Extremer Schnupfen und es wird und wird nicht besser. Was ist das? Was kann man tun?

  • Ersteller des Themas Sir Quickly
  • Erstellungsdatum
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Das Amoxicillin wurde nur dreimal vom TA gespritzt, letzte Woche. MO (19.), MI (21.) und FR (23.). Außerdem gab es am 15. und am 19. Injektionen gegen Katzenschnupfen. Da würden, laut TA, zwei ausreichen.

Gespritzt wurde das Amoxicillin, weil Mona keine Tabletten mehr fraß. Davor gab es 2 x 10 Tage lang Marbotab Antibiotika-Tabletten.
Die schienen mir aber gar nicht zu wirken. Jetzt ist der TA zwei Wochen im Urlaub, Antibiotika-Tabletten habe ich keine mehr.

Was soll ich jetzt tun? Von einem anderen TA noch Amoxicilin-Tabletten holen? Und wie lange soll ich das dann noch geben? Nochmal fast 4 Wochen, weil es ja nur 3 Injektionen waren? Können dann nicht auch Resistenzen entstehen? Habe auch gelesen, dass zu viel Antibiotika die Darmflora angreift und zu Appetitlosigkeit führen kann. Amoxicillin soll eines der stärksten Breitbandantibiotika überhaupt sein. Mona hat jetzt insgesamt 23 Tage Antibiotika bekommen, mit Unterbrechungen. Also nochmal Tabletten für eine Woche oder wie lange?

@ Julchen94: Ich dachte eh daran, das Recoactiv noch zu geben, bis es aufgebraucht ist. Mona bekam jetzt immer 10 ml, die 270ml-Kurpackung reicht also noch etwa 3 Wochen. Ich werde es dann jetzt so machen, dass ich die Dosis am Ende halbiere und dann ganz zum Schluss nur noch alle zwei Tage Recoactiv gebe. Ist das dann richtig so?
 
Zuletzt bearbeitet:
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.805
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Das Recoactiv ist ja kein Medikament, sondern eine Nahrungsergänzung, und wenn es ihr gut tut, gib es einfach zuende. Da muss kein stringenter Plan eingehalten werden.

Bei Gabe des AB würde ich den tierärztlichen Anweisungen folgen. Sicher gibt es schwere Fälle, in denen Amox und andere Breitband-AB 4 Wochen gegeben werden müssen (ich hatte das bei einer Katze mit Baytril), aber das ist immer individuell! Ich würde sie ggfs noch mal einem TA vorstellen, der kann dann entscheiden, ob Amox noch verlängert werden sollte. Wenn das Marbocyl damals gar nicht angeschlagen hat, war die lange Gabe leider völlig umsonst. Resistenzen gibt es bei AB manchmal von vornherein auf bestimmte Baktetienstämme bzw wenn ein AB zu kurz oder nicht durchgängig gegeben wird, aber nicht wegen langer Gabe.

Übrigens gibt es kein Mittel gegen Katzenschnupfen. Wenn der TA was gespritzt hat, wird das ein Immunmodulator wie Zylexis gewesen sein.

Abschließend freue ich mich wirklich sehr, dass es Mona wieder so gut geht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Die letzten Tage gibst Du die Dosis mit einem Tag Pause.
Dann passt das schon.
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.805
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Habt ihr mal einen Link für das Recoactiv Immun? Das scheint ja sehr zu schmecken. Ich kenne bislang nur Reconvales...
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten