Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs

  • Ersteller des Themas AngelinaBo
  • Erstellungsdatum

AngelinaBo

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
:cry: Hallo alle zusammen,
ich bin neu hier und bin momentan so verzweifelt, dass ich hoffe ihr könnt mir helfen oder einen Rat geben:

Es geht um unsere Bonny, eine 6Jahre alte Siamkatze die auch bis vor ein paar Tagen topfit war. Seit Sonntag hat sich ihr Zustand jedoch rapide verschlechtert, erst war sie sehr schlapp und dann ist sie ganricht mehr aufgestanden und hat auch nicht gefressen.Wir waren dann gleich am Montag beim Tierarzt, dort hat sie erstmal infusionen und Aufbaumittel bekommen weil sie total ausgetrocknet war, obwohl sie die letzten Wochen sehr viel getrunken hat
(haben wir aber nicht für schlimm befunden) Naja die Ärztiun meinte gleich das sieht nicht gut aus, eventuell Nieren oder Diabetes udn wir haben sie auch daraufhin gleich am Dienstag in die Tierklinik gebracht.
Dort ist sie nun seit Dienstag und wird untersucht, mit Medikamenten voll gepumpt und wir dürfen sie noch nicht mal sehen :cry: Naja sie hat auf jeden Fall Diabetes und eine stark veränderte Bauchspeicheldrüse, aber woher das rührt konnte man nicht genau sagen. Heute hat die Ärztin angerufen und gesagt Bonny springt nciht auf die Diabetesmedikamente an udn ihr Zustand hätte sich ncoh mehr verschlechtert, sie rät dazu sie aufzumachen und eine Gewebeprobe der Bauchspeicheldrüse zu entnehmen und sollte sich der Verdacht bewahrheiten meinte sie, sollte man Bonny garnicht mehr aus der Narkosae holen. Das war wie ein Schlag ins Gesicht, ich bin so fertig und kann das alles nicht verstehen:cry: Ich hab gesagt, man solle bitte nochmal ein Tag warten vielleicht springt sie ja dann auf die Medizin an außerdem muss sich das mal setzen bei mir. Was soll ich denn jetzt tun, gibt es wirklich absolut keine lebenswerte Hoffenung für sie, sollte es Bauchspeichdrüsenkrebs sein?? Soll ich mit der OP noch warten? Vielleicht geht es ihr auchso dreckig weil keiner von unserer Familie da ist?? Sollten wir sie nicht erstmal nach Hause holen und gucken wie sie sich entwickelt?? Ich weiß nicht was ich tun kann/soll. Hat jemand von Euch Erfahrung?? ich will sie auf keinen Fall unnötig leiden lassen, aber ich habe irgendwie das Gefühl, die Ärzte geben meine Bonny zu schnell auf....Sorry das ist jetzt ein Roman geworden, aber ich suche momentan den Strohalm an dem ich mich festhalten kann.
Eure Angie die die Welt nicht mehr versteht :cry:
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Alter
46
...oh je, Angie.
Das alles tut mir wahnsinnig leid:(

Ich habe davon überhaupt keine Ahnung.Ich hoffe, Du bekommst hier noch viele Antworten von Fori´s, die sich vielleicht damit besser auskennen.

Hmmm, was würde ICH machen in der Situation:?
Das ist echt schwierig....
Ich würde mir auf jeden Fall, wenn auch erstmal telefonisch, eine 2.Meinung eines TAs einholen.
Das wird zwar schwierig sein, wenn derjenige das Tier nicht sieht und untersucht.Ich würde es trotzdem versuchen.
Und ggf. dann meine Süße auch dorthin bringen.

Warum dürft Ihr die Kleine nicht sehen???

ABer wie soll das funktionieren, wenn sie sie aufmachen und dann eine Gewebeprobe nehmen???Wird die denn dann SOFORT untersucht::?

Ich wünschte, ich könnte Dir irgendwie helfen, aber ich habe echt gar keine Ahnung davon, sorry.

Ich kann nur ganz fest die Daumen drücken für Deine Maus.....
 

HaheDimo

VIP+
Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
2.232
Gefällt mir
0
Liebe Angelina,

Naja sie hat auf jeden Fall Diabetes und eine stark veränderte Bauchspeicheldrüse, aber woher das rührt konnte man nicht genau sagen. Heute hat die Ärztin angerufen und gesagt Bonny springt nciht auf die Diabetesmedikamente an udn ihr Zustand hätte sich ncoh mehr verschlechtert, sie rät dazu sie aufzumachen und eine Gewebeprobe der Bauchspeicheldrüse zu entnehmen und sollte sich der Verdacht bewahrheiten meinte sie, sollte man Bonny garnicht mehr aus der Narkosae holen.
Es ist richtig, dass hier nur eine Biopsie eine 100%ig exakte Diagnose ermöglichen würde - in welcher Weise genau das Gewebe verändert ist und wie schlimm. Aber ich persönlich würde vorher wissen wollen, ob die Tierklinik eine akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse in Betracht gezogen und darauf zumindest schon mal "auf Verdacht" behandelt hat. Also ob sie Metronidazol gegeben haben und vielleicht auch Vitamin B12, Cortison und intravenöse Dauerinfusionen mit Flüssigkeit? Ist irgendetwas in der Richtung erwähnt worden? Du hast jetzt nur von Diabetes-Medikamenten erzählt.

Ich würde wegen einer eventuellen Bauchspeicheldrüsenentzündung noch einmal nachhaken, ehe ich eine Entscheidung zur Gewebeentnahme treffe.
Man kann solch eine Entzündung durch einen Bluttest feststellen, es dauert allerdings ca. 5 Tage (TLI - Test) oder sogar 14 Tage (PLI-Test) bis das Ergebnis da ist, also viel zu lange, um darauf zu warten, ehe eine entsprechende Behandlung begonnen wird. Darum wird bei einem solchen Verdacht meistens parallel der Test veranlasst und ein Therapieversuch gestartet.

Lies dir hierzu vielleicht einmal diese Seite durch:
http://www.tierklinik.de/medizin.00264#erkrankungen

Dort findest du die Informationen, die du für ein erneutes Gespräch mit der Tierklinik brauchst, falls du noch einmal mit ihnen reden willst, ehe du entscheidest, was als nächstes passieren soll, ob eine OP oder nicht.

Viele Grüße,
Michaela
 

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.553
Gefällt mir
0
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo, ich weis nichts über Bauchspeicheldrüsenkrebs bei Katzen, aber ich muss Dir leider sagen, das beim Menschen Bauchspeicheldrüsenkrebs eine der schlimmsten, agressivsten Krebsarten ist, die es gibt. Überlebenschance beim Menschen nach Feststellung der Krankheit höchstens 6 Monate, verbunden mit allerschlimmsten Schmerzen.
Also, ich hab mir lange überlegt, ob ich das schreibe, aber ich weis halt, das es so ist.
Sollte die arme Mietzemaus wirklich diesen Krebs haben, dann ist die Aussage der Ärztin wohl treffend.
Vielleicht gibt es Schmerzmittel, so das ihr es der Mietz und Euch noch ein bisschen schön machen könnt. Das weis ich nicht, würde aber auf jeden Fall noch andere Ärzte fragen.

Ich drück Euch mal und hoffe, das es nicht dieser Krebs ist.
Ganz ganz liebe Grüsse
Ginny-Maus
 

AngelinaBo

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo Ihr Lieben,
erstmal vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich habe gestern noch mal mit unserer Tierärztin telefoniert,die auch ständig mit der Tierklinik in Kontakt steht, ihr Vertraue ich da sie Bonny und uns ja schon länger kennt und sie macht mir leider auch wenig Hoffnung:cry: Ja es wurde bereits am Mittwoch morgen per Ultraschall starke Veränderungen der Bauchspeicheldrüse festgestellt und seitdem bekommt sie auch gegen eine akute Entzündung Medikamente und Infusionen (da hatte ich noch gehofft und gebetet, dass es 'nur' eine Entzündung ist, die man ja behandeln kann). Allerdings war es halt gestern so, das sich ihr Zustand nicht stabilisiert hat, sondern es ihr noch schlechter ging:cry: Es wurde auch hochgradige Entzündungswerte in ihrem Blut festgestellt!
Ich habe gestern nur geheult und versucht nicht durchzudrehen. Ich will sie so gerne sehen, aber es wird abgeraten die kranken Tiere zu besuchen, da es nur noch mehr Stress für das Tier sein kann, wenn man ohne seine kleine mause wieder heim geht...aber unsere Bonny ist so Menschenbezogen und hasst es alleine zu sein, das ich mir nicht sicher bin ob das wirklich das richtige war::?
Naja wir haben überlegt und werden heute der Gewebeentnahme zustimmen, die Probe wird wohl noch während der OP ausgewertet und sollte sich das Schlimme bewahrheiten, lassen wir sie friedlich einschlafen, ich will ihr eine Chemo (wenn überhaupt möglich) um jeden Preis ersparen, denn wie Du ja auch schon sagtest liebe Ginny-Maus ist dieser Krebs einer der aggressivsten:cry: Ich will sie auf jeden Fall nochmal vor der OP sehen, hört sich vielleicht jetzt blöd an, aber ich will nicht das sie denkt man hat sie einfach weg- bzw. aufgegeben:cry:
Ich hoffe irgendwie immer noch, aber gestern ist mir irgendwie klar geworden wie klein die Hoffnung ist, wenn die Ärzte schon vorsichtig versuchen einem klar zu machen wie ernst die Lage ist. Was eine furchtbare Woche, drückt unserer süssen Bonny bitte die Daumen!!!
 

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.261
Gefällt mir
0
Alter
60
Das ist fürchterlich! Ich hab Tränen in den Augen. tut mir so leid.

ch will sie auf jeden Fall nochmal vor der OP sehen, hört sich vielleicht jetzt blöd an, aber ich will nicht das sie denkt man hat sie einfach weg- bzw. aufgegeben
Nein, das hört sich nicht blöd an.
Es ist dein geleibtes Tier, es steht ihm und dir zu dich würdig von ihm zu verabschieden, wenn es sein muß. Du würdest dir immer Vorwürfe machen, hättest du dich nicht von ihr verabschiedet.
Ich schick dir viel Kraft dazu.:cry::cry::cry:
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

VIP+
Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.850
Gefällt mir
0
Alter
45
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Angelina,

kannt Du eventuell vor der OP in die TK fahren, Deine Maus sehen, die OP (und das Ergebnis) dort abwarten - und dann entscheiden, während Bonny noch in Narkose liegt?

So hättest Du zumindest die Möglichkeit, Dich noch von Bonny zu verabschieden, wenn es denn so sein soll - es tut mir so leid für Dich, Du musst völlig fertig sein.

Ich wünsche Dir und Deiner Bonny von Herzen alles Gute, vor allem, dass die OP vielleicht doch noch etwas anderes als Bauchspeicheldrüsenkrebs ergibt.

Liebe Grüße

Bettina
 

claire

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
153
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
Ich will sie auf jeden Fall nochmal vor der OP sehen
dann mach das. lass dich nicht von den ärzten abschmettern. es tut euch beiden gut gemeinsam den weg zu gehen. ich wünsche euch alles erdeklich gute und mir tut es sehr leid um deine Bonny, aber vieleicht wird ja doch noch alles gut...... wir drücken euch 8 pfoten und 2 daumen.....
 

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.553
Gefällt mir
0
Ort
Schleswig-Holstein
Sie vor der OP zu sehen, dazubleiben und sie vielleicht noch im Arm zu halten, das würde auf jeden Fall auch machen, auch schon damit Deine Maus Dich noch einmal sieht und mit Ihren letzten Gedanken beim Einschlafen bei Dir ist.
Und vielleicht ist es ja doch was anderes.
Es tut mir schrecklich leid, ich hoffe, das ein anderes Ergebnis als dieser Krebs bei rauskommt.
Ganz liebe Grüsse
Ginny-Maus
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Alter
46
Es tut mir so wahnsinnig leid; weiß gar nicht, was ich sagen soll:cry:

Ich drücke Euch auch die Daumen, daß es nicht das Schlimmste ist und sie erfolgreich operiert wird.....

Ja, bitte geh´ nochmal zu Deiner kleinen Maus; das wird ganz sicher ein wahnsinnig schwerer Weg und Du wirst fastmitsterben, aber sie hat das verdient, daß Du ihr nochmal ein paar liebe Worte sagts, für den Fall, daß.....:cry:

Ich denke an Euch und wünsche viel Kraft und viiiieeel Glück !
 

AngelinaBo

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Die Klinik hat gerade angerufen, Bonny geht es unverändert schlecht udn sie wird schon auf die OP vorbereitet....dabei wollte ich sie doch sehen:cry: Aber die Frau meinte, es muss dringend die Gewebeporbe entnommen werden und momentan kann ich hier leider nicht von der Arbeit weg:cry: Ich bin fertig mit der Welt und muss jetzt noch in eine Besprechung.... Sie werden mich in den nächsten zwei Stunden anrufen udn mir dann sagen was die Gewebeprobe ergeben hat. Ich bin nicht bei ihr, sehe sie vielleicht nicht mehr lebend und hatte ihr aber versprochen sie nie im Stich zu lassen:cry: :cry: :cry: Ich werde Euch berichten, vielen vielen lieben Dank für Eure tröstenden Worte, leider verstehen die meisten Menschen nicht wie sehr man ein Tier lieben und in sein Leben einschließen kann:cry:
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Alter
46
Och Mensch, schlimmer kann es ja für Dich jetzt grad gar nicht kommen....
Da sitzt man da und kann selbst nichts machen, weil man nicht sein eigener Chef ist....

Oh Gott, die 2 Stunden werden sich total ziehen, ich kenn das.

Ich würde sie auch sehen wollen an Deiner Stelle, das ist klar.
Aber Du denkst sicher gaaanz fest an sie.Und wenn sie wirklich den Weg zur RBB gehen muß weiß Deine Maus, auch wenn Du nicht bei ihr warst, daß Du sie nie im Stich gelassen hast.

Ich denke so sehr an Dich, aber ich weiß auch nicht, was ich noch schreiben soll.Trösten kann dich sowieso nichts.

Ich hoffe so sehr mit Dir/Euch.
 

dieMim

Registriert seit
26.11.2007
Beiträge
73
Gefällt mir
0
Ort
Mendig
Oh es tut mir sooo leid für euch!!! Hab voll die Tränen in den Augen...

Ich halte alle Daumen die da sind und wünsche unheimlich viel Glück!!!

Denke an euch!
 

Sunshine82

Registriert seit
26.08.2005
Beiträge
885
Gefällt mir
0
Alter
36
Ort
Wernau/Neckar
Ich lese das erst jetzt...

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es kein Bauchspeicheldrüsenkrebs ist.

Ist echt doof, wenn man auf Arbeit sitzt und keine Möglichkeit hat, früher zu gehen :?
Aber ich denke auch, wenn Bonny keine Chance mehr hat, dass sie spürt, wie sehr du sie liebst und an sie denkst.

Ich denke an euch...
 

AngelinaBo

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo ihr Lieben,
der Anruf kam gerade, es ist kein Tumor und sie haben sie noch nicht einschlafen lassen auf grund dessen:p Allerdings ist die Freude sofort wieder getrübt, sie hat eine ganz akute Bauchspeicheldrüsenentzündung was auch nicht gut aussieht eher gesagt auch bescheiden aber momentan ist die Hoffnung wieder da!! Ich werde jetzt bis 18Uhr warten müssen da sie ja jetzt noch die kritische Aufwachphase überstehen muss und dann kann man besprechen wie es weitergeht, ich fahre auf jeden Fall in die Klinik, muss mein Mäuschen sehen! Die sagten mir auch gleich am Telefon, selbst wenn sie die OP jetzt übersteht stehen die Chancen bei 50 zu 50 das sich die Entzündung nicht weiter ausbreitet (was schlicht und einfach heissen würde die BSPdrüse würde sich zerstezen, muss man sich mal vorstellen:cry: ) und man kann Verstehen wenn man jetzt sagt man will ihr weitere leiden ersparen.
Man muss halt gucken ob sie auf die Medikamente anschlägt und wie sehr sie leidet, das will ich natürlich auf keinen Fall aber wenn es die Chance gibt und ich sehe meine Süsse kämpft und es geht langsam aufwärts dann werden wir mit ihr kämpfen. Ich darf jetzt bloß nicht in Euphorie ausbrechen aber ich hoffe, hoffe, hoffe!!! Ihr seid soooo lieb,das ist umwerfend! Fühlt euch alle ganz dolle gedrückt, ich werde Euch auf jeden Fall berichten!
 

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.261
Gefällt mir
0
Alter
60
50 : 50, da ist doch eine Hoffnung drinnen!

GsD kein Krebs.

Ich drücke dir die Daumen und 80 Pfötchen helfen mit. Das muß doch was nützen?

Alles Liebe!
 

Ginny-Maus

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
1.553
Gefällt mir
0
Ort
Schleswig-Holstein
Liebe Angelina, ich drück Dir alle Daumen und meine beiden Süssen alle 8 Pfoten, das die Süsse es doch noch schafft. Ich meine, ne Entzündung müsste doch wegzubekommen sein!
Auf jeden Fall ist nicht das Schlimmste eingetreten, es ist kein Krebs.
Drück Dich ganz doll und hoffe auf einen glücklichen Ausgang.
Liebe Grüsse
Ginny-Maus
 

Minette

Registriert seit
20.03.2006
Beiträge
3.379
Gefällt mir
0
Ort
Frankreich
Das ist ja erst mal eine gute Nachricht. Es ist schon mal kein Krebs.
Bauchspeicheldrüsenentzündung ist zwar eine schlimme, vor allem sehr schmerzhafte Sache, aber sie hat eine Chance...

Mein Kimba hatte letztes Jahr Bauchspeicheldrüsenentzündung und Lebenentzündung (das tritt wohl häufig zusammen auf).
Bei ihm hat es 2 Monate gedauert, dann hatte er es glücklich überstanden und die Werte kamen allmählich wieder in die Norm.

Er ist weiterhin etwas empfindlich aber im großen und ganzen wieder völlig gesund geworden.

Ich hoffe und wünsche dir, dass es dein Liebling auch schaffen wird.
Es ist schon weiterhin noch sehr gefährlich, aber ich drücke dir auch ganz fest die Daumen::w
 

claire

Registriert seit
01.10.2007
Beiträge
153
Gefällt mir
0
Ort
Berlin
ich drück euch alle daumen. auch wenn du sie nicht in den arm nehmen kannst, wenn du da bist riecht und hört sie dich. das wird ihr viel kraft geben..... sie wird deine liebe spüren und das setzt diese lebenswichtigen "endorphinchen" ;-) frei.................. allet jute
 

silkepetra

Registriert seit
12.01.2008
Beiträge
1.951
Gefällt mir
0
Alter
46
...wie sieht es denn bei Euch aus mit der Süßen?
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten