1-Jährige Katze und Kitten

Diskutiere 1-Jährige Katze und Kitten im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo Zusammen, ich würde mich über eure Ratschläge freuen und zwar wohne ich derzeit noch bei meinen Eltern ziehe aber bald in meine eigene...

Svenja1997

Registriert seit
03.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Hallo Zusammen,
ich würde mich über eure Ratschläge freuen und zwar wohne ich derzeit noch bei meinen Eltern ziehe aber bald in meine eigene Wohnung.
Wir haben 3 Katzen (12 Jahre, 11Jahre und eine 1 Jährige Katze).
Meine Eltern und ich sind zu dem Entschluss gekommen, dass es für die kleine die beste Lösung
ist, dass sie zu mir in die neue Wohnung zieht. Dort würde sie Anfang Dezember ein kleines Kitten erwarten. Wir denken, dass dies für beide ein besseres Katzenleben bedeuten würde, wegen des Alters und dem Spielverhalten. Da ich Berufstätig bin und im Schichtdienst arbeite ist nun die Frage, wie ich unsere 1-Jährige am besten in die neue Wohnung bringe bzw. sie dort eingewöhne. Meine Eltern und ich würden sie aber ungern 8 Std am Tag komplett alleine lassen. Das Kitten kommt Anfang Dezember zu mir und ich würde die „große“ gerne vorher schon zu mir holen, damit sie dort der Boss ist. ( 1 Woche bevor das Kitten kommt, würden wir es schaffen täglich eine Betreuung für die 1-Jährige zu haben)
Die Trennung von den älteren besteht unja noch bevor. Die 3 verstehen sich, spielen ab und zu miteinander aber mehr auch nicht.
Wie würdet ihr das machen?🤔

Danke schonmal für eure Antworten!

LG Svenja
 
03.11.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 1-Jährige Katze und Kitten . Dort wird jeder fündig!
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.827
Gefällt mir
2.362
Hallo Svenja,
willkommen hier bei uns im Forum. Ich hoffe du findest hier viele für dich interessante Informationen und vielleicht auch noch viel mehr wie Meinungsaustausch und Ideen.
Also du beginnst also bald das Abenteuer "Erste eigene Wohnung" und die Kleine Maus soll zu dir ziehen. Gratuliere zu dem Schritt und Mut nicht nur dich selbst sondern auch gleich ein bis zwei Katzen dabei zu versorgen und organisieren.
Ich finde ihr habt euch schon viele gute Gedanken gemacht.
Allerdings verstehe ich nicht warum ihr unbedingt ein Kitten zu einer 1Jährigen Katze (wie heißt sie denn?) vergesellschaften wollt.
Nicht, dass es etwas Schlechtes ist, aber ihr solltet euch des Ungleichgewichts der Kräfte der beiden Katzen bewusst sein.
Zudem wollt ihr die Junge Dame (denn ein Teenie ist sie schon fast nicht mehr mit 1 Jahr) zuerst in ihr Revier lassen, damit sie "der Boss" ist, wie du schreibst.
Wie gesagt, der Kräfteunterschied lässt sie eh schon "der Boss" sein, da brauchst du dir keine Gedanken machen.
Auch glaube ich, es wäre sicherlich einfacher für dich, deine junge Dame und das Kitten, wenn ihr alle drei auf einmal in der Wohnung ankommt.
So ist die 1 Jährige damit beschäftigt ihr Revier und das neue Kitten kennenzulernen und muss sich nicht darauf konzentrieren ihre Revier und ihre (Kuschel)Ressourcen (Also Futter, deine Aufmerksamkeit und deine Streicheleinheiten) zu verteidigen.
Im Gegenteil ... wenn beide in einer neuen Situation sind, kann ich mir vorstellen, dass sie eher sich dem Kitten zuwendet, da dies ja in der ungewohnten Umgebung eine bekannte (käzische) Komponente ist und vielleicht lässt es sie den Abschied von den anderen beiden älteren Katzen auch schneller vergessen, wenn sie eine weitere Katze in der Wohnung hat und nicht erst eine Zeit allein klarkommen muss.
Also ich würde eher dazu plädieren beide Katzen gleichzeitig ankommen zu lassen. Dazu würde ich grundsätzlich ein Wochenende vorschlage vielleicht schaffst du es noch das Wochenende zu verlängern durch einen Urlaubstag oder günstige Schichtzeigen? Aber so zwei, drei Tage solltest du schon bei ihnen bleiben.

Harle
 
Zuletzt bearbeitet:
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.147
Gefällt mir
3.587
Hallöchen,

ich stimme Harle in allem zu...!

LG Jo
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
9.810
Gefällt mir
2.220
Willkommen im Forum,

ich würde es genau so machen, wie Harle es dir vor schlägt.

Wie alt ist denn das Kitten dann, das anfang Dezember bei euch einzieht?
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.311
Gefällt mir
25
Wie groß wird denn Deine Wohnung sein?
Mit Balkon? Gesichert?
 

Svenja1997

Registriert seit
03.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Vielen Dank für eure Antworten! Dann werde ich das so machen!
Die 1-Jährige heißt Mia und das Kitten wird Emmi heißen. Sie kommt mit 13 Wochen zu mir.
Meine Wohnung ist 80 QM groß und einen Balkon hat sie auch. Zwar noch nicht gesichert aber das wird im Frühjahr gemacht.

& ein Kitten, weil sie so gut zu Mia passt also auch vom Charakter und es war Liebe auf den ersten Blick.
 

Svenja1997

Registriert seit
03.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Soo vorgestern war es dann soweit und die beiden sind gleichzeitig bei mir eingezogen. Meine 1-Jährige Mia hat sich direkt hinter der Waschmaschine versteckt. Die kleine Emmi hat sich direkt die Wohnung angeschaut.
Als Mia dann nach einer Zeit mal gucken kam, hat Emmi sie direkt angebrummt und Mia ist wieder weggelaufen.
Mia hat bisher auch nicht wirklich viel gegessen und hat vor allem Panik (die erste Nacht hat sie überhaupt nicht geschlafen).
Mia sucht denke ich mal ihre großen Freunde und gefühlt hasst sie mich. Sobald die kleine Emmi schläft lässt Mia sich streicheln und schnurrt auch, aber wenn Emmi wach wird läuft Mia geduckt wieder weg.
Ich hab Mia gegenüber so ein schlechtes Gewissen, es bricht mir das Herz sie so zu sehen.
Ich weiß, dass sowas nie einfach ist aber habt ihr vielleicht ein paar Ratschläge wie ich es Mia einfacher machen kann oder ihr zumindest das Vertrauen wieder geben kann? 😢
Ich bin auch eine Woche zuhause wegen den beiden aber ab nächsten Montag muss ich halt wieder arbeiten 😭
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.147
Gefällt mir
3.587
Mach dir nicht so viele Gedanken ::knuddel das wird in wenigen Tagen ganz anders aussehen ;)
Gib beiden Zeit, vor allem Mia der es schwer fällt. Betüddel sie ganz besonders!
Versuche Mia gegenüber positiv zu denken, ihr nicht das schlechte Gewissen zu vermitteln was du hast und nicht haben brauchst...
Das wird schon!
 
Carla007

Carla007

Registriert seit
15.03.2019
Beiträge
166
Gefällt mir
122
Hallo Svenja, die Verhaltensweisen der beiden sind vollkommen normal. Emmi ist ein Kleinkind, naiv, verspielt, angstfrei... die tapst einfach drauflos. Mia ist mit 1 Jahr fast erwachsen, hat im Vergleich schon viel erlebt und ist viel skeptischer und Neuem nicht mehr so spontan aufgeschlossen wie Emmi. Sie hatte einen Lebensraum den sie in und auswendig kennt, nun ist alles neu, außer Dir, das verunsichert. Katzen sind wie Benjaminis (Pflanze), die mögen Veränderungen nicht so gern und sind dann erstmal nicht sie selbst.
Gib beiden Zeit, widme Dich ihnen und forciere nichts überschnell. Du wirst sehen in ein paar Tagen sieht die Welt ganz anders aus. Die sind beide noch jung und gut anpassungsfähig.
Es gab hier vor ein paar Tagen einen Thread über einen Kater der sich die ersten Tage nur versteckt hat und nix gefressen, les Dich da mal ein, der macht gut Hoffnung, dass sich das Blatt schnell wendet.
 

Svenja1997

Registriert seit
03.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Danke für euer Mut machen. 🥰
Ich würde es Mia halt so gerne erklären. Aber immerhin liegt sie gerade bei mir auf der Couch aber weiterhin skeptisch.
Ist halt momentan ein richtig richtig blödes Gefühl. Ich hoffe bald ist es besser 😻
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.147
Gefällt mir
3.587
Ich würde es Mia halt so gerne erklären
Das kannst du! :-) Konzentriere dich auf sie und denke fest an das was du ihr mitteilen möchtest. Das bekommt sie mit!
Wenn mein Kater z.B. viele Nächte bei mir geschlafen hat ganz eng an mich gekuschelt, dann kommuniziere ich innerlich mit ihm und bitte ihn, mich mal 2 Nächte allein zu lassen, oder erst so um 6 Uhr morgen zu kommen. Das klappt auf die Minute genau! Ich kann das selbst oft nicht glauben...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.827
Gefällt mir
2.362
Hei nun haben wir Freitag.
Hat sich bei dir, Mia und Emmi was getan?
Eigentlich ist es ja schön, das Emmi so angstfrei ihre Meinung brummt.
Hat die sensible Mia jetzt den Weg in Emmis Herz gefunden?
 

Svenja1997

Registriert seit
03.11.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
3
Hei nun haben wir Freitag.
Hat sich bei dir, Mia und Emmi was getan?
Eigentlich ist es ja schön, das Emmi so angstfrei ihre Meinung brummt.
Hat die sensible Mia jetzt den Weg in Emmis Herz gefunden?
Also gebrummt wird nicht mehr. Mia „haut“ mit der Pfote nach Emmi wenn es ihr zu viel wird. Ich denke das ist gut so. Eben haben sie mal zusammen ein wenig gespielt und auch unter der Woche wurde es etwas besser. Ich denke es braucht noch ein wenig aber sie saßen eben auch nebeneinander am Fenster und haben rausgeschaut.
Ich versuche normal zu sein und ich glaube, dass das Mia gut tut, weil unter der Woche flossen doch reichlich Tränen und das hat Mia denke ich mal verunsichert.
Ich hoffe das ich in ein paar Wochen drüber lachen kann und dann alles gut ist. 🥰
 
Thema:

1-Jährige Katze und Kitten

1-Jährige Katze und Kitten - Ähnliche Themen

  • Eine neue Freundin für 14 jährige Stuben-Katze?

    Eine neue Freundin für 14 jährige Stuben-Katze?: Hallo ihr, ja ich weiß, das Thema ist für euch nicht neu... mich macht es dafür gerade ganz wuschelig, weshalb ich etwas Hilfe brauchen könnte ...
  • Zweittier Kitten zu 5 jähriger Katze

    Zweittier Kitten zu 5 jähriger Katze: Hey Leute. Wir haben uns gestern zu unserer 5 Jährigem Wohnungskatze ein Kitten dazugehört. Die alte war schon immer als alleinige Wohnungskatze...
  • Aggressive 15 jährige Van-Katze kommt zu 3jähriger liebevoll verschmuster Katze

    Aggressive 15 jährige Van-Katze kommt zu 3jähriger liebevoll verschmuster Katze: Hallo liebe Katzenfreunde, seit Tagen stehen wir vor einem Dilemma und es spitzt sich zu, ich versuche kurz zu erklären: Pamuk, türkische...
  • Zusammenführung einer 2 Jährigen Katze mit einer Babykatze.

    Zusammenführung einer 2 Jährigen Katze mit einer Babykatze.: Hallo.::w::w Bin neu hier bei euch und habe auch gleich eine Frage! Wir haben vor circa vier Wochen eine 2 jährige Katze zu uns genommen. Sie...
  • zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi

    zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi: Hallo ich habe mich jetzt gerade hier neu registriert.::w Habe mich in diesem Forum schon etwas umgeschaut und bin begeistert von Euren...
  • Ähnliche Themen
  • Eine neue Freundin für 14 jährige Stuben-Katze?

    Eine neue Freundin für 14 jährige Stuben-Katze?: Hallo ihr, ja ich weiß, das Thema ist für euch nicht neu... mich macht es dafür gerade ganz wuschelig, weshalb ich etwas Hilfe brauchen könnte ...
  • Zweittier Kitten zu 5 jähriger Katze

    Zweittier Kitten zu 5 jähriger Katze: Hey Leute. Wir haben uns gestern zu unserer 5 Jährigem Wohnungskatze ein Kitten dazugehört. Die alte war schon immer als alleinige Wohnungskatze...
  • Aggressive 15 jährige Van-Katze kommt zu 3jähriger liebevoll verschmuster Katze

    Aggressive 15 jährige Van-Katze kommt zu 3jähriger liebevoll verschmuster Katze: Hallo liebe Katzenfreunde, seit Tagen stehen wir vor einem Dilemma und es spitzt sich zu, ich versuche kurz zu erklären: Pamuk, türkische...
  • Zusammenführung einer 2 Jährigen Katze mit einer Babykatze.

    Zusammenführung einer 2 Jährigen Katze mit einer Babykatze.: Hallo.::w::w Bin neu hier bei euch und habe auch gleich eine Frage! Wir haben vor circa vier Wochen eine 2 jährige Katze zu uns genommen. Sie...
  • zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi

    zwei kleine Katzen zu unserer großen (2 jährigen) Susi: Hallo ich habe mich jetzt gerade hier neu registriert.::w Habe mich in diesem Forum schon etwas umgeschaut und bin begeistert von Euren...
  • Top Unten