Kleine "Straßentiger - Wildlinge" aufgenommen!

  • Ersteller des Themas Tatjana462
  • Erstellungsdatum
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.582
Gefällt mir
5
Ort
über Hamburg bei Quickborn
So, nun habe ich den Laborbefund von Thommy. Da sind ja doch einige Abweichungen mehr, als vorher angesagt...:roll:. Die Wertabweichungen, die ich jetzt gesehen habe, sind markiert.
Labor = Laboklin

Parameter Ist-Wert Normwert
a-Amylase 1230 U/l < 1850
Lipase 7.5 U/l < 280
Glucose 3.9 mmol/l 3.1-6.9
Fructosamine 334.0 µmol/l < 340
Triglyceride 0.43 mmol/l < 1.14
Cholesterin 4.0 mmol/l + 1.8-3.9
Bilirubin-gesamt 1.2 µmol/l < 3.4
AP 48 U/l < 140
GLDH 0.6 U/l < 6
g-GT < 0.1 U/l < 5 (vorl.)
ALT(GPT) 27.3 U/l < 70
AST(GOT) 10.0 U/l < 30
CK 80.9 U/l < 130
Gesamteiweiß 74.1 g/l 57-94
Albumin 40.0 g/l 26-56
Globuline 34.1 g/l 28-55
A/G-Quotient 1.2 . 0.6-1.2
Harnstoff 10.1 mmol/l 5.0-11.3
Kreatinin 77.0 µmol/l 0-168.0
Phosphat-anorg 2.7 mmol/l + 0.8-1.9
Magnesium 1.1 mmol/l 0.6-1.3
Calcium 2.7 mmol/l 2.3-3.0
Natrium 153 mmol/l 145-158
Kalium 5.2 mmol/l + 3.0-4.8
Na-/K-Quotient 29.3 . > 27
Eisen 27.2 µmol/l 8-31

Blutbild (Laserstreulicht-Methode)

* Erythrozyten 10.48 T/l + 5.0 - 10.0
* Hämatokrit 0.34 l/l 0.30 - 0.44
* Hämoglobin 143 g/l 90-150
* Leukozyten 12.2 G/l + 6.0-11.0
* Segmentkernige 28 % - 60-78
* Lymphozyten 65 % + 15-38
* Monozyten 2 % 0-4
* Eosinophile 5 % 0-6
* Basophile 0 % 0-1
* Stabkernige 0 % 0-4
* Hypochromasie neg. neg.
* Anisozytose neg. neg.
* Thrombozyten 231 G/l 180-550

Differentialblutbild (absolute Zahlen)

* Segmentkernige 3.4 G/l 3.0-11.0
* Lymphozyten 7.9 G/l + 1.0-4.0
* Monozyten 0.2 G/l 0.04-0.5
* Eosinophile 0.6 G/l 0.04-0.6
* Basophile 0.0 G/l < 0.04
* Stabkernige 0.0 G/l < 0.6

Anmerkung Glucose
Glucose ist lediglich in sofort abgeserten Proben oder bei
der Verwendung von Stabilisatoren zu interpretieren.

Soweit zum Laborbefund. Nun bin ich doch sehr irritiert, das es doch hieß, die anderen Werte wären topp!? 8O

Kann man man den Abweichungen irgendwelche Zusammenhänge erkennen? ::?
 
Zuletzt bearbeitet:
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
0
Ort
Daheim
Hallo Helga,

erstmal zu den Erythrozyten:
Ein erhöhter Wert steht u.a. für Dehydration, Herzerkrankungen, chronische Lungenerkrankungen, Nierentumoren, etc.Aber auch Stress (war er sehr gestresst bei der Blutabnahme?)
Außerdem fehlen die Werte MCH, McHC und MCV für eine genauere Differenzierung.

Erhöhter Kaliumwert: Kann ein Hinweis auf eine Herzerkrankung sein. Aber der Wert ist sehr sensibel und leicht verfälscht. Es gibt aber gemäß meiner TÄ einen speziellen Bluttest, der dazu aussagekräftiger ist. Damit habe ich mich aber nie beschäftigt.

Erhöhte Leukozyten: Sprechen für eine Entzündung (aber auch Stress kann eine Erhöhung auslösen)

Erhöhte Lymphozyten: Können wir eine Dehydration sprechen. In Verbindung mit den erhöhten Leukos kann aber hier auch Stress der Auslöser sein.

Erhöhter Phosphatwert: Kann in der Wachstumsphase erhöht sein - Er ist ja in seinem Alter noch im Wachstum.

Ich würde hier nicht aus den Augen lassen, dass eventuell, etwas mit dem Herzen sein könnte. Dafür könnte auch seine Müdigkeit sprechen.


 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Also:
Kalium kann durch längeres Stehen des Blutes vor der Untersuchung durchaus falsch erhöht sein, das hatten wir hier in einem anderen thread schon mal diskutiert.
Warum Phosphat erhöht ist, kann ich nicht sagen - nach all den anderen Befunden würde ich zuallererst auf eine Fehlbestimmung im Labor tippen ::? weil es zu nichts wirklich passt.
Die Nierenwerte, die maßgeblich für die Einhaltung des Phosphatwertes sorgen, sind vollkommen in Ordnung, das passt nicht zusammen. Und selbst wenn der Phosphatgehalt des Futters zu hoch sein sollte - gesunde Nieren scheiden das überschüssige Phosphat problemlos aus! Und seine Nieren sind ja ganz offensichtlich gesund.

Cholesterin und Erythrozyten sind so dicht an der Normalgrenze, das kannst Du abhaken, das bedeutet gar nichts.
Und die Leukozyten, die erniedrigt und dafür die Lymphozyten erhöht sind, haben alle meine drei ständig. Normalerweise findet sich diese Konstellation bei einem viralen Infekt, aber den haben meine ja auch nicht immer.
Die TÄ (und ich) sind der Meinung, das gehört zu den üblichen Abweichungen vom Normalbefund ohne Krankheitswert.

Was sagt denn die TÄ dazu?
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Ort
Weingebiet
Sorry, ::?, hab mal die Werte mit denen von Tom verglichen. Hab doch Ende letztes Jahres ein großes Blutbild machen lassen. Eins kann ich sagen: dein Thommy hat nichts mit dem Herzen.... sorry.
Schade, dass ich dir nicht helfen konnte. ::knuddel

Edit: vergiss meinen Beitrag, wollte nur meine Teilnahme bekunden.....
 
Zuletzt bearbeitet:

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Für Herzerkrankungen gibt es keine spezifischen Laborwerte!
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Ort
Weingebiet
stimmt auch wieder, Edda. Sorry, manchmal sollte man das Schreiben einfach lassen, vor allem am Freitag......
Bitte meinen Beitrag einfach ignorieren....
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Ort
Weingebiet
Wie sagte meine Ärztin, die Werte, die erhöht sind, deuten auf das Herzproblem hin. Aber da wir ja die Diagnose schon im ersten Jahr bekamen, war das nichts Neues für mich.
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Bei Herzerkrankungen im fortgeschrittenen Stadium können schon einige Werte verändert sein, nur ist das nicht spezifisch bzw. weist per se nicht darauf hin.
Man muss die Blutwerte immer im Kontext mit dem klinischen Bild sehen - es wäre ja zu schön, wenn man anhand einer Laboruntersuchung eine Herzerkrankung nachweisen bzw. ausschließen könnte :wink:
 

Nordwind

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
1.341
Gefällt mir
0
Auch ich hatte bei Lisa vor ihrer Zahn OP erhöhte Kaliumwerte. Wie Edda schon geschrieben hat, kann der Wert leicht verfälscht sein: schon ein recht langes Abstauen beim Blutabnehmen und lange Lagerung kann dies verursachen.


Ich habe auch einen riesen Schreck bekommen und habe den Wert nachprüfen lassen und die 2. Überprüfung hat sich gelohnt: der Kaliumwert lag gut im Normbereich !


Liebe Grüße

Susanne
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Danke für den Einwurf, Susanne - genau das meinte ich!
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.582
Gefällt mir
5
Ort
über Hamburg bei Quickborn
Oh, Ihr seid eine Wucht, Petra, Edda, Steffi und Susanne!!
proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.katzen-links.de%2Fprofil%2F39715%2Falbum2483%2Fpic12140t.gif&hash=59b7a11bff6529442787b1e26cf9b071
Wie lieb, dass Ihr Euch für Thommy und uns solche Gedanken gemacht habt. Ich war auch schon total irritiert, weil er schließlich erst reichlich 5 Monate alt ist.
Kalium kann durch längeres Stehen des Blutes vor der Untersuchung durchaus falsch erhöht sein, das hatten wir hier in einem anderen thread schon mal diskutiert.
Warum Phosphat erhöht ist, kann ich nicht sagen - nach all den anderen Befunden würde ich zuallererst auf eine Fehlbestimmung im Labor tippen ::? weil es zu nichts wirklich passt.
Die Nierenwerte, die maßgeblich für die Einhaltung des Phosphatwertes sorgen, sind vollkommen in Ordnung, das passt nicht zusammen. Und selbst wenn der Phosphatgehalt des Futters zu hoch sein sollte - gesunde Nieren scheiden das überschüssige Phosphat problemlos aus! Und seine Nieren sind ja ganz offensichtlich gesund.

Cholesterin und Erythrozyten sind so dicht an der Normalgrenze, das kannst Du abhaken, das bedeutet gar nichts.
Und die Leukozyten, die erniedrigt und dafür die Lymphozyten erhöht sind, haben alle meine drei ständig. Normalerweise findet sich diese Konstellation bei einem viralen Infekt, aber den haben meine ja auch nicht immer.
Die TÄ (und ich) sind der Meinung, das gehört zu den üblichen Abweichungen vom Normalbefund ohne Krankheitswert.

Was sagt denn die TÄ dazu?
Danke Edda, diese Zusammenfassung hat in etwa die Ärztin auch gegeben. Nur, das es erst hieß, die anderen Werte sind topp, und nun beim genaueren Hinschauen waren doch etliche Abweichungen vorhanden, dass ich doch ziemlich unsicher wurde...

Ihr habt Euch Gedanken gemacht und mich (und meinen Mann) nun doch recht beruhigt. Dann können wir ja normal ins Wochenende gehen, dank Eurer Hilfe!

proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.katzen-links.de%2Fprofil%2F39715%2Falbum2483%2Fpic12141.gif&hash=1424656403b4ed69c9881c2153c74184

Euch und allen anderen Foris nun ebenfalls ein wunderschönes Wochenende - ohne Sorgen!! ::l​
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Freut mich, wenn es Euch geholfen hat - genießt das Wochenende ::w
 

Fegerchen

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
1.072
Gefällt mir
0
Ort
Weingebiet
::knuddelauch von mir ein wunderschönes Wochenende. Und mach dir nicht so viel Sorgen ::bussi
 

Nordwind

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
1.341
Gefällt mir
0
Wünsche auch ein schönes Wochenende !



Liebe Grüße

Susanne
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.582
Gefällt mir
5
Ort
über Hamburg bei Quickborn
Zuletzt bearbeitet:
Kater Gismo

Kater Gismo

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
2.468
Gefällt mir
0
Ort
Vallendar bei Koblenz
Hallo Helga,

ich wünsche Euch auch ein schönes Wochenende und viel Schnurreinheiten vom kleinen Thommy. Ich habe früher im medizinische Bereich als Sekretärin gearbeitet und meistens hatten geringe Abweichungen nichts zu bedeuten. Aber ich bin halt keine Medizinerin, daher wollte ich keine Entwarnung schreiben ... Befunde können einige Foris her wesentlich besser deuten, als ich als Laie.

Ich freue mich aber, dass es Thommy gut geht ::bussi
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
5.582
Gefällt mir
5
Ort
über Hamburg bei Quickborn
ich wünsche Euch auch ein schönes Wochenende und viel Schnurreinheiten vom kleinen Thommy.
Danke Dir, liebe Anke! :knuddel:
Zu Thommys Schnurreinheiten kommen immer öfter auch Mayas hinzu. Im Liegen darf ich sie nun streicheln, im Stehen allerdings noch nicht. Aber es wird doch sichtlich besser. :lol:
Ich freue mich aber, dass es Thommy gut geht ::bussi
Ja, wir auch Anke! Hoffentlich bleibt es so.

Nur mit dem Trinken haben wir mit beiden Schwierigkeiten. Deshalb gebe ich ins Nassfutter auch oftmals Wasser hinzu. Thommy steht manchmal in der Badewanne und sieht zum Wasserhahn. Wenn ich ihn aufdrehe, pfötelt er aber meistens nur. Aus dem Grunde haben wir nun einen Brunnen gekauft. Es ist dieser hier: http://www.ebay.de/itm/TRENTINO-KERAMIK-ZIMMERBRUNNEN-KATZEN-TRINK-BRUNNEN-BLAU-BELEUCHTET/161114721005?_trksid=p5197.c100068.m2280&_trkparms=aid%3D222003%26algo%3DSIC.FIT%26ao%3D1%26asc%3D20140205155511%26meid%3D6049983733906123573%26pid%3D100068%26prg%3D20140205155511%26rk%3D2%26rkt%3D6%26sd%3D161114726151%26clkid%3D6049989536644740835&_qi=RTM1731629 Mal sehen, ob das Trinken dann besser klappt?

Nun wünsche ich Dir und allen Foris noch eine schöne Woche! ::wgelb
 
Zuletzt bearbeitet:
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
0
Ort
Daheim
Ein Trinkbrunnen ist eine gute Idee. Lilly trinkt seitdem deutlich mehr.
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten