sureflap Katzenklappe erkennt Chip nicht

  • Ersteller des Themas tigerlady66
  • Erstellungsdatum
tigerlady66

tigerlady66

Registriert seit
26.10.2013
Beiträge
245
Gefällt mir
0
Ort
Oben im Norden
Hallo,

wir haben heute die sureflap Katzenklappe eingebaut.

Bisher hat nur Fietje einen Chip. Daher konnten wir bisher nur mit ihm testen :wink:. Die Klappe erkennt, dass er durch geht, registriert ihn aber nicht. Sein Chip ist ziemlich versteckt in der Halsfalte Richtung Kinn, er wurde vor 6 Monaten gechipt und ist seitdem noch ordentlich gewachsen. Schätze, es liegt daran. Hoffe, dass bei einem der nächsten Durchgänge die Registrierung klappt.

Montag lasse ich Tobi chippen, dann schauen wir mal, ob es bei ihm funktioniert. Wenn ja, liegt es wohl tatsächlich an Fietjes Chip. Ob die TÄ ihm einen zweiten Chip verpassen würde, wenn ich ihr erkläre, worum es geht? Vorhandene Chips werden doch sicher nicht wieder entfernt, oder?

Sollte es auch bei Tobi nicht funktionieren, könnte es am Metallanteil der Tür liegen, der aber lt. Aussage meines Freundes gering ist. Dann könnte ich diesen Zusatz für Glastüren noch probieren.

An Besitzer der Sureflap: Hat das bei euch gleich funktioniert mit der Registrierung der Chips oder waren da auch mehrere Versuche nötig?

Danke für Infos :wink:
 
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
7.978
Gefällt mir
1
Alter
56
Ort
Hagen, NRW
Ich habe bislang zwei Klappen eingebaut und es hat immer einwandfrei funktioniert.

Allerdings wäre ich nicht so optimistisch, was den Metallanteil in Eurer Tür angeht. Sureflap weist in der Einbauanleitung extra darauf hin, dass keine Metall in der näheren Umgebung sein darf.

Hast Du es mal probiert ohne dass die Klappe schon eingebaut war? Das habe ich immer ausprobiert.
 
tigerlady66

tigerlady66

Registriert seit
26.10.2013
Beiträge
245
Gefällt mir
0
Ort
Oben im Norden
Vorher ausprobiert haben wir es nicht :oops:, obwohl es in der Beschreibung steht.

Das Gute ist, mein Freund hat die untere Füllung der Wohnungstür gegen eine andere ausgetauscht, da wir hier zur Miete wohnen. Sollte es also tatsächlich auch bei Tobi nicht funktionieren, tauschen wir diese wiederum gegen eine metallfreie aus.

Bisher keinen dauerhaften Schaden angerichtet :wink:

Bin sicher, die Klappe an sich ist i. O. Montag wissen wir mehr :wink:
 
AngiKr

AngiKr

VIP+
Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.403
Gefällt mir
0
Alter
53
Wir haben hier seit kurzem die Shureflap Haustierklappe verbaut. Eigends für Smilla, denn die meint ihre Ausgangszeiten selber zu bestimmen :evil:.

Wir haben auch nicht vorher getestet. Von 4 Katzen konnte ich 3 Chips problemlos einlesen lassen (beim rausgehen: d.h. Tunnel draußen): Den von Smørre, Ida und Kimi. Nur Smillas nicht, denn die ist so dermaßen durchgesaust, dass die Klappe nicht gespeichert hat.

Ich habe dann den Speichermodus abgeschaltet, damit sie lernen einfach durch die Klappe zu gehen. Das hat gut funktioniert.

Dann habe ich erneut auf speichern gestellt. Da alle vier gelernt hatten normal durch die Klappe- insbesondere RAUS- zu gehen, wurden alle vier Chips bei erneuter Chipspeicherung gespeichert.

Da alle 4 bereits mehrfach die Klappe genutzt hatten (ohne Chiperkennung), war das "klack" beim Chiplesen danach gar kein Problem mehr.

Jetzt gehen alle problemlos mit Chiperkennung durch die Klappe. Sie haben sogar gelernt, dass "klack" bedeutet: Jetzt kann ich raus (oder rein).

Ich LIEBE diese Klappe! Denn Kimi kann nun nicht mehr ausbrechen (hat sie ziemlich fix kapiert, da kein "klack" kommt, wenn die den Kopf in die Klappe hält), und Smilla kann immer noch rein.
 
tigerlady66

tigerlady66

Registriert seit
26.10.2013
Beiträge
245
Gefällt mir
0
Ort
Oben im Norden
Ich bin zuversichtlich. Auch hier wird es klappen - im wahrsten Sinne des Wortes :lol:
 
badmax

badmax

Registriert seit
24.11.2011
Beiträge
484
Gefällt mir
0
Alter
52
Ort
Werder/Havel
Nur Smillas nicht, denn die ist so dermaßen durchgesaust, dass die Klappe nicht gespeichert hat.

:D:D jetzt musste ich so'n bischen schmunzeln...:D

Ich hab damals auch so Tips bekommen,
'' Ja, da musste dein Kater erst mal durchstecken, das der Chip gelesen wird... ''

Aber mein 7,5 Kg Vince hat mir den Stinkefinger gezeigt,
keine Chance den dort durchzustopfen. ::?

Ich hab dann das komplette Fenster (inkl. Klappe) ausgehangen,
und ihm über den Kopf gehalten. :roll:

Also ich kann jeden nur raten die Klappe erst über die Katzen zu
halten, und danach erst einbauen... ::bg
 
sopran

sopran

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
3.231
Gefällt mir
0
Vorher ausprobiert haben wir es nicht :oops:, obwohl es in der Beschreibung steht.
Aber ist doch kein großer Aufwand, die wieder auszubauen und es auszuprobieren. Sind doch nur zwei Schrauben, die gelöst werden müssten.

Ich habe hier die Sureflap, die von beiden Seiten auslesen kann. Die hat es zwischendurch mal geschafft, alle Chips "zu vergessen" :roll: Aber Einlesen und das Wiedereinlesen war jedes Mal kein Problem.
 
AngiKr

AngiKr

VIP+
Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.403
Gefällt mir
0
Alter
53
:D:D jetzt musste ich so'n bischen schmunzeln...:D

Ich hab damals auch so Tips bekommen,
'' Ja, da musste dein Kater erst mal durchstecken, das der Chip gelesen wird... ''

Aber mein 7,5 Kg Vince hat mir den Stinkefinger gezeigt,
keine Chance den dort durchzustopfen. ::?

Ich hab dann das komplette Fenster (inkl. Klappe) ausgehangen,
und ihm über den Kopf gehalten. :roll:

Also ich kann jeden nur raten die Klappe erst über die Katzen zu
halten, und danach erst einbauen... ::bg
Ich dachte auch, ich werd leicht irre... :evil:
Aber nach ein paar Tagen "Trockentraining" hats dann ja geklappt. Ohne die Klappe über die Katze zu halten und sie wieder auszubauen. :lol::lol:::bg

Und irgendwie fürchte ich, heute Nacht bekommt sie die Feuertaufe... Smilla will partout nicht reinkommen. :cry:
 
tigerlady66

tigerlady66

Registriert seit
26.10.2013
Beiträge
245
Gefällt mir
0
Ort
Oben im Norden
nun funktioniert es!

Heute hatte mein Freund endlich Zeit, die alubeschichtete Türfüllung gegen eine aus Kunststoff auszutauschen.

Beide Kater wurden auf Anhieb erkannt :lol::lol::lol:

Ich freue mich!

Tobi ist ein alter Hase im Umgang mit der Katzenklappe, muss er von früher schon kennen.

Und Fietje... der ist noch ein wenig katzenklappenresistent :roll:. Steht jaulend vor der Katzenklappe und wartet, dass wir die Klappe öffnen, der kleine Schussel. Dabei ist Tobi schon vor Fietjes Augen, schwupps, durch die Klappe durch. Auch er wird es irgendwann lernen :lol:
 

maege

Registriert seit
15.08.2017
Beiträge
1
Gefällt mir
0
sureflap in einer metalbeschichteten Tür

Ich habe eine sureFlap Katzenklappe in eine Tür mit Eisenplatten eingebaut.
Natürlich funktionierte es nicht bis ich den Tunnel der Klappe komplett mit Aluminium-Klebband eingewickelt habe.
Nun gehen die Katzen ein und aus ( ohne riesengrosses Loch und Montageadapter für Glasscheiben)

Ganz einfach, oder ?

Freundlichst grüsst
Markus Bertschinger
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Irene Soyka

Registriert seit
20.10.2017
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Probleme mit Chiperkennung

Servus markus!
Ich hae die gleichen Probleme mit der neuen Sureflap Katzenklappe. Meine Frage an dich: Hast du den ganzen Tunnel (innen und außen) mit dem Aluminiumband eingewickelt? Ich habe das Band auf die ausgeschnittene Fläche in der Tür geklebt und nun kommt kein Signal mehr bei der Klappe und sie öffnet sich auch nicht, wenn der Katzer mit seinem Chip hinein will.
Vor der Behandlung mit dem Alu-Band kam immer das blinkende Signal, die Erkennung funktionierte jedoch nicht und die Türe öffnete sich auch nichct. Nun gibt es jedoch auch kein Blinken mehr.
Hast du vielleicht einen Tipp für mich?
Vielen Dank und liebe Grüße,
Irene
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten