Kater aggressiv gegenüber EINER Katze

  • Ersteller des Themas SKEngel
  • Erstellungsdatum

SKEngel

Registriert seit
15.06.2011
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ich brauche dringend euren Rat.
Ich habe 2 Katzen (9 und 10 Jahre) und 2 Kater ( 15 Monate).
Die Tiere sind reine Wohnungskatzen, aber nicht weil ich sie nicht rauslasse sonder weil sie sich scheinbar nicht richtig trauen, nur unseren Garten benutzen sie oft gerne, aber wenn auch nur dann alle zusammen.
Ja hört sich alles toll an aber ich habe folgendes Problem, ein Kater hat es auf eine Katze abgesehen er beobachtet sie den ganzen tag, läuft
ihr hinterher und springt auf sie, nachts trenne ich die 4 mit einem Gitter weil sonst kommt keine ruhe in die Wohnung, aber tagsüber will ich das nicht machen weil alle anderen sich super verstehen! Das kuriose dabei ist die Katze macht garnichts trotzdem muss der Kater sie immer attakieren. Ich bin mir nicht sicher das das bösartig ist denn er quietscht sie dabei regelrecht an.
Wir haben die neuen Kater seit 7 Monaten und das geht jetzt auch schon seit ca. 4 Monaten so.
Mit der Katze war ich beim Arzt und sie durchchecken lassen,weil ich dachte das sie evtl. krank ist und der Kater sie verstoßen will.
Es ist aber nicht an dem Blutbild und alles ist wunderbar.
Die anderen Katzenverhältnisse sind Wunderbar, besser gehts nicht.
Zudem versteckt die Katze sich mitlerweile länger auf ihrem Lieblingsort der Riesenfensterbank, fressen und auf die Toilette geht die Katze normal.
Aber trotzdem tut die Katze mir manchmal echt Leid, die knurrt und faucht teilweise schon wenn der Kater an ihr vorbeigeht.
Nur wenn es essen gibt stehen beide als wäre nichts nebeneinander.

Ich war unzählige male bei Tierarzt, das letzte mal letzte Woche und die vertrösten mich immer mit Rangordnung aber ich habe angst das meine Katze drunter leidet und das will ich nicht :( !
Was meint ihr sollte nach 5 Monaten nicht mal schluss mit Rangordnung sein?

Ich danke euch allen ganz herzlich
 

SKEngel

Registriert seit
15.06.2011
Beiträge
4
Gefällt mir
0
achja was ich vergaß, Kastriert sind alle 4 schon lange
 
Bolle

Bolle

VIP+
Registriert seit
04.01.2007
Beiträge
2.705
Gefällt mir
0
Ort
1. Stock
Eine feste Rangordnung wie es sie bei Hunden gibt, gibt es bei Katzen nicht. Das wechselt ständig, je nachdem wie die Tagesform ist.

Ich finde die Kombi der noch sehr jungen Kater zu den doch deutlich älteren Mädels nicht wirklich gelungen. Gut möglich, dass einer der Kater mit der Wohnungshaltung unterfordert ist und sich mit solchen Mobbingspielen die Zeit vertreibt. Manche Kater törnt es geradezu an, wenn sie den "Dicken" machen können und die Weiber dabei alles zusammenkreischen. Toll für den Kater und enorm stressig für die Katze.

Versuch mal, den Kater ganz gezielt mit wilden Jagdspielen und auch Clickern auszulasten, vielleicht unterläßt er ja dann die Übergriffe. Eventuell kann jedoch auch die Wohnungssitutation an dem Gestresse schuld sein. Wieviel qm und Räume stehen den Katzen denn zur Verfügung?
 

SKEngel

Registriert seit
15.06.2011
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Wir haben 80qm 4Zimmer küche diele bad + Terrasse und Garten(der sehr groß ist ca.300qm). Meine Katzen dürfen alle raus aber gehen wenn nur alle zusammen und tollen dann auch nur im garten oder fangen mir vögel oder sonstige nette gesten!
Wir wollten damals eig. nur eine 3. Katze aber das Tierheim und der Tierarzt meinten es wäre besser wenn wir uns 2 junge kater nehmen.
Sonst klappt aber auch alles toll die sind ein richtiges Dream-Team wenn der eine Kater nicht manchmal so abdrehen würde!
Wir haben jetzt überlegt ein Zimmer zu machen wo nur die Katze reinkommt (durch funkhalsbänder) aber ob das das Wahre ist weiß ich auch nicht... will denen ja nichts schlechtes
 

Cathrin

Registriert seit
04.03.2011
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Ort
Tecklenburg
Wenn man es sieht bevor er auf Angriff geht, würde ich es mit einer Wasserpistole versuchen. So das er nicht mit bekommt, wo es her kommt und die Katze wenn möglich nichts ab bekommt.
 

SKEngel

Registriert seit
15.06.2011
Beiträge
4
Gefällt mir
0
genau das habe ich probiert:
aber er lieeebt was und findet es toll
 
kater bruno

kater bruno

Registriert seit
08.10.2010
Beiträge
837
Gefällt mir
0
Hallo ,

habe das gleiche Problem , bei uns klappt das bis jetzt ganz gut
nehme keine Wasserpistole , habe eine Sprühflasche
Balou hört schon auf wenn ich die Flasche in die Hand nehme
und rennt weg
hoffentlich findet ihr bald eine Lösung , ich wünsche es euch
 

Elmo

VIP+
Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
0
Hallo,

wie ist denn bei euch die "Einrichtung"?

Also ist die Wohnung (auf die die Katzen sich ja freiwillig hauptsächlich beschränken) auch dreidimensional für Katzen nutzbar eingerichtet?

Wie füttert ihr? Hat jede Katze einen eigenen Napf aus dem nur sie fressen darf? Haben die Näpfe ausreichend Abstand voneinander (am besten so, dass sich die Katzen nicht sehen müssen beim Futtern?).

Trockenfutter würde ich ganz weglassen (bzw. wenn du das als Leckerchen geben möchtest dann an anderen Stelle durch Flüssigkeitszugaben ausgleichen), das führt häufig zu leichter Dehydrierung und die wiederum zu leichter "Grantigkeit".

Durch Fummelspiele und auch mal der Verfütterung von FLeischbrocken, Küken oder ähnlichem kannst du den Katzen ein tägliches "Highlight" beim Futter bieten - ohnehin ist es viel spannender für Katzen wenn sie nur wenige Mahlzeiten täglich bekommen (3- 4 täglich finde ich ausreichend) die dann nicht unbedingt immer zur gleichen Zeit "kredenzt" werden sollten.

Dann - ich hab neulich für meine Mädels in einer Hausecke ein Klettergerüst gebaut - dort können die etwas trotteligen Kater nicht hoch (und auch von den Kätzinnen nicht alle) und hatte den Eindruck - auch wenn eh die Stimmung hier nicht schlecht war - das das noch mal einen "Kick" gegeben hat und hier die Stimmung noch ausgeglichener ist.

Von daher ist auch die Idee einen Raum nur für die Katzen zu machen gar nicht schlecht - wenn dadurch der Lebensraum der Kater nicht zu sehr eingeengt wird.

Etwas "Kopftraining" in Form von Clickertraining vertreibt übrigens bei Katzen gut die Langeweile und beschäftigt übermütige, randalierende Jungkater sicher auch etwas. Aber da würde ich dann echt nur mit den beiden Jungs arbeiten - ich finde es für einen Anfänger zu schwer mit vier Katzen gleichzeitig zu trainieren. Und wenn du da sichererer bist, dann kannst du ja auch die Katzen beclickern.

Liebe Grüße
Andrea
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten