13 Wochen alter Kater hört nicht

  • Ersteller des Themas Patrik
  • Erstellungsdatum
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Ziegenmilch ist verträglich ,
Schafsmilch habe ich noch nicht gehört darum aber
besser nicht
Auf keinen Fall Kuhmilch

Super wie gut die beiden dich schon erzogen haben , ... kicher ,kicher....
Aber so ist das halt , wir tun alles für unsere Süßen , damit sie glücklich und zufrieden sind
 
Zuletzt bearbeitet:
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
Am A.d.W.
die Frage ist soooo nett , weil weil wir uns grad über die Futtermenge wundern
Zu zweit vertilgen die beiden 1,5 kg Naßf. Und dazu noch TF und Leckerli ,..

Also hungern tun sie mal gewiß nicht ::w

Ansich ist die Futtermenge schon ordentlich, aber nicht bei den Futtersorten. In Felix, Sheba etc ist kaum verwertbares für Katzen. Das ist wie bei uns, wenn wir nen Burger bei MC essen. Nach kurzer Zeit hat man schon wieder hunger, weil kaum Nährwerte drin sind.


Es kann trotzdem gut sein, dass ihnen die Menge nicht ausreicht.



Ich würde wirklich auf hochwertiges Nassfutter umstellen.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Ich denk wenn die Umstellung auf Barf ansteht muß jetzt zwischendurch
Nicht mehr unbedingt auf hochwertiges Futter umgestellt werden ,

Jede Futterumstellung ist meist auch mit Problemen verbunden und sei es nur , das das Neue Futter nicht akzeptiert wird
Speziell die Umstellung auf Hochwertiges wird oft nur schwer angenommen , weil der Geschmack auch sehr viel anders zu sein scheint als vom weniger
Hochwertigen ::?

Unser Mohrle müßte Zeitlebens ein speziell wenig Hochwertiges Futter
Fressen , (chronische Darmerkrankung) er hat ganz normale Mengen pro Tag gefressen , ca 250 g pro Tag !,dazu noch das ein oder andere Mäuschen :roll:
 

Patrik

Registriert seit
25.08.2018
Beiträge
77
Gefällt mir
1
Ich würde sagen wir erziehen uns gegenseitig. Aber das ist ja in jeder Beziehung der Fall. Beide gehen nicht mehr in der Küche oder im Esszimmer höher als Stühle und ich bin ab und an dazu geneigt Nachts mal 1-2 Stunden wach zu sein um mich ihnen zu widmen. Ja Ronnie hat es zuerst nicht getan aber sich von Bageehra ermutigen lassen. Er setzte eine Pfote auf denn Essenstisch, ich ging auf Nasenspitzenlänge an sein Gesicht und sagte streng NEIN. Er setzt die 2. Pfote drauf ich beiße ihn im Nacken und trage ihn zu seinem Platz.

Bei Sorten wie die von Aldi ist es 50/50 das die Wertungen gut sind. Manche loben Aldi Nord Eigenmarke über denn grünen Klee, andere fangen bei 2 von 3 bekommen Durchfall an und sinken dann.
Deshalb will ich barfen damit ich weiß was drin ist.
Wenn man sich dazu entschließt sich eines Lebewesens an zu nehmen sollte man auch dafür Sorge tragen das es ihm gut geht.

Lebende Mäuse sind ein No Go.
Ja ich weiß das Steaks nicht auf Bäumen wachsen. Meine erste Paella war töte das Huhn, rupfe es und nimm es aus.
Aber meine erste Freundin hat mir eine Maus geschenkt kurz bevor mir die erste Katze zugelaufen ist. Sie hat sie gefangen so oft es ging und ist dann damit vor mir rumgelaufen. Der Mäuseschwanz wedelte aus dem Maul und für eine Scheibe Lyoner gab sie sie frei.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Ort
Bayern ,ganz weit im Süden
Patrik ich denke du machst das echt gut ...
wegen der Mäuse , ... Mohrle hat sich oft Tage in seinem Revier aufgehalten , er war ein richtiger Jäger , kam damals als Streuner zu uns und blieb ..

Wenn er hier was lebendes ins Haus brachte , haben wir immer eine Trickreiche
Möglichkeit gefunden ihm die abzujagen und dafür bekam er dann ein
Leckerli :lol:
 

Patrik

Registriert seit
25.08.2018
Beiträge
77
Gefällt mir
1
Die wilden Mäuse hab ich tot aufs Kopfkissen gelegt bekommen.
Aber sie wusste das diese Maus etwas besonderes ist und das ein Leckerli für sie raus kommt.

Tiere haben einen ganz besonderen Verstand/Gedächtnis. Mein Vater hatte als im Sommer den Hund des Chefs mitbekommen da er sonst 6 Monate in Quarantäne gemusst hätte. Im 2. Sommer, mein Vater geht aus dem Haus zum Vereins Treffen, Hund stellt die Ohren auf. Motor startet, Hund öffnet die Augen, Auto fährt weg. Hund steht auf und legt sich auf die Couch weil er genau weiß das nur mein Vater es ihm verbietet.

Susie wusste auch genau das sie dieser Maus nichts tun darf aber das eine Drohung eine Belohnung für sie bedeutet.
 

dagi

Registriert seit
20.01.2004
Beiträge
1.047
Gefällt mir
0
Hallo Patrik
glückwunsch zum Familienzuwachs.

Bei solch jungen Katerchen, gerade im Wachstum, wundert mich die Futtermenge jetzt nicht so sehr.
Wenn du ihnen frisches anbieten willst achte aber bitte darauf daß sie genügend
Calzium dazu bekommen.
Sie müssen ja noch Knochen aufbauen.
Es gibt zwar in der Natur keine Kittenmäuse, aber dennoch ist der Calzium und Phosphorbedarf etwas anders erfahrungsgemäß als er bei erwachsenen Katzen ist.

Und überlege dir ganz genau, was du ihnen ''erlauben'' willst wenn sie mal 4, 5 oder 6 Kilo wiegen.
Bei Katzen lautet die Regel, einmal erlaubt immer erlaubt:roll:
 

Ähnliche Themen


Stichworte

netzkatzen

,

katzenforum

,

maine coon heilige birma

,
katzenlinks
Seitenanfang Unten