Frage wegen Perserzucht (mit oder ohne Nase)

  • Ersteller des Themas Fran
  • Erstellungsdatum

Fran

Registriert seit
22.01.2008
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
München
Hallo,

wir wollten uns noch ein weiteres Fellnäschen zulegen. Eine Freundin hat eine süße Perserdame mit Nase, die wir ganz Klasse finden, und weil wir ja selbst eine europäische Perser haben und mit ihr super klar kommen, wollten wir halt noch eine. ::bg
Jetzt hat sie ihre Perserdame aber von einem Kater ohne Nase decken lassen. Was kommt denn da jetzt bei raus? Mit Nase, ohne Nase, Mittelding? ::?
Wir möchten uns ja ein gesundes Kätzchen holen und fragen uns, ob das bei dem Wurf der Fall ist.

Fran
 

Donna

Registriert seit
19.01.2008
Beiträge
1.403
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
Hallo

Ich habe keine Ahnung von Genetik und schon garkeine in solch einem Fall. Aber ich würde mal tippen, sie bekommen eine noch kürzere Nase als die Perser mit Nase. Wenn sie Glück haben. Und wenn sie besonders viel Glück haben, schlagen sie nach der Mama und bekommen ein Näschen.

Ist aber schade, dass Deine Freundin sich nicht auch einen Kater mit Nase gesucht hat. Ich finde ja, dass sieht viel besser und gesünder aus.

LG
Donna
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
0
Alter
45
Ort
Hannover
Hi,

frag mal dien Freundin ob sie die Blutgruppe der werden Mutti hat bestimmen lassen.

Ich vermute mal die Kitten werden eine mittel-lange Nase bekommen.

Nicht böse sein- aber wenn man sich mit der Katzenzucht nicht auskennst sollte man lieber keinen Wurf planen :|.

christine
 

Fran

Registriert seit
22.01.2008
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
München
Hi,

frag mal dien Freundin ob sie die Blutgruppe der werden Mutti hat bestimmen lassen.

christine
Das hat sie. Ist nicht ihr erster Wurf. Auch Herz und Nieren (besonders anfällig bei Persern) hat sie untersuchen lassen.

Hi,


Nicht böse sein- aber wenn man sich mit der Katzenzucht nicht auskennst sollte man lieber keinen Wurf planen :|.

christine
Klar, geb ich dir voll recht. Sie meinte auch mittellang, aber ich wollte halt gern nochmal eine weitere Meinung hören. Und ich hoffe nur über fundierte Antworten hier zu erfahren, inwieweit sie mir da wirklich reinen Wein eingeschenkt hat oder sich vielleicht doch nicht sooo auskennt, wie sie glauben machen wollte. Weil ich mich dann anderweitig nach meinem neuen Familienmitglied umschauen werde.

Danke schonmal.
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.547
Gefällt mir
0
Da 'Länge der Nase' nicht auf einem bestimmten Gen sitzt, sondern polygenetisch vererbt werden dürfte, könnte in dem Wurf genetisch gesehen alle Längen (kurze, lange und mittellange) fallen.

Die Gesundheit der Katze ist aber nicht nur am Näschen festzumachen ::w. Gerade genetisch so vorbelastete Rassen wie Perser würde ich persönlich nur aus einer seriösen Vereinszucht (und ja, da gibt es auch welche, die mit Näschen züchten) holen.

Grüße, sauri
 

Fran

Registriert seit
22.01.2008
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
München
Da 'Länge der Nase' nicht auf einem bestimmten Gen sitzt, sondern polygenetisch vererbt werden dürfte, könnte in dem Wurf genetisch gesehen alle Längen (kurze, lange und mittellange) fallen.

Die Gesundheit der Katze ist aber nicht nur am Näschen festzumachen ::w. Gerade genetisch so vorbelastete Rassen wie Perser würde ich persönlich nur aus einer seriösen Vereinszucht (und ja, da gibt es auch welche, die mit Näschen züchten) holen.

Grüße, sauri
Vielen Dank. Das ist genau die Information, die ich haben wollte. Also: trotz Grundwissen scheint sie doch nicht ganz so seriös. Ich werde mich dann anderweitig umschauen nach meiner neuen Katze. (Denn was ein krankes Mietzi so abverlangt, weiß ich zur Genüge. Tierarztrechnungen wegen Entzündung oder Verletzung summieren sich ganz schön und waren auch gern mal im 4stelligen Bereich. Das Risiko würde ich gern minimieren. Aber wenn ich eine Fellnase adoptiere, dann sind solche Behandlungen - wenn auch unerfreulich - natürlich selbstverständlich, hab ja die Verantwortung für ihr/sein Wohlbefinden übernommen.)
 

Elmo

Registriert seit
23.10.2005
Beiträge
18.099
Gefällt mir
0
Hallo,

wenn die Freundin von dir wirklich eine Freundin ist und wenn sie eine ganz normale Perserzüchterin (im Verein) ist, dann würde ich mal schauen, was bei dem Wurf rauskommt und mir die Katze mit der meisten Nase aussuchen.

Oft ist es so, dass man "hofft" in der Zucht mit einem Extem das andere ausgeleichen zu können. Also beispielsweise wenn ich jetzt ne Aby mit ner zu graden Nase hätte würde ich dann eine mit nem "Stop" nehmen um letzten Endes eine schön geschwungene, eben "Abytypische" Nase zu bekommen. Das geht aber in der Regel nicht. Heraus kommen dann meist Kitten die entweder einen Stop haben oder eine grade Nase. Um eine irgendwie hässliche Nase zu "korrigieren" müsste ich einfach mehrere Generationen lang bei der Wahl der Verpaarungen dann Katzen mit einer sehr perfekten Nase aussuchen, immer die perfektesten Nasenkinder behalten und irgendwann hätte ich ne Nase bei der Nachzucht meiner "Gradnasenkatze" die halt auch halbwegs perfekt wäre.

Das Prinzip haben aber viele Züchter nicht wirklich verstanden, sie meinen das wäre so wie bei Mendel (kennen nämlich alle Züchter) und nem normalen Intermediären Erbgang - man nehme ne rote Blume und ne weisse Blume und erhalte eine rosafarbene Blume...

Was ich sagen wollte, das (Nicht-)Wissen über die Nasenvererbung sagt nichts darüber aus, ob deine Freundin seriös ist oder nicht. Haben die Eltern alle rassetypischen Untersuchungen? Leben noch alle Grosseltern, sind die Urgrosseltern vielleicht teilweise noch bekannt? Lass dir doch mal den Stammbaum der Kitten geben und schau mal bei Pawpeds ob über die Vorfahren Informationen findest?
Zieht sie die Kitten in der Familie auf, ernäht sie sie optimal, werden sie (ist ja eh Vorschrift) vor der Abgabe 2 Mal geimpft und gechippt? Dürfen die Kitten möglichst bis zur 14 ten Woche bei ihrer Familie bleiben?
Bringt sie sie zu den Käufern nach Hause? Haben die Kitten ein Gesundheitszeugnis? Ist die Mutterkatze in Ordnung, bekommt sie gut Luft (ist ja nicht nur von der Nasenlänge abhängig) und hat sie keine tränenden Augen? Ist das bei dem Vater ebenso (ob du es glaubst oder nicht, ich hab nun zweimal in meinem Leben während Ausstellungen neben Perserzüchtern gesessen und Beide hielten es für notwendig vor JEDEM RIchten der Katze Augentropfen zu verabreichen!)?

Es gibt ausreichend Dinge die die Katzen aus der einen Perserzucht "attraktiver" machen als aus einer anderen. Da muss das nicht unbedingt das Wissen um die Nasenvererbung sein - finde ich.

Liebe Grüße
Andrea
 

TheMetatron

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
18
Gefällt mir
0
Unwissenheit!

Als erstes möchte ich mal sagen, daß man nichts machen sollte wenn man davon nichts versteht!

Perser ohne Nase (Brachyzephalie) ist eine Qualzucht und somt VERBOTEN! (zurecht!)

Zudem ist die Zucht entgegen vieler, veralteter Meinungen ein Gewerbe (Es sei denn ihr wollt ALLE Kitten) behalten oder verschenken!

Deine Freundin ist somit Unternehmer im SInne des §14BGB
d.h. Gewerbeanmelden, Umsatzsteuerpflicht und Sachundenachweis nach §11b.

Ich hoffe das ist euch klar!

ANsonsten mein Tipp:
Lasst die sinnlose Katzenvermehrung und tut was sinnvolles!

 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.547
Gefällt mir
0
Als erstes möchte ich mal sagen, daß man nichts machen sollte wenn man davon nichts versteht!

Perser ohne Nase (Brachyzephalie) ist eine Qualzucht und somt VERBOTEN! (zurecht!)

Zudem ist die Zucht entgegen vieler, veralteter Meinungen ein Gewerbe (Es sei denn ihr wollt ALLE Kitten) behalten oder verschenken!

Deine Freundin ist somit Unternehmer im SInne des §14BGB
d.h. Gewerbeanmelden, Umsatzsteuerpflicht und Sachundenachweis nach §11b.

Ich hoffe das ist euch klar!

ANsonsten mein Tipp:
Lasst die sinnlose Katzenvermehrung und tut was sinnvolles!
Kann es sein, dass du gerade gewerbsmäßig und gewerbstätig verwechselst?

Ich kenne einige, die ihre Zucht liebend gerne als Gewerbe anmelden würden, aber - wozu? Im Endeffekt winken die Finanzämter da nur müde ab, die wissen schon warum ::bg.

Gute Nacht, sauri
 

Westpark-Nic

Registriert seit
31.01.2010
Beiträge
272
Gefällt mir
0
Ort
im Ruhrpott
Als erstes möchte ich mal sagen, daß man nichts machen sollte wenn man davon nichts versteht!
:lol: ... und das gilt nicht nur für´s "machen" ... sondern umso mehr für das "darüber reden" - also: wenn man von einer Sache keine Ahnung: Besser mal die Klappe halten!!!

Deine Freundin ist somit Unternehmer im SInne des §14BGB
d.h. Gewerbeanmelden, Umsatzsteuerpflicht und Sachundenachweis nach §11b.+
DAS ist nämlich absoluter Unsinn!! Das Katzenzüchter Unternehmer sind bezieht sich in erste Linie auf §§ 434ff BGB - wo es nämlich um die Frage der Gewährleistung geht. Mit "Gewerbe anmelden" hat das mal gar nichts zu tun. Umsatzsteuerpflichtig ist man erst aber einem Umsatz ab 17.500 Euro - §19(1) Umsatzsteuergesetzt - Da würd ich doch jetzt mal gerne den Züchter sehen, der so einen Umsatz macht.
In wieweit ein Sachkundenachweis und eine Anmeldung beim Amtsvet erforderlich ist hängt vom jeweiligen Amtsvet der Stadt/Gemeinde ab, in der man lebt.Also auch hier ist nicht JEDER betroffen.

Grüße,
Nic
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
0
Ort
HaHa
Ist es immernoch in Deutschland erlaubt, ::?
Katzen ohne Nase zu vermehren? 8O 8O 8O
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.547
Gefällt mir
0
Sieht auch irgendwie doof aus, mit so einem Loch in der Mitte vom Gesicht ::bg::bg::bg.
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
0
Ort
HaHa
Es war die Rede von Löchern... Nasenlöchern?::bg
 

russian

Registriert seit
25.08.2002
Beiträge
1.731
Gefällt mir
0
Als erstes möchte ich mal sagen, daß man nichts machen sollte wenn man davon nichts versteht!
wie wahr, und jetzt noch etwas Selbsterkenntnis, dann hast Du's

Zudem ist die Zucht entgegen vieler, veralteter Meinungen ein Gewerbe (Es sei denn ihr wollt ALLE Kitten) behalten oder verschenken!

Deine Freundin ist somit Unternehmer im SInne des §14BGB
d.h. Gewerbeanmelden, Umsatzsteuerpflicht und Sachundenachweis nach §11b.
Vorschlag: mache eine Signatur aus dem Satz, erspart das ständige Schreiben sinnloser Texte ;-)
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.547
Gefällt mir
0
Ja, aber eine extrem "verkrüppelte", die auch gesundheitliche Probleme mit sich bringt... und das finde ich alles andere als lustig... :?
Soweit mir bekannt ist, haben anständig gezüchtete Perser einen intakten Tränen-Nasen-Kanal und können auch ganz normal atmen - es kommt eben darauf an, wie seriös und verantwortungsvoll man da züchtet - davon mal abgesehen, dass es auch nicht meinem Schönheitsideal entspricht und ich die "mit Nase" ::bg schöner finde.

Gerade bei solchen Rassen zeigt sich, wer ZÜCHTET und wer nur VERMEHRT...
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
CatteryObscura Katzenzucht 20
Krümel24 Katzenzucht 17
Heli55 Katzenzucht 46
Katzenzucht 19
Katzenzucht 79

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten