert seit
28.06.2016
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Meine Freundin hat ihre beiden Kätzchen bei mir abgeliefert, da sie 4 Wochen lang in den USA ist. Zum Thema Futter war ich mit ihren Infos nicht so richtig zufrieden ("Einfach bisschen Nassfutter und bisschen Trockenfutter"). Naja, sie war auf dem Sprung - immerhin erster USA Urlaub für Sie. Was mach ich nun? Die zwei sind noch so winzig. Auf welche Inhaltsstoffe muss ich achten, wenn ich gutes Futter kaufen will?
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.058
Gefällt mir
0
Hallo,
ich würde erstmal die Sorten füttern, die sie kennen. Sonst riskierst du Durchfall.
Ansonsten, gaaanz grob gesagt (über das Thema kann man sehr viel nachlesen, auch hier im Forum).
Mehr Nass-als Trockenfutter, und das Nassfutter ohne Getreide/ mit hohem Fleischanteil. Menge: Kleine Katzen dürfen haben, soviel sie wollen. Wie alt sind die beiden genau? Kitten von diesem Jahr?
Trockenfutter eher als Leckerlie.
Es kommt aber auch drauf an, wie deine Freundin die beiden später weiter füttern wird. Bringt ja nichts, sie jetzt an super Futter zu gewöhnen, das sie dann nie wieder bekommen.
 
Saabiene

Saabiene

Registriert seit
30.08.2008
Beiträge
1.396
Gefällt mir
0
Ort
Hinterland Alicante, Spanien
Hallo Meelie,

hast du mit ihr während ihres Urlaubs keinen Kontakt über FB oder WhatsApp?

Frage sie, was sie gefüttert hat.

Ich tippe einfach mal auf Discounter-Futter.
Als ich für 8 Tage in Urlaub war, hat eine Freundin nicht nur bei mir im Haus die "großen" Katzen gefüttert, sondern auch 2 Winzlinge + 3 dreimonatige Kitten in ihr Haus genommen. Futter bekamen sie weiterhin wie bei mir.

Auch meine Empfehlung ist, Nassfutter soviel sie wollen und so oft sie wollen. Trockenfutter nur als Leckerli.
 
Carlia

Carlia

Registriert seit
22.06.2016
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Da war sie wohl sehr kurz angebunden. Also wenn Du sie irgendwie erreichen kannst, frage lieber noch einmal nach. Eine Mischfütterung ist wohl die beste Variante. Ansonsten sehe ich es auch so wie Saabiene und Öhrchen, dass das Nassfutter überwiegen sollte. Falls Du Dich mit dem Thema nicht so gut auskennen solltest, lese am besten dazu noch ein wenig auf https://hochwertigeskatzenfutter.de/ nach.
 
Seitenanfang Unten