1 jährige Katze cni/pkd bin am Ende

  • Ersteller des Themas Schnauzhausen
  • Erstellungsdatum

Schnauzhausen

Registriert seit
26.10.2018
Beiträge
22
Gefällt mir
0
Hallo zusammen, ich habe hier ja schon öfters geschrieben, auch um mein Mädel worum es jetzt wieder geht.
Ich war seid sie ihre letzte Verstopfung hatte(Januar) und die veränderten Nieren festgestellt wurden, das letzte mal Ende März in der Klinik. Vor einer Woche habe ich beim streicheln festgestellt das sie einen knubbel am Bauch hat(schwer zu erklären) und war heute wieder in der Klinik weil es mir keine Ruhe gelassen hat. (Ich meinte es ist die Niere die ich da spüre) Die Ärztin hat sie abgetastet, mit dem selben Ergebnis. Das ist die Niere die man da spürt, was bei ihrem Körperbau usw natürlich sein kann. Jedoch ist
die viel größer als letztes Mal, also Ultraschall gemacht und dann der Schock 🙈. Auf beiden Seiten hat sie ein riesige gefüllte Zyste. Die letztes Mal noch nicht solche großen Ausmaße hatte. Also wahrscheinlich „pkd“. Und die greifen ja dann die Nieren und alles an und so kommt es dann zur cni :(. Wobei bei ihr die Nieren schon vorher verändert waren ohne das die Zysten so zu sehen waren ..
Hatte von euch schon mal sowas ? Meine Katzen hatten zwar oft schon Zysten aber keine Davon ist gewachsen.
Sie meinte dann schauen das man die Nieren entlastet noch und viel mehr könne man leider nicht machen :(. Weiter untersuchen (Biopsie?) will sie die Zysten nicht, da sie denkt das sie wahrscheinlich platzen würden bei der Größe. ( jetzt weis ich wieso die ungern da gestreichelt wird ) Sie hatte Hoffnung das die nicht weiter wachsen .. aber das jetzt in nur zwei Monaten .. können die tatsächlich einfach so auch platzen.. schlimme Vorstellung
Naja soll ich noch auf nierendiät umstellen? Sie neigt ja sehr zu Verstopfung und bekam vom den Nierenfutter das letzte mal eine (da hatte ich noch nicht das macrogol) deshalb habe ich ihr Futter gegen Verstopfung beibehalten .. oder die einfach alles genießen lassen Hauptsache ihr geht es gut?
ihre nierenwerte sind alle super bis jetzt und sie ist normal und fit. Und ich hab so große Angst was alles Passieren kann.. und viel tun ist nicht :( sie ist erst 1 Jahr und 4 Monate alt :( sowas ist doch nicht fair. Was meint ihr was ich noch machen kann? Suc werde ich ihr auf jeden Fall geben und Das sie viel trinkt bekommt sie immer diese Hühnerbrühe die man kaufen kann.
Bin verzweifelt :(. Einfach nicht fair ..
Habe erst im November meine ältere Dame an cni verloren .. aber jetzt hat meine kleine die noch so jung ist dasselbe .. das ist So schlimm .
 
Zuletzt bearbeitet:
15.05.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
123maus

123maus

Registriert seit
04.11.2018
Beiträge
21
Gefällt mir
1
Hallo "Schnauzhausen",
mein Kater hatte rechts und links in Nierenhöhe auch jeweils harte "Beulen", nichts mehr gefressen und sehr schlechte Nierenwerte.
Von Zysten bis zum Nierenkrebs wurde alles behauptet.
Gestorben ist er dann nach 7 Wochen, 4 Stunden vor der rettenden OP wegen Darmverschluß ! ! !
Rufe bitte die Tier-Uniklinik München an, die Katzenabteilung kennt sich damit sehr gut aus (war jedenfalls 2006 so).
Viele Grüße Josi
 

Ähnliche Themen


Top Unten