Mutierte Caliciviren Ursache für Humpeln, Fieber, Läsionen a.d.Zunge & Niesen (auch g

  • Ersteller des Themas hexefrech
  • Erstellungsdatum

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Alter
53
Ort
Erzgebirge
Ich bin auch sehr gespannt - jeder TA sagt ja was anderes - und aus Vorsichtsgründen impfen sie lieber eher mehr als weniger - das Buch werde ich mir auch zulegen, habe gerade bei Amazon geschaut, da ist es z.Zt. nicht verfügbar (habt Ihr die vielleicht alle schon aufgekauft???:?)
Das Buch gibts übrigens auch bei Ebay, hab grad nachgeschaut ::w !
 

Zugvogel

Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
2
Ort
Bawü
@ Kathrin,

ich will Dich nicht persönlich angreifen und ganz gewiß hab ich nichts gegen Dich, sollten meine Worte etwas feindlich geklungen haben.

Es ist ein Satz in Deinem Posting drin, den ich gern kommentiert hätte, aber genau das könnt eine Grundsatzdiskussion auslösen. Damit wär aber niemandem geholfen: Dir nicht, Deinen Katzen auch auch nicht, mir wärs eine Belastung und niemand wär froh über weitere Uneinigkeiten.

Ich hoffe von ganzem Herzen, daß Deine Fellnasen wieder gesund werden, froh und heiter und Du natürlich dazu! Ich wünsch Euch alles alles Gute!

Zugvogel
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Alter
49
Ort
Schleswig Holstein
Das Buch gibts übrigens auch bei Ebay, hab grad nachgeschaut ::w !
Tatsächlich, neulich hab ich es dort nicht gefunden.:oops: Aber ich hab es auf der HP auch 1,-- billiger bekommen.:wink:

@ Kathrin,

ich will Dich nicht persönlich angreifen und ganz gewiß hab ich nichts gegen Dich, sollten meine Worte etwas feindlich geklungen haben.

Es ist ein Satz in Deinem Posting drin, den ich gern kommentiert hätte, aber genau das könnt eine Grundsatzdiskussion auslösen. Damit wär aber niemandem geholfen: Dir nicht, Deinen Katzen auch auch nicht, mir wärs eine Belastung und niemand wär froh über weitere Uneinigkeiten.

Ich hoffe von ganzem Herzen, daß Deine Fellnasen wieder gesund werden, froh und heiter und Du natürlich dazu! Ich wünsch Euch alles alles Gute!

Zugvogel
Eva, das weiß ich, wollte nur nicht, dass dieser Thread durch eine Grundsatzdiskussion eskaliert.;-)
Ich danke dir für deine guten Wünsche; wir sind auf dem besten Weg der Besserung. Die Abzesse werden immer kleiner und es wird nicht mehr lange dauern, dann sind alle wieder wie neu (auch meine Nerven:wink: ).
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Oh ja, Katrin - das glaube ich Dir gerne, dass Deine Nerven blank liegen!
Das Buch ist übrigens heute schon gekommen, jetzt hab ich was zum schmökern, bin schon richtig gespannt - und danke für den Tipp!
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
0
Ort
Daheim
Ich finde den Thread sehr wichtig, einfach um zu zeigen, dass das Impfen um jeden Preis (wie von vielen TÄ leider noch propagiert) sehr viel Schaden anrichten kann.
Leider ist es auch in den TH Gang und Gäbe, dass Tiere geimpft werden, auch wenn sie Anzeichen von Schnupfen oder ähnlichem zeigen :?
 

Morgengold

Registriert seit
23.07.2006
Beiträge
99
Gefällt mir
0
Ort
bei Köln
Ich weiss noch gar nicht wirklich wie ich unsere Impferlebnisse dazu schildern soll aber ich versuchs einfach mal.

Wir haben 5 Katzen, 2 davon schon jeweils 14 und 12 und niemals geimpft, 3 Rassekatzen bzw. ein Mix alle 3 geimpft.

Bei unseren Hauskatzis meinte unser TA ( ex DDR) das bräuchten sie nicht da sie eh nur in der Wohnung leben.

Unsere Rasse bzw. Mix hatten schon die Grundimmu also haben wir das auch weitergeführt, bei den Hauskatzis aber trozdem gelassen.

Jetzt war es schon 2 mal nach einer Auffrischungsimpfung so das unser Blümchen ( ungeimpft) nacher einen schlimmen Schnupfen entwickelt hat.
Unser Bommelchen auch ungeimpft absolut kein Problem hatte ::?.

Das schlimme daran war eigentlich das wir nach den Impfungen, mit Blümchen angefangen immer wieder Infekte auch bei den geiimpften Katzen hatten ::?, die einzige die verschont blieb war immer das Bommelchen?

Jetzt steht natürlich dieses Jahr die Frage wieder Auffrischung oder Nicht?

Fängt es dann wieder von vorne an?

Mit der Grundimmunisierung sind alle durch, hilft mir das Buch da auch weiter?

Ich weiss im Moment wirklich nicht was: ja , nein, vielleicht ::?.

Mein Gefühl sagt nein, mein Verstand sagt ja, das ist wirklich schwierig :?,

Diana
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Alter
49
Ort
Schleswig Holstein
Oh ja, Katrin - das glaube ich Dir gerne, dass Deine Nerven blank liegen!
Das Buch ist übrigens heute schon gekommen, jetzt hab ich was zum schmökern, bin schon richtig gespannt - und danke für den Tipp!
Meine Nerven erholen sich jetzt langsam !:wink: So, wie ich es vorhergesagt hab: wenn ich wieder freie Tage hab und es ruhiger im Job wird, werden auch meine Katzen gesund.::bg ::bg

...und hast schon ordentlich gelesen ?

Ich finde den Thread sehr wichtig, einfach um zu zeigen, dass das Impfen um jeden Preis (wie von vielen TÄ leider noch propagiert) sehr viel Schaden anrichten kann.
Leider ist es auch in den TH Gang und Gäbe, dass Tiere geimpft werden, auch wenn sie Anzeichen von Schnupfen oder ähnlichem zeigen :?
Das war für mich auch der Grund, diesen Thread zu erstellen und eben auch, dass man humpeln und andere "Wehwehchen" nicht auf die leichte Schulter nimmt.


Jetzt steht natürlich dieses Jahr die Frage wieder Auffrischung oder Nicht?​

Fängt es dann wieder von vorne an?​

Mit der Grundimmunisierung sind alle durch, hilft mir das Buch da auch weiter?​

Ich weiss im Moment wirklich nicht was: ja , nein, vielleicht ::?.​

Mein Gefühl sagt nein, mein Verstand sagt ja, das ist wirklich schwierig :?,​

Diana​
Hallo Diana,

da hilft dir das Buch ganz bestimmt weiter. Ich hab dadurch und durch die Krankheitswelle meine Einstellung zum impfen geändert.:wink:


@All,

mit meinen Süßen geht es stetig bergauf. Der Abzeß bei Phoebe ist nur noch halb so groß, wie auf dem Foto. Jetzt muß die Süße nur noch etwas mehr futtern; sie ist ein laufendes Gerippe.:roll:

Snoopy hat ja, während er so schlimm krank war, nie geschmust....Jetzt will er alles nachholen, sobald ich sitze, liegt er auf meinem Schoß.::bg ::bg ::bg Auch sein Abzeß hat sich deutlich verkleinert. Morgen geht es wieder zur Kontrolle zum TA.

Ach ja, und die beiden Kranken trösten sich gegenseitig:wink: :

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg411.imageshack.us%2Fimg411%2F6305%2Fp8304815xy6.jpg&hash=91c691f61976b49737bdf8c70ef7f25d
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.171
Gefällt mir
0
Also DAS ist ja mit Abstand das schönste Katzenbild, das ich je gesehen habe ::bg::bg::bg::bg::bg
Nein, zum Buch werde ich wohl erst am Wochenende kommen, bin zur Zeit Dauergast beim Zahnarzt und entsprechend schmerzgepeinigt :roll:
Aber am Wochenende kommt es dran - ich bin auch total verunsichert, weil ich Impfungen als Prophylaxe generell befürworte und meine Katzen bisher nie Nebenwirkungen hatte - auf der anderen Seite habe ich auch von Nebenwirkungen gehört (Fibrosarkom), aber sowas wie bei Dir noch nie. Ich werde das Buch verschlingen und mir meine eigene Meinung bilden, was anderes bleibt uns ja allen nicht übrig.
Schön jedenfalls, dass es Deinen Fellies besser geht, das war ja echt schlimm!
 

skippy77

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
1.002
Gefällt mir
0
Ort
D <--->Ö
@All,

mit meinen Süßen geht es stetig bergauf. Der Abzeß bei Phoebe ist nur noch halb so groß, wie auf dem Foto. Jetzt muß die Süße nur noch etwas mehr futtern; sie ist ein laufendes Gerippe.:roll:

Snoopy hat ja, während er so schlimm krank war, nie geschmust....Jetzt will er alles nachholen, sobald ich sitze, liegt er auf meinem Schoß.::bg ::bg ::bg Auch sein Abzeß hat sich deutlich verkleinert. Morgen geht es wieder zur Kontrolle zum TA.

Ach ja, und die beiden Kranken trösten sich gegenseitig:wink: :

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg411.imageshack.us%2Fimg411%2F6305%2Fp8304815xy6.jpg&hash=91c691f61976b49737bdf8c70ef7f25d

Hallo Katrin,

schön zu hören, dass es deinen Patienten wieder auf dem Wege der Besserung sind:) .

Das ist echt ein süßes Foto!

Grüße skippy77
 
Twigy81

Twigy81

Registriert seit
02.01.2006
Beiträge
3.676
Gefällt mir
0
Ort
...hinterm Deich
Hallo Katrin... man man das ist ja mal interessant...8O was es nicht alles gibt. Schön dat Du mit Deiner TA das in Ruhe besprechen konntest und sie Dich nicht einfach abgespeist hat.

Ich schicke mal Gute Besserungswünsche nach Mölln!!! ::w
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Alter
49
Ort
Schleswig Holstein
Also DAS ist ja mit Abstand das schönste Katzenbild, das ich je gesehen habe ::bg::bg::bg::bg::bg
Nein, zum Buch werde ich wohl erst am Wochenende kommen, bin zur Zeit Dauergast beim Zahnarzt und entsprechend schmerzgepeinigt :roll:
Aber am Wochenende kommt es dran - ich bin auch total verunsichert, weil ich Impfungen als Prophylaxe generell befürworte und meine Katzen bisher nie Nebenwirkungen hatte - auf der anderen Seite habe ich auch von Nebenwirkungen gehört (Fibrosarkom), aber sowas wie bei Dir noch nie. Ich werde das Buch verschlingen und mir meine eigene Meinung bilden, was anderes bleibt uns ja allen nicht übrig.
Schön jedenfalls, dass es Deinen Fellies besser geht, das war ja echt schlimm!
Ja, es geht ihnen wirklich besser !!!! Heute war der letzte TA-Besuch in Sachen Calici-Viren !!!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg529.imageshack.us%2Fimg529%2F9082%2Fa084an3.gif&hash=b0939c44cb041dd7c6498c64c5901611
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg529.imageshack.us%2Fimg529%2F9082%2Fa084an3.gif&hash=b0939c44cb041dd7c6498c64c5901611
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg529.imageshack.us%2Fimg529%2F9082%2Fa084an3.gif&hash=b0939c44cb041dd7c6498c64c5901611


Die TÄ meinte, in spätestens 2 Wochen müssen alle Abzesse geschlossen sein.
Nächste Woche Donnerstag müssen Piper und Phoebe dann zur 2.Impfe - gehe da allerdings mit einem sehr mulmigen Gefühl hin.:? :oops:

Hallo Katrin,

schön zu hören, dass es deinen Patienten wieder auf dem Wege der Besserung sind:) .

Das ist echt ein süßes Foto!

Grüße skippy77
Ja, oder ? Die beiden letzten Kranken rotten sich zusammen; sie liegen im Moment oft zusammen. Heute im Transporter waren sie auch so und der TA meinte:"Na, die können Sie jetzt aber nicht mehr weggeben !" und die TA-Helferin gleich: "Cole aber auch nicht !" 8O 8O 8O

Hallo Katrin... man man das ist ja mal interessant...8O was es nicht alles gibt. Schön dat Du mit Deiner TA das in Ruhe besprechen konntest und sie Dich nicht einfach abgespeist hat.

Ich schicke mal Gute Besserungswünsche nach Mölln!!! ::w
Hallo Karina,
mir ist aufgefallen, dass sie sich im Moment immer sehr viel Zeit für uns nimmt.:wink: Naja, lassen ja auch genug Geld da.:roll:

Hab heute den Rechnungsbetrag bekommen, den muß ich Donnerstag bei der Impfe bezahlen.:?
 
momerix

momerix

Registriert seit
11.03.2005
Beiträge
1.899
Gefällt mir
0
Ort
ein Dorf bei Hamburg
hallo Katrin,

danke für diesen threat!

ich freu' mich, daß es jetzt mit deinen Fellnasen bergauf geht. Da habt ihr aber ein gutes Stück Sorgen und Arbeit hinter euch!

ich werde mir das Buch jetzt auch kaufen und mal alles ausführlich nachlesen.
Für Carlo habe ich schon im letzten Jahr beschlossen: keine Impfung mehr.
bis dahin allerdings wurden er und Polly jährlich geimpft, Carlo ist jetzt sieben und er ist Freigänger. Das sind deine, glaube ich, nicht ?

eigentlich wollte ich jetzt nur noch alle drei Jahre impfen lassen, aber mal schauen, was das Buch empfiehlt.

Alles Gute für dich und deine Fellis::knuddel
 

ironies

Registriert seit
31.03.2006
Beiträge
4.745
Gefällt mir
0
Ort
Dortmund
Hallo.

Da es besser in diesen Thread passt nochmal der Link zu einer Fachveröffentlichung über Caliciviren. Leider auf Englisch, man kann aber einiges per www.leo.org übersetzen :):

http://www.vetres.org/index.php?opt...9&url=/articles/vetres/pdf/2007/02/v06220.pdf

Dem Artikel ist zu entnehmen, daß es im Fall des mutierten Virenstammes zu den von Katrin beschriebenen Symptomen inklusive Abszessbildung und Leberschädigungen kommen kann.

Falls also humpeln plus Nahrungsverweigerung (durch offene Stellen im Mäulchen) auftritt, bitte den Tierarzt auf Calici-Viren ansprechen. Leider ist das Krankheitsbild in Deutschland noch nicht so publik, die einzigen von mir gefundenen Fachveröffentlichungen, die das Problem behandeln, stammen aus dem englischen Sprachraum.

Liebe Grüße.
Mandy
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Alter
49
Ort
Schleswig Holstein
Was noch wichtig wäre zu erwähnen: Meine TÄ hat sich am Anfang sehr gegen die Diagnose Calici-Virus gesträubt, weil keine meiner Katzen extrem verschnupft war, oder triefende Augen hatte. Also sollte man den TA darauf hinweisen, dass es typisch für diesen Virusstamm ist.
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Alter
49
Ort
Schleswig Holstein
Ich hab heute mal ein Foto gemacht; so sieht der Spritzabzeß von Snoopy heute aus - nch 20 (!) Tagen. 8O :?

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fimg267.imageshack.us%2Fimg267%2F4918%2Fabzessn20tft4.jpg&hash=5cbde3cfe460aae541f17494ece8cdcc


Ich soll ihn nicht weiter behandeln; "Das macht Snoopy schon selbst sagt die TÄ"::?
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Alter
49
Ort
Schleswig Holstein
Meine TÄ erklärte die extremen Wassereinlagerungen bei Snoopy mit dem hohen Fieber. Ich hab nun herausgefunden, dass das ein typisches Merkmal des mutierten Calicivirus ist, ebenso der Haarausfall an den Pfoten. http://www.patho.vetmed.uni-muenchen.de/28 Katzenschnupfen 06.pdf (ab Seite 15)
Da o.g. Link nicht mehr funktioniert und ich nicht mehr editieren kann, hier ein neuer Link (ab Seite 61 wird Katzenschnupfen behandelt, aber auch der Rest ist interessant FIV, FeLV etc.) http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/studium/unterlagen/infektion/skript_k.pdf
 

Daniel40

Registriert seit
25.06.2011
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Mutierte Calciviren

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und auf der Suche nach einer Antwort.

Ich hatte fünf Katzen. Es war kein Tier geimpft, aber alle gesund. Anfang März 2011 nahm ich eine Kätzin, nach der Kastration, zur Pflege. Das Tier zeigte bis dahin keine Krankheitssymptome. Zwei Tage später bekam sie hohes Fieber, Schluckbschwerden und hatte Schmerzen am linken Bein. Ich nehme an, dass sie sich beim TA infiziert hat.
Der TA wusste nicht um was es sich hier handelt und dachte, dass es Probleme von der Narkose sind und die Halschmerzen vom Intubieren stammen.

So wie es kommen musste erkrankten meine Katzen und zwei weitere aus der Nachbarschaft an Katzenschnupfen.
Sie wurden mit Antibiotika und anderen Homöopathischen Mitteln behandelt.

Bei einigen war es nicht schlimm, sie hatten Probleme beim Fressen, andere konnten das linke Vorderbein nicht belasten.

Eine meiner Katzen hatte Herpesbläschen am Bein und Kopf.
Sehr schlimm hat es meinen Kater erwischt, das ganze Maul war voller Bläschen die bluteten. Es vergingen drei Wochen bis er Fressen konnte.

Was ich nicht verstehe und kein TA weiß, warum die Zunge nach dem Katzenschnupfen rechts verdreht war, das blieb auch so.

Ein Monat später begann das Speicheln wieder und es wurde immer schlimmer, es waren keine Bläschen aber immer wieder Entzündungen.
Die Zunge schwillte stetig an aber nichts half.

Es wurde eine Homöopatische Krebstherapie durchgeführt, erfolglos.
Ich ließ dann eine Bioresonanzanalyse erstellen bei der kam heraus, dass Herpesviren hierfür verantworlich sind, leider aber auch bereits Krebszellen vorhanden sind.

Diese Therapie begann leider zu spät, ich weiß nicht ob sie früher angeschlagen hätte. Jedenfalls musste ich meinen Kater erlösen. Die Zunge schwillte immer mehr an und er konnte nichts mehr zu sich nehmen.

Gibt es eine so aggressive Form die Gewebe zerstört, muss ich Angst haben, dass meine Katzen sich wieder angesteckt haben, oder steckt noch etwas in ihnen.

Bei den TÄ kennt niemand Mutierte Calciviren oder will niemand kennen. Jedenfalls kann mir keiner Auskunft geben.

Ich hoffe, es kann mir hier jemand meine Fragen beantworten, dafür wäre ich sehr dankbar.

LG
Daniel
 

Ähnliche Themen

Seitenanfang Unten