Extremer Schnupfen und es wird und wird nicht besser. Was ist das? Was kann man tun?

  • Ersteller des Themas Sir Quickly
  • Erstellungsdatum
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Komme gerade vom TA: Mona frisst soeben, ein wenig! :)

Beim TA gab's drei Spritzen: 1x Amoxicillin Antibiotika. Das gibt es MI und FR nochmal per Spritze. 1x dieselbe Spritze wie letzte Woche. Hab leider den Namen
vergessen. Irgendetwas mit "L", glaub ich, gegen Katzenschnupfen. 1 x Schmerzmittel.

Außerdem wurde eine Nasenspülung gemacht, ich bekam ReConvales Tonicum mit (zum mit der Spritze assistenzfüttern) und habe ein Rezept für Thiamazol-Creme bekommen. Morgen setze ich mich mit der Apotheke aus dem Thiamazol-Creme-Thread in Verbindunng. Das Rezept enthält alle Hinweise und Erläuterungen, die laut Thread draufstehen müssen. Hatten das beim TA nochmal vor Ort gegoogelt, ist für den TA das erste Mal, dass die Creme ausprobiert wird.

Jetzt bestelle ich noch Recoactiv Immun von Amazon. Je nachdem, wie das mit dem ReConvales Tonicum funktioniert, bestell ich dann auch noch Royal Canin Convalescence Support oder Royal Canin Convalescence Support Instant.
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
also die Salbe wird von der Apotheke nur gegen Vorkasse und nur an die TA-Praxis geliefert.
Und dann bekommt er eine Megaspritze und sollte eigentlich diese in kleine Spritzen umfüllen. Du kommst mit dieser Megaspritze ganz sicher nicht klar. Und damit eine kleine Menge abmessen geht schon gar nicht.

LG
Waldi
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Ok, dann lass ich es zum TA liefern. Ich probier das nun jedenfalls aus, mit der Creme. Der tägliche Kampf mit der Tablettengabe ist auf Dauer einfach zu stressig und klappt zu oft gar nicht.

Es müsste doch auch möglich sein, dass ich die große Spritze in meinem Kühlschrank aufbewahre und selber immer wieder etwas davon in eine kleine Spritze umfülle?
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.696
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Enzkreis
Ok, dann lass ich es zum TA liefern. Ich probier das nun jedenfalls aus, mit der Creme. Der tägliche Kampf mit der Tablettengabe ist auf Dauer einfach zu stressig und klappt zu oft gar nicht.

Es müsste doch auch möglich sein, dass ich die große Spritze in meinem Kühlschrank aufbewahre und selber immer wieder etwas davon in eine kleine Spritze umfülle?
Dann würde ich mir aber in der Apotheke noch so einen hm....wie heißt das? so eine Kappe zum draufsetzen besorgen, sonst hast Du die Salbe überall nur nicht in den kleinen Spritzen drin, denn das sind ja ganz dünne Körper , so ungefähr:

http://shop.ultra-pharm.de/google2....UQZk6JoJolDneUu6NTylS5RDIDisQu_6UGBoCMZDw_wcB

weiß jetzt nicht ob es genau die sind, Du brauchst jedenfalls welche wo man in 0,1mg Schritten abmessen kann.
Und die Dosierung? Hat der TA dir das schon ausgerechnet?
Und bitte Handschuhe anziehen, nicht auf die Haut bringen, sonst wirkt sie bei Dir:lol:
Und so alle 2 Tage die Ohren mit einem Babyöl auswaschen, damit sich die Salbenreste da nicht festsetzen.
Und morgens und abends geben, also die ganze Menge die sie bekommen soll, auf 2x aufteilen.

Lg
Waldi
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Danke für die Tipps, werd ich beachten. Kleine Spritzen bekomm ich auch vom TA, hat mir erst heute welche mitgegeben, für das ReConvales Tonicum. ;)
 

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.045
Gefällt mir
0
Die Apotheke (Römerapotheke) sendet dir diese große Spritze mit einer kleinen LuerLock-Spritze zu. Die Verschlusskappen sind ebenso dabei.

Allerdings brauchst du öfter neue von den Kleinen Luerlock (die schraubt man auf die Große! Geht mit den kleinen wo nur eine Nadel draufkommt nicht), ich bekomme sie hier in keiner näheren Apotheke und muss sie so also im Netz bestellen.
Wenn du selber mit der Apotheke sprichst, frage doch nach, ob sie dir ein paar weitere kleine LuerLock Spritzen dazu verkaufen.

Bis die Salbe ankommt dauert es aber eine ganze Weile und die wird ausschließlich an deine behandelnde TA-Praxis geschickt.

Ich rechne hier immer mit zwei bis vier Wochen Vorlaufzeit.




Ich hoffe Mona geht es bald wieder besser. Wenn sie jetzt freiwillig (auch wenn es nur eine winzige Menge war) etwas zu sich genommen hat, klingt es für mich positiv!
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.811
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Gut, dass sich hier einige aus praktischer Erfahrung mit der Salbe auskennen, das ist ja unbezahlbar.

Ich drücke weiter die Daumen für Mona. Super, dass du dich so kümmerst!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ich hatte in der Römer Apotheke auch nachgefragt als es Baghira so schlecht ging. Die nehmen keine Neukunden mehr an.
Es gibt aber noch zwei andere Apotheken.
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Ich rechne hier immer mit zwei bis vier Wochen Vorlaufzeit.
Bis zu vier Wochen ist eigentlich viel zu lang, im Notfall. Ich hoffte, die Salbe Ende der Woche zu haben. Der TA ist dann ab Montag auch zwei Wochen im Urlaub... :|

Die Apo will den Hinweis, dass "Gefahr für das Leben der Katze besteht", auf dem Rezept haben und benötigt dann aber bis zu 4 Wochen um zu liefern? :cry:

Ich hatte heute so viel um die Ohren, dass ich das mit der Apotheke glatt verschwitzt habe. Werde das morgen erledigen.


Das versteht sich von selbst. Habe Mona seit sie klein ist, sie ist ein echtes Familienmitglied! ;)


Ich hatte in der Römer Apotheke auch nachgefragt als es Baghira so schlecht ging. Die nehmen keine Neukunden mehr an.
Es gibt aber noch zwei andere Apotheken.
Kann mir jemand sagen, welche anderen Apotheken das sind oder wo ich das herausfinden kann?
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Ich hoffe Mona geht es bald wieder besser. Wenn sie jetzt freiwillig (auch wenn es nur eine winzige Menge war) etwas zu sich genommen hat, klingt es für mich positiv!
Sie fraß heute dann sogar schon mehrfach freiwillig. Zwar mit Schluckproblemen, aber immerhin. Leider ist die Nase schon wieder komplett zu und sie niest immer noch regelmäßig. Morgen gibt es wieder Injektionen und Nasenspülung beim TA, Freitag auch nochmal.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ruf mal in der Römer Apotheke an. Die sagen Dir das.
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Heute hatte ich ein sehr angenehmes Telefonat mit der Römer Apotheke.

Eine freundliche Dame hat mir zugesichert, dass ich die Felimazole-Creme direkt von ihnen bekommen kann. Hatte ihr meinen Fall geschildert, da machen sie jetzt dann wohl eine Ausnahme.

Morgen sende ich original Rezept plus unterschriebene Bankeinzugsermächtigung ab, dann geht das Päckchen sofort raus, wenn die Einzugsermächtigung vorliegt. Der TA ist zwar ab MO im Urlaub, kann das Päckchen aber noch bis MI annehmen. Sollte es später kommen, kümmert sich die Praxishelferin um die Paketannahme. Die fährt dann extra mal in die Praxis, wärend des Urlaubes und checkt die Post.

War heute beim TA, Mona bekam wieder Amoxicillin gespritzt und eine Nasenspülung. Freitag dann nochmal.

Provitamin-B-Komplex und Legavit-Komplex für die Leber kamen heute bei mir an, Recoactiv Immun für's Immunsystem kommt laut Paketstatus morgen.

Mona geht es langsam etwas besser und sie frisst auch immer wieder mal ein wenig, Felimazole-Gabe mit Katzensticks funktioniert momentan auch wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Das ist aber nett von der Apotheke.
Das klingt doch alles schon besser.
Jetzt gehts bergauf. Die Lebermedis tun ihr bestimmt gut.
 
vilma

vilma

VIP+
Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.811
Gefällt mir
0
Ort
Nordharz
Das sind gute Nachrichten, passend zu Weihnachten! Schön, dass Mona wieder ans Fressen kommt, das ist einfach so wichtig. Ihr schafft das!
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Bin grad überrascht, wie gut dieses Recoactiv Immun Tonicum bei Mona ankommt. Hatte da ja echte Bedenken, wie sie es annehmen würde. Dachte eigentlich, ich würde wohl nicht umhinkommen, es in's Futter zu mischen - und dann wäre aber immer die Frage, wie viel sie frisst. Doch Mona schleckt das Tonicum pur vom Teller auf, bis zum letzten Tropfen! :wink:
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Ja, weiter so Mona und danke Euch allen! Habt mir SEHR geholfen! Frohe Weihnachten! ::w
 
Sir Quickly

Sir Quickly

Registriert seit
11.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ort
Regensburg
Monas extremer Schnupfen ist fast weg! Vom Gefühl her haben die Amoxicillin Injektionen und das Recoactiv Immun am meisten geholfen. Mona frisst wieder ganz normal, haut richtig rein. Das Recoactiv Immun ist der Hammer, kann das nur dringend weiterempfehlen! Ich denke in ein paar Tagen ist Mona wieder völlig auskuriert. Sie niest nur noch vereinzelt, Nasensekret ist praktisch keines mehr vorhanden und sie bekommt wieder gut Luft.
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Meine schlabbern das auch immer so weg.
Bitte nicht abrupt absetzen.
Gib ihr das ruhig etwas länger und dann ausschleichen.
 
Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
666
Gefällt mir
0
Ort
NRW
Das freut auch mich, das es Mona nun endlich besser geht und nun das Amoxicillien auch bei ihr greift.

Denke aber auch dabei bitte daran, das es auch tatsächlich über einen Zeitraum von 4 Wochen durchgängig gegeben wird, auch wenn es bereits vorher schon aussieht als ob es nicht mehr gebraucht wird.
Bei uns war auch bereits vorher die Besserung eingetreten, aber durch diese 4 Wochen Gabe haben wir auch heute noch immer alles schnupfenfrei.
So, wie ich es dir hier geschrieben habe: (Ich kann hier nicht zitieren, daher nochmals den Text hier kopiert.)

"Wir haben ihn dann so verschnoddert mitgenommen und sind mit ihm sofort zu unserer TÄ gefahren.
Wir mussten dann insgesamt 4 Wochen hintereinander ein Antibiotika geben, mit der Aussage der TÄ, das nur durch eine durchgängige Antibiotikagabe solch ein schlimmer Schnupfen in den Griff zu bekommen ist.
Wir hatten "Amoxicillin 200/50" verschrieben bekommen.
Er hat es problemlos genommen (versteckt in einem Stückchen gekochtem Hähnchenfleisch) und nach knapp 4 Wochen war er dann tatsächlich völlig schnupfenfrei und ist es bis heute geblieben.
Anschließend haben wir ihm zur Vorsicht noch etwas zur Magenberuhigung eine Zeit lang gegeben, da er anfing schlechter zu fressen.....dann war aber alles gut."

LG von Waltraud::w
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten