Erfahrungsberichte Zusammenhang Missbildungen und pille

  • Ersteller des Themas Siam finchen
  • Erstellungsdatum

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Hallo bei einer bekannten wurden 5 kitten geboren alle waren nicht lebensfähig und schwer missgebildet.
Kater sowie katze getestet und es besteht keine blutgruppenunverträgluchkeit.
Die Katze ist 2 und es ist der erste Wurf sie hat davor knapp 1 jahr die Pille bekommen und wurde bei der ersten rolligkeit nach pille gedeckt.
Ich meine ja das steht in Zusammenhang,nicht umsonst soll man ja einmal durchRollen lassen.
Was denkt ihr?
Bilder habe ich davon weiß aber nicht ob ich sie wirklich einfügen soll.ist nichts für schwache Nerven
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.581
Gefällt mir
0
Alter
54
Kann ich mir nicht vorstellen, dass es an der Pille gelegen hat. Die Züchterin von meinem Kater Felix, verhütet bei ihren Kätzinnen auch mit der Pille und da gab es bisher keinerlei Vorkommnisse, da kann so vieles eine Rolle spielen.

Haben beide Elterntiere einen Stammbaum, weiß man was über die Generationen davor? Wie hoch der Inzuchtfaktor war?

Es gibt auch Gendefekte die zu schweren Mißbildungen führen können und auch noch gezielt gezüchtet werden, wie der Gendefekt welcher für die Knickohren bei den Scottish-Fold verantwortlich ist, die dürfen deswegen nicht homozygot sondern nur heterozygot gezüchtet werden, weil wenn beide Elterntiere den Gendefekt tragen, kann es zu schweren Missbildungen bei den Kitten kommen, deswegen kreuzt man Scottish-Fold mit reinrassigen BKH und nicht untereinander.

Auch bei der Zucht von weißen Katzen können schwere Gendefekte auftreten.

Auf jeden Fall sollte man mit keinem der beiden Tiere weiterzüchten. Um welche Rasse handelt es sich? Welche Farbe? Welche Blutgruppe? Auf was alles wurde getestet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Es handelt sich um olh. Auf sämtliche Erbkrankheiten getestet.ja natürlich mit Stammbaum. Ich nehme bei meinen auch die Pille deswegen interessiert es mich ja nun auch so
 

Candy Cat

Registriert seit
13.07.2014
Beiträge
162
Gefällt mir
0
Ist das die Bekannte bei der auch die mysteriöse Infektion mit Todesfolge in der Cattery ausgebrochen ist?
 

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Hallo nein zum Glück nicht.da würde dann ja mächtig was schief laufen. Die beiden sind nicht so die Foren Fans,ich hingegen finde Foren absolut super zum Erfahrungsaustausch.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
5.278
Gefällt mir
0
Ort
...in Auszeit
Zwischen der Pille und den Missbildungen sehe ich da nicht so den Zusammenhang.

Frauen nehmen auch die Pille und werden danach schwanger.

Missbildungen entstehen meist im ersten Drittel der Trächtigkeit, wenn die Organanlagen gebildet werden, danach wachsen die Welpen "nur" noch.

Missbildungen entstehen häufig durch Infektionen des Muttertieres in dieser Zeit.
Natürlich kommen auch Gendefekte in Frage.
Eine Infektion des Muttertieres muss nicht immer ersichtlich sein.

Ein gutes Beispiel aus der Humanmedizin ist die Rötel- Infektion bei Schwangeren.
Da sind auch Schwangere im den ersten drei Monaten besonders gefährdet.

::w
 

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ja das klingt natürlich logisch.hatte mich eben nur interessiert da meine Katzen auch die Pille bekommen wenn sie pausieren
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.394
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Den Eindruck hatte ich allerdings auch.
 

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Nein es ist mein erster Wurf aber dennoch bekommen meine Katzen logischerweise die Pille wenn sie pausieren.Fine ist die erste katze die gedeckt wurde und mit der Pille kann ich das wunderbar timen wann wer gedeckt werden soll.
Man kann auch jedes Wort auf die Goldwaage legen 🤔
 

Westpark-Nic

Registriert seit
31.01.2010
Beiträge
272
Gefällt mir
0
Ort
im Ruhrpott
Hallo bei einer bekannten wurden 5 kitten geboren alle waren nicht lebensfähig und schwer missgebildet.
Über welche Art der Missbildung sprechen wir denn genau? Da gibt unzählig viele - ebenso wie Gründe dafür.

Kater sowie katze getestet und es besteht keine blutgruppenunverträgluchkeit.
Dafür dass du selbst züchtetst, hast du (leider) herzlich wenig Ahnung. Was heißt jetzt "getestet" ??? Mir fallen gerade keine Tests ein, mit denen man eine Veranlagung zu Missbildung testen kann. Und Missbildungen haben mit Blutgruppen mal gar nichts zu tun.

Die Katze ist 2 und es ist der erste Wurf sie hat davor knapp 1 jahr die Pille bekommen und wurde bei der ersten rolligkeit nach pille gedeckt.
Ich meine ja das steht in Zusammenhang,nicht umsonst soll man ja einmal durchRollen lassen.
Sagt wer??? Ich züchte seit über 10 Jahren und habe fast jede bei der ersten Rolligkeit nach Absetzen der Pille eingedeckt. Und das auch, wenn sie deutlich länger als ein jahr die Pille bekommen haben.

Grundsätzlich wäre es die Frage, ob alle Kitten auf Grund derselben (Art von) Missbiludung nicht lebensfähig waren, oder aber ob es verschiedene waren. Spontan würden mir Gründe einfallen, Antibiotikagabe bei einem der Elterntiere (beim Kater vor - bei der Katze zu Beginn der Trächtigkeit).

Es gibt auch manchmal einfach genetische Unverträglichkeiten - das heißt, zwei Tiere, die einfach nicht zusammenpassen. Das ist dann schlicht "Natur". Eine unbekmerkte Infektion der Katze im ersten Trächtigkeitsdrittel wäre eine weitere Möglichkeit. Dann gibt es Linien, in denen solche Probleme häufiger auftreten. Gerade als Anfänger hat man da kaum den Druchblick, bzw. kommt an solche Informationen nicht heran.

Ich selbst hatte mal einen Wurf, in dem vier von sechs Kitten Missbildungen hatten - es stellte sich heraus, dass der Kater kryptorchid war - allerdings konnte mir bis heute niemand sagen, ob es damit einen Zusammenhang gab.

Das Wichtigste hat auch bereits jemand empfohlen: Beide Elterntiere gehören sofort kastriert und aus der Zucht.

Grüße,
Nic
 

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Recht wenig Ahnung?
Na wie gut das du als alles wissender züchter geboren wurdest.
Sowas finde ich absolut unangebracht.
Es handelt sich nicht um meinen Wurf und mich interessiert lediglich ob es da Vllt einen Zusammenhang gibt oder wie sowas zu Stande kommt.
Ich informiere mich breit damit ich mein Wissen erweitern kann.
Scheint auch falsch zu sein.
Man möchte mehr lernen und Erfahrungen sammeln und wird dann als unwissend hingestellt. Gott bin ich nivht und alles weiß ich auch nicht.
 

Westpark-Nic

Registriert seit
31.01.2010
Beiträge
272
Gefällt mir
0
Ort
im Ruhrpott
Nein - weder bin ich allwissend, noch wurde ich so geboren. Ich habe wie alle anderen ernstzunehmende Züchter auch durch Erfahrung viel lernen müssen und das hört auch nie auf.

Das wird aber mal nix, wenn man sofort die beleidigte Leberwurst spielt, wenn man darauf hingewiesen wird, dass man keine Ahnung hat!

Sorry - aber mit was genau willst du denn Veranlagung zu Missbildungen testen?? Auf was genau sind denn die Tiere "getestet" worden?? Dass es nicht DEN Test beim TA gibt, der sagt "ja - alles super - zuchttauglich" sollte einem Züchter selbst beim allersten Wurf bekannt sein. Ebenso wie die Tatsache, zu welchen Problemen Blutgruppenunverträglichkeiten führen (Sorry - aber das sind die Basics, die man sich definitiv VOR einem Wurf aneignen sollte ...)
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.581
Gefällt mir
0
Alter
54
Natürlich ist keiner allwissend auf die Welt gekommen, deswegen wird ja auch immer wieder empfohlen, dass man sich möglichst einen Mentor in Züchterkreisen suchen soll, jemand mit Erfahrung, der einem am Anfang beiseite steht und anleitet.

Allerdings erwarte ich von jemanden der züchten will schon, dass der sich im Vorfeld wirklich umfangreich informiert, noch bevor er seine Katzen zum ersten Mal decken lässt und vor allem sich auch mit dem Thema Genetik ausführlich beschäftigt hat.

Sagt wer??? Ich züchte seit über 10 Jahren und habe fast jede bei der ersten Rolligkeit nach Absetzen der Pille eingedeckt. Und das auch, wenn sie deutlich länger als ein jahr die Pille bekommen haben.
Wie gesagt die Züchterin von meinem Kater Felix, verhütet bei ihren Kätzinnen auch mit der Pille und die lässt sie auch nicht durchrollen, sondern die Pille wird abgesetzt und wenn die Katze das nächste mal rollt, wird sie gedeckt.


Soweit ich weiß spielt die Blutgruppenunverträglichkeit bei den Orientalen kaum eine Rolle, Blutgruppe B kommt da so gut wie nicht vor. Die Züchterinnen meiner Katzen haben natürlich bei allen ihren Tieren die Blutgruppe bestimmen lassen, weil Blutgruppe B bei den Briten ja doch häufiger vorkommt.


Was auch noch interessant wäre zu wissen, besteht zwischen deinen Katzen und denen deiner Bekannten eine verwandtschaftliche Beziehung, weil jetzt bei ihr und bei dir mißgebildete Kitten dabei waren? Vielleicht gibt es da in den Linien eine genetische Komponente oder wenn du öfters bei der Bekannten bist, könnte da auch irgend ein Virus bzw. Infektion übertragen worden sein? Auch hätte ich mit einer hochträchtigen Katze im Haus mir dass mit dem kranken Kitten gründlichst überlegt, weil so steril ist es dann doch nicht oder bist du da wirklich nur komplett in Schutzkleidung rein von den Haaren bis zu den Schuhen bei jedem Betreten des Raumes?

Dass mit der 6fach Impfung bei dem Kitten habe ich auch nicht verstanden, wenn die erst 8 Wochen alt ist, dann hat das Kitten doch erst eine Impfung bekommen und da fängt man meist mit Katzenschnupfen und -seuche an und gegen was wurde die noch alles geimpft?
 
Zuletzt bearbeitet:
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.359
Gefällt mir
0
Ort
Westfalen
Ne Mentorin hat Siam Finchen, hat sie im anderen Thread erwähnt.

@Siam Finchen: Hier herrscht, wie in den meisten Foren, manchmal ein etwas rauerer Tonfall. Allerdings ist er hier nicht so rau wie in anderen Katzenforen, hab ich gehört. :D

Wenn wir nachfragen, oder nachhaken, fragen wir nach einer ERKLÄRUNG, weil etwas miß- oder unverständlich geblieben ist. Aber: Wenn man um eine Erklärung gebeten wird, heißt das nicht automatisch, dass eine Rechtfertigung erwartet wird. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
 

Siam finchen

Registriert seit
07.11.2016
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Ich nehme es euch ja auch nicht übel Vllt habe ich meinen Text nicht ganz verständlich geschrieben.wiegesagt es geht nicht um meinen Wurf und ja ich bin noch züchterneuling was aber nicht bedeutet das ich einfach kater auf katze setze.
Da meine Katzen die zur Zucht eingesetzt werden sollen,wobei Fine Grad ihren ersten Wurf hat,alle die Pille bekommen damit ich die trächtigkeit planen kann.ich möchte weder ständig kitten haben noch eine großzucht.
Und da meine bekannte ihren Katzen ebenso die Pille gibt und es nun zu diesen Missbildungen gekommen ist kam mir halt die Frage ob es da ggf einen Zusammenhang gibt.
Ihre Katzen sind blutgruppenbestimmt,auf gängige Erbkrankheiten getestet (ihre worte) .
Und da ich wiegesagt noch viel Wissen aneignen möchte um meine kleine zucht bestmöglich zu führen frage ich wenn ich fragen habe (in erster Linie meinen Mentor aber ein forum bietet natürlich viele verschiedene Erfahrungen)
Hoffe jetzt hab ich mich besser ausgedrückt 😀
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Katzenzucht 8

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten